Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

1

19.09.2014, 18:40

Quereinstieg FiAE/Programmierer

Ahoi,
heute mal eine Karrierefrage.

Ich bin 28 und habe erfolglos 8 Jahre Geschichte studiert. Irgendwann fielen Bafög, Kindergeld etc. weg und ich musste mehr und mehr Scheißjobs machen (die Sorte mit sittenwidrigen Stundenlöhnen und Kündigung, wenn man Anspruch auf mehr Stundenlohn hätte), um mich finanziell über Wasser zu halten. Aus dem Studium wurde so natürlich nichts. Dann kam die Erkenntnis, dass ich so auf keinen grünen Zweig komme, hab mich exmatrikuliert und Hartz IV beantragt.

Jetzt suche ich für nächstes Jahr eine Ausbildung als FIAE (Zweitwahl wäre FISI), die Plätze sind aber meinerorts ziemlich rar und als Studienabbrecher mache ich mir da nicht so große Hoffnungen. Ich bin deshalb in Versuchung, wenn es keinen Ausbildungsplatz gibt, als Quereinsteiger auf Jobsuche zu gehen. Zeit weggeschmissen hab ich schon mehr als genug.

Was ich kann:
Ich habe mit 14 HTML 4 gelernt und in PHP reingeschnuppert - das war, bevor es das Web 2.0 gab und ich deshalb irgendwie nicht einsah, warum ich da umsatteln soll, weil ich nur private Webseiten (für Vereine etc.) erstellt habe. Letztes Jahr ein bisschen C und aktuell lerne ich C++. Ich hab Erfahrungen in der Administration von Foren und Webseiten, mit CMS-Bedienung (ein bisschen WordPress, Drupal) und Bildbearbeitung. In der Schule hatte ich ein bisschen BASIC und TurboPascal.

Was mich interessiert:
Anwendungsentwicklung, Netzwerkprogrammierung, Webprogrammierung weniger, ist aber gerade sehr gefragt.
Ob ich in einer Bank oder einem kleinen Startup lande, ist mir prinzipiell wurscht, solange das Arbeitsklima ok ist. Ich möchte fest angestellt sein, dass das nicht bis zum Rest meines Lebens so sein wird, ist mir klar, aber alle paar Wochen von einem Job zum nächsten hüpfen, das möchte ich gerade erst mal nicht mehr.

Was ich bis nächstes Jahr machen möchte:
Ich stelle mir vor, dass das Umsatteln auf PHP, (My)SQL, XML, CSS und JavaScript nicht schwierig sein sollte. Gerade lerne ich autodidaktisch mehrere Stunden am Tag (allerdings C++) und komme gut voran. Allerdings befürchte ich, dass dieser Kurs mich dahin bringen würde, wo ich schon war - Selbstständigkeit mit prekärer Beschäftigung für ein paar Kröten die Stunde mehr. In 5 Jahren vielleicht, aktuell - neinn danke.
Ende des Jahres werden drei zweiwöchige C#-Kurse in Vollzeit angeboten, die ich mit Bildungsgutschein besuchen könnte, dann noch ein Minikurs in VB.NET. Alternativ (Zeitkollision) könnte ich einen 6-monatigen MCSE-Kurs mit Java machen. Ob das der richtige Weg ist? Weiß ich nicht.

Was meint ihr?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shelley« (19.09.2014, 18:48)


ERROR

Alter Hase

Beiträge: 423

Wohnort: Paderborn

Beruf: Informatik Student

  • Private Nachricht senden

2

19.09.2014, 20:06

Also ich bin der Meinung, dass irgeneine Art von "Bildung" der richtige Weg sei. Sei es Studium, Ausbildung, oder was auch immer. Allerdings bin ich persönlich "erst" 20 und fange im Oktober mein Studium an, deswegen ist es für mich natürlich nicht so einfach mich in deine Situation zu versetzen.

