Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

1

27.02.2011, 20:02

Empfehlenswerte Anime

Hi ihr,
zum Entspannen ziehe ich mir oft Anime rein. Hat jemand gute Vorschläge? Nicht zu flach, aber ruhig mit einer ordentlichen Portion japanischer (Pop)Kultur ^^. Achja, Gundam ist nicht so mein Fall...
Eine fast komplette Liste mit was ich schon so gesehen habe findet ihr hier: http://myanimelist.net/animelist/Nikolaj
Momentane Favoriten sind "Kino no Tabi: The Beautiful World", "Black Lagoon" und "Mushishi".

Viele Grüße
Chromanoid

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chromanoid« (27.02.2011, 20:35)


babelfish

Alter Hase

Beiträge: 1 225

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Private Nachricht senden

2

27.02.2011, 21:39

Hab schon lange keine Animes mehr geguggt...

Bei langen Serien (Naruto, One Piece, Dragonball (Alles mit und über GT), Bleach ...) habe ich immer irgendwo abgebrochen, da die Spannung mit der Zeit einfach flöten geht. Dafür könnte ich mir die ersten paar Folgen mehrmals anschauen, weil der Start zum Teil echt gelungen ist.

Bei den kleineren fallen mir spontan ein: Cowboy Bebop, Samurai Champloo, Death Note, Trigun, Gungrave (Auch wenn die 2. Hälfte der Serie mir nicht so gefällt).

Detektiv Conan hat einiges an japanischer Kultur drin. Ist zwar mehr an Kinder gerichtet, bin aber damit aufgewachsen und finds immer noch cool =D
Das tolle an der Serie ist, dass man die Folgen nicht der Reihe nach schauen muss. Die meisten Fälle sind gelöst voneinander.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »babelfish« (28.02.2011, 09:05)


Architekt

Community-Fossil

Beiträge: 2 490

Wohnort: Hamburg

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

3

27.02.2011, 22:31

Ich fand früher X ganz cool...
Der einfachste Weg eine Kopie zu entfernen ist sie zu löschen.
- Stephan Schmidt -

Mirlix

Supermoderator

Beiträge: 454

Beruf: Developer Advocate

  • Private Nachricht senden

4

27.02.2011, 23:43

Code Geass kann ich empfehlen, sieht am Anfang aus wie ein Roboteranime, aber entwickelt sich dann mehr zu einem Stratgie/Revolutions anime, passt daher gut zur Zeit. Auch gut ist Noir, Darker than Black und Nodame Cantabile.

5

28.02.2011, 08:13

Mushishi. Absolute Empfehlung.
Ist ein erstklassiger Anime.

xardias

Community-Fossil

Beiträge: 2 771

Wohnort: Santa Clara, CA

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

6

28.02.2011, 08:51

- Code Geass kann ich auch wärmstens Empfehlen, die Story wird echt extremst spannend und das Ende ist der Hammer.

- Death Note ebenfalls. Sehr düster und sehr spannend. Und das Thema ist-es-moraltisch-vertretbar-Verbrecher-zu-töten wird nie alt ;)

- Monster: Klingt nach Digimon oder Pokemon, hat aber nix damit zu tun. Sehr psychologisch tiefgehender Thriller, mit sehr düsterem Stil und eine der besten Stories die ich je gesehen habe. Die Story spielt in Deutschland, btw.

- When the Cry Higurashi: Sehr merkwürdiger mix. Anfangs wirkt es wie ein Teenie School Anime mit supersüßem Zeichenstil, rutscht aber immer mehr in Richtung Mystery Thriller. Besteht aus mehreren Kapiteln die immer wieder die selbe Ausgangsstory erzählen aber immer andere Personen als Übeltäter haben. Sehr interessant gemacht.

- Trigun: Die Story von Vash the Stampede dem Revolverheld mit $60mrd Dollar Kopfgeld der noch nie eine einzigen Schuss auf eine Person abgefeuert hat ;) Sehr kontrastreich. Meist sehr lustig, aber auch mit sehr tiefgehenden tragischen elementen. Die Hintergrundgeschichte ist echt alles andere als lustig.

