Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

David Scherfgen

Administrator

Beiträge: 10 198

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Private Nachricht senden

51

05.01.2014, 01:33

"Wow" auch von mir!
Und du wolltest nicht mit zu Google, drakon?

drakon

Supermoderator

  • »drakon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 523

Wohnort: Schweiz

Beruf: Entrepreneur

  • Private Nachricht senden

52

05.01.2014, 13:03

Nein, ich habe für mich entschieden, dass ich lieber unabhängig bleiben und ein neues Startup gründen will. :)

53

05.01.2014, 13:43

Würde mich mal interessieren, sone grobe Zusammenfassung von eurem alten Startup (Gründung bis Verkauf) und vor allem auch wie ihr euch in der Zeit finanziert habt (ich weiß jetztnur von Timely und kenne keine Download Zahlen aber kann mir nicht vorstellen, dass die Pro Version zur Finanzierung gereicht hat!).
Einfach sone Art Erfahrungsbericht wie es den ist ein Startup zu gründen, meine erste Sorge wäre wielange ich brauche bis ich ein Produkt heraus bekomme was irgendwie Geld erwirtschaftet und das müsste dann auch noch genug sein um einigermaßen die Kosten zu kompensieren.. klingt für mich alles ziemlich beunruhigend :p

Dein neues Startup wird sich auch wieder auf Apps konzentrieren?

54

05.01.2014, 14:03

Wie geil! Ich mein, klar irgendwo selbstverständlich, aber ich habs richtig gefeiert, als ich in meiner Nachrichten-App gesehen habe: "Schweizer Studio von Google aufgekauft, Timely-Alarm-Clock jetzt kostenlos" Ich hab erst mal ein wenig gebraucht, ständig den Gedanken gehabt, dass ich den Namen doch irgendwoher kenne. :D
Glückwunsch!
Das gibt Übersicht! Stay gold. | gnu.org | §\pi\approx\tfrac{7809723338470423412693394150101387872685594299}{2485912146995414187767820081837036927319426665}§ | Jabber: dasnacl@dasnacl.de (online?)

drakon

Supermoderator

  • »drakon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 523

Wohnort: Schweiz

Beruf: Entrepreneur

  • Private Nachricht senden

55

05.01.2014, 14:48

@idontknow:
Viel spezielles gibts da eigentlich nicht. Wir haben alle zusammen studiert, schon ein paar Sachen miteinander gemacht (Studium und Selbstständig) und dann beschlossen, dass wir das mal Vollzeit probieren bevor wir mit dem Master-Studium anfangen. Sind dann zusammengezogen, haben gebraimstormt was wir machen wollen. Und weil wir eben nichts verdient haben in dem Moment haben wir uns geeinigt etwas zu machen, von dem wir wissen, dass es mindestens Ok läuft und wir ein wenig was verdienen. Während der Zeit haben wir von unserem erspartem (respektive von vorherigen Projekten) gelebt. Nach 4 Monaten zu Viert hatten wir die App fertig und veröffentlicht. Die Downloads und Revenue haben dann gezeigt, dass es recht gut läuft und wir könnten von dem ein Weilchen leben, respektive hätten eine Finanzierung für ein paar Jahre ohne wieder Geld verdienen zu müssen (sofern wir einen ähnlichen Lebensstandard aufrecht erhalten).
Am Anfang war die Frage ob es funktioniert schon auch da und ich wusste, dass es dann auch bald mal Geld abwerfen muss. Aber anderseits wusste ich, dass wenn ich Geld brauche schnell einen Job habe und arbeiten kann. Hatte auch mehrere offene Job-Angebote, wo ich praktisch nur sagen muss, dass ich komme. Das machte es dann ein wenig leichter das Risiko einzugehen.

Aber es ist und bleibt ein Risiko, aber das gehört dazu. Anderseits kannst du auch enorm belohnt werden. Grosser Einsatz, grosser Gewinn/Verlust. ^^

Mit persönlich hat diese Zeit und auch die Art und Weise wie es läuft klar gemacht, dass ich eigentlich nicht einfach angestellt sein will, sondern wirklich meine eigenen Ideen verfolgen. Eine Anstellung anzunehmen wäre sicher der sicherere Weg, aber momentan ist das nicht das, was ich will.

Mein Ziel ist es auch nicht einfach selbstständig zu sein, sondern etwas grösseres zu machen und etwas machen, was sehr viele Leute betrifft. Also wird es nicht einfach eine App werden. Kann sein, dass sich eine App als eine Möglichkeit anbietet, aber sicher ist es noch nicht. Kommt drauf an was es denn jetzt wird.

@Checkmateing: Danke für deinen Enthusiasmus! :)

56

05.01.2014, 16:12

Oha... ich meine die App is ja schon gut, aber dass sie "soviel" Gewinn abwirft überrascht mich schon!

MitgliedXYZ

Alter Hase

Beiträge: 1 381

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

57

05.01.2014, 16:26

Hab mir gerade eure Präsentation angeschaut, ganz schön durchdacht, vor allem das mit den Zahlenmorphen.
Warum habt ihr da eigentlich keine gifs genommen? Das hätte euch viel Arbeit erspart, wenn ihr die Dateien manuell z.B. in Corel Rave erstellt hättet, mit verschiedenen Größen wäre es für Tabletes und Smarthpones nutzbar, würde wahrscheinlich sogar weniger Auslastung verursachen.

58

05.01.2014, 16:39

Herzlichen Glückwunsch auch von mir! :)
Das mit dem "Zahlenmorphen" ist echt schick geworden. Darf ich fragen wie das gemacht wurde? :)

59

05.01.2014, 16:47

Auch von mir: "WOW" und herzlichen Glueckwunsch :)

drakon

Supermoderator

  • »drakon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 523

Wohnort: Schweiz

Beruf: Entrepreneur

  • Private Nachricht senden

60

05.01.2014, 17:02

Ich glaube nicht, dass es mit Gifs annährend so gut geworden wäre.
Vom Prizip her sind die Zahlen einfach Splines und wenn ein Wechsel statt findet werden die Kontrollpunkte zwischen den jeweiligen Positionen interpoliert.
Braucht halt einige Arbeit bis alles so aussieht wie man es möchte, aber so kompliziert ist es eigentlich auch wieder nicht. Eher ungewöhnlich zu sehen. :)

Werbeanzeige