Aber der beste Rat ist meiner Meinung nach: Mach was dir gefällt. Wenn du einen Job hast, der dir viel Spass macht, arbeitest du (fast) nie. Im Endeffekt musst du die Vor- und Nachteile abwägen und überlegen welchen Weg du für dich am sinnvollsten findest.

xardias

Community-Fossil

Beiträge: 2 773

Wohnort: Santa Clara, CA

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

3

19.09.2014, 22:26

Ohne formale Bildung ist es idR schwierig einen Job in dem Gebiet zu finden. Wenn du im selben Stapel an Bewerbungen liegst wie ein Haufen FiAE oder Bachelor/Master Absolventen musst du schon ziemlich deftig anders ueberzeugen koennen.

Wenn du nicht den Weg ueber formale Bildung gehen moechtest ist es denke ich wichtig anderweitig Referenzen aufzubauen. D.h. Projekte hochzuziehen bei denen du deine Kenntnisse demonstrieren kannst, Beteiligung an Open Source Projekten koennte auch helfen.

Egal ob du Freiberuflich oder fuer einen Arbeitgeber arbeiten moechtest, du wirst irgendwann, irgendwen von deinen Kenntnissen ueberzeugen muessen. Ohne Abschluss, Zertifikate oder Referenzen ist das schwierig.

4

20.09.2014, 00:19

Das ist ja gerade das Problem: Ohne Jobs keine Referenzen, ohne Referenzen keine Jobs. Ich würde liebend gerne Open Source und zig Projekte für umme programmieren, leider schweben davon einem nicht die gebratenen Tauben in den Mund. (Das meine ich ernst, Leute: Ich kann heute nur hier schreiben, weil mich Freunde zwei Monate lang durchgefüttert haben zwischen letzter Gehaltsauszahlung und dem ersten Geld vom Jobcenter. Das Amt lässt einen am ausgestreckten Arm verhungern, das meine ich wortwörtlich.)
Die Schleife hab ich hinter mir, wenn auch in einem anderen Berufsbereich. Will ich nicht nochmal. Kann doch nicht so schwer sein, ne Festanstellung zu finden, und sei es nur für 1-2 Jahre?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shelley« (20.09.2014, 00:25)


xardias

Community-Fossil

Beiträge: 2 773

Wohnort: Santa Clara, CA

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

5

20.09.2014, 07:04

Kann doch nicht so schwer sein, ne Festanstellung zu finden, und sei es nur für 1-2 Jahre?

Ganz ehrlich, ohne Abschluss oder Ausbildung mit einer Festeinstellung in einen Job einzusteigen in dem primaer FiAE oder studierte Informatiker arbeiten, stelle ich mir nicht sehr einfach vor.

Es hindert dich niemand daran zu versuchen etwas zu finden, aber ich wuerde mir vorher definitiv Gedanken ueber die Frage machen: "Warum moechte ein Arbeitgeber DICH einstellen, und nicht einen der anderen Bewerber?". Wie moechtest du den Arbeitgeber ueberzeugen, dass du gute Arbeit leisten kanst?

Wie du die Frage beantwortest ist voellig dir ueberlassen, eine Ausbildung, ein Studium oder Referenzen helfen sehr zu ueberzeugen, sind aber nicht immer zwingend notwendig.

Ich denke eine Option ware es ein Portfolio an Referenzen aufzubauen waerend du HartzIV beziehst, ich kenne 1, 2 Leute die sich ein eigenes Business im Web Bereich aufgebaut haben waerend sie HartzIV bezogen haben. Sowas braucht Zeit und Dank HartzIV kann man sowas in Deutschland machen ohne vorher jahrelang Geld anzusparen.

BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 874

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

6

20.09.2014, 09:42

So ist es, xardias. Wenn bei uns jemand ohne Studium im passenden Bereich auftaucht, schauen wir schon gründlicher hin. Hat er nur eine Ausbildung, noch gründlicher. Hat er gar nichts, sieht's schon sehr sehr schlecht aus. Da muss er wirklich mit beeindruckenden Projekt-Referenzen glänzen. Und je weniger jemand an Ausbildung hat, desto weniger Erfahrung hat er meist auch mit "Meta-Skills". Die sind uns aber sehr sehr wichtig. Dazu zählen z.B.:
- Kenntnisse mit Versionskontrollsystemen (SVN, Git, etc)
- Kenntnisse mit Datenbanken (MySQL, Oracle, DB2, etc)
- Kenntnisse mit Deployment-Tools (Maven, Ant, Jenkins, Gradle, etc)
- Kenntnisse über Prozesse (Scrum, Kanban, etc)
- Kenntnisse über Testing (Test-driven-development, GUI-Tests [TestComplete, Selenium/Selendroid, Functional Tester], Unit-Tests, Integration-Tests)
- Kenntnisse über Dokumentation und Spezifikation (Rational, Wiki/Confluence, etc)
- Erfahrung mit Arbeit im Team
- Kenntnisse diverser IDEs und Tools (VisualStudio, Eclipse, Android Studio, Xcode, etc)
- Fremdsprachenkenntnisse

Mit den meisten davon kommt man gar nicht in Berührung, wenn man sich alles selbst bei bringt. Das bekommt man eigentlich nur mit, wenn man mit den entsprechenden Firmen/Ausbildungen Kontakt hat. Alle diese Dinge sind uns mindestens genauso wichtig wie Programmierkenntnisse an sich. Und ich weiß, wovon ich rede, ich sitze mit in den Vorstellungsgesprächen und entscheide mit über die Bewerber.
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

Nimelrian

Alter Hase

Beiträge: 1 259

Beruf: Softwareentwickler (aktuell Web/Node); Freiberuflicher Google Proxy

  • Private Nachricht senden

7

20.09.2014, 14:23

Ich kann BC da nur beipflichten. Nach deiner Beschreibung kannst du zwar halbwegs programmieren, aber du weißt nicht, wie in einem Unternehmen Software entwickelt wird.
Ich würde mich dementsprechend vorrangig nach einem Unternehmen umsehen, was dich ausbildet. Ansonsten an OpenSource oder anderen Projekten mitwirken, um Versionsverwaltung und evtl. Deployment kennenzulernen.
Unit-Tests kannst du auch bei eigenen Projekten gut selbst schreiben.

Du brauchst halt unbedingt Praxiserfahrung, sonst wird das wahrscheinlich nichts.
Ich bin kein UserSideGoogleProxy. Und nein, dieses Forum ist kein UserSideGoogleProxyAbstractFactorySingleton.

KeksX

Community-Fossil

Beiträge: 2 141

Beruf: Game Designer

  • Private Nachricht senden

8

20.09.2014, 16:23

Wenn ich das richtig verstehe, dann hast du bereits Websites für Leute, also auf Vertrag, erstellt und betrieben? Falls ja hast du doch schon Referenzen. Die werden dich sich nicht in deinen Traumjob bringen aber das könntest du nutzen um dir eventuell eine Ausbildungsstelle oder eine (eventuell unbezahlte) Praktikumsstelle sichern mit anschließender Einstiegsposition oder so etwas in der Art.

Festanstellung "aus dem Nichts heraus" ist eher unwahrscheinlich, befürchte ich.

Ansonsten würde ich wie Xardias empfehlen, dich auf das zu fokusieren, was du schon kannst, ein Portfolio aufbauen und auf Auftrag hin Arbeiten erledigen damit du was zum Vorzeigen hast.
WIP Website: kevinheese.de

LInsoDeTeh

Treue Seele

Beiträge: 370

Wohnort: Essen, Deutschland

Beruf: Softwareentwickler & Projektleiter

  • Private Nachricht senden

9

20.09.2014, 17:32

Aus welcher Gegend kommst du denn? So ohne Info ist es auch schwierig, dir einen Azubi-Platz anzubieten ;-)

10

20.09.2014, 21:54

Aus welcher Gegend kommst du denn? So ohne Info ist es auch schwierig, dir einen Azubi-Platz anzubieten ;-)

Ist das ein Angebot? ;)
Ich komme aus Frankfurt am Main...

Werbeanzeige

Ähnliche Themen