- Full Metal Alchemist: Etwas bunter als die anderen, ein bisl mehr typisch Anime. Aber auch mit sehr tragischer und spannender Story im Hintergrund. Vor allem die Neuauflage Full Metal Alchemist Brotherhood ist erste Klasse.

TGGC

1x Rätselkönig

Beiträge: 1 813

Beruf: Software Entwickler

  • Private Nachricht senden

7

28.02.2011, 11:03

Detektiv Conan hat einiges an japanischer Kultur drin. Ist zwar mehr an Kinder gerichte
Eine Serie, wo jede Folge jemand stirbt, z.b. mitm Saebel zerstueckelt oder letze Hinweise mit seinem eigenem Blut an die Wand schreibt. Genau das richtige fuer Kinder!

DerMark

Treue Seele

Beiträge: 324

Wohnort: Emsdetten

Beruf: Softwareentwickler

  • Private Nachricht senden

8

28.02.2011, 11:38

Detektiv Conan hat einiges an japanischer Kultur drin. Ist zwar mehr an Kinder gerichte
Eine Serie, wo jede Folge jemand stirbt, z.b. mitm Saebel zerstueckelt oder letze Hinweise mit seinem eigenem Blut an die Wand schreibt. Genau das richtige fuer Kinder!

^ Story of my life.


- Tengen Toppa Gurren-Lagann:

Super übertriebene Story, bei der man nicht unbedingt Mecha Fan sein muss um sie toll zu finden, nur zu empfehlen wenn man nicht darauf besteht das alles einer logik entspricht, denn hier tuts das nicht, besonders die letzten Folgen sind vom WTF Faktor nicht mehr zu überbieten.

- Neon Genesis Evangelion:

Schöne Story, tolle Charakterentwicklung mit sehr viel Drama aber auch Witz und Charme, mein persönlicher Liebling. Recht brutal und man sollte sich Zeit nehmen um die Story zu verstehen, die aber nicht so komplex ist.

- Elfenlied:

Massig Fanservice, eine super traurige Hintergrundgeschichte und auch sehr viel Gewalt, noch dazu eine super schöne Titelmelodie. Die Story selbst ist nicht so berauschend, erfüllt aber ihren Zweck.

Full Metal Alchemist, kann ich auch uneingeschränkt empfehlen, auch wenn mir das Ende sauer aufgestoßen ist, ist aber nur eine persönliche Abneigung.

Mit Death Note konnte ich mich nicht wirklich anfreunden, bis zu dem Punkt an dem es nur die beiden Hauptwiedersacher gab hat es mir gefallen, aber als es danach noch so viel länger weiter ging war bei mir der Funke verflogen.

Black Lagoon fand ich auch sehr nett, empfand es aber als zu schnell beendet.

9

28.02.2011, 12:23

Vielen Dank für die Antworten :) Gerne noch mehr ^^

Black Lagoon
"Black Lagoon: The Second Barrage" schon gesehen? Damit kann man die Serie IMO gut mental abschließen.

Bei Full Metal Alchemist fand ich bissher immer den Anfang etwas dröge, das werde ich wohl noch mal ausprobieren.

Eine Serie, wo jede Folge jemand stirbt, z.b. mitm Saebel zerstueckelt oder letze Hinweise mit seinem eigenem Blut an die Wand schreibt. Genau das richtige fuer Kinder!
Naja soweit ich das erlebt habe, besteht da in Japan einfach ein ganz anderes Verständnis. Ein Shonen ist es doch aber unbestritten? One Piece finde ich einfach göttlich :) und Naruto ist momentan auch endlich wieder spannend :). Bei Detektiv Conan habe ich ab und zu reingeschaltet, aber irgendwie mochte ich den Hauptcharakter nicht so und Detektiv/Mystery-stories sind nicht soo mein Ding.

Ich glaub Monster hab ich mal angefangen, aber der Zeichenstil war mir zu anstrengend (soweit ich mich erinnere), aber vielleicht schau ich mal wieder rein :) - oft brauche ich bei Animes mehrere Anläufe bis ich rein komme und sie mir gefallen.

Mushishi. Absolute Empfehlung.
Kann ich nur noch mal unterstreichen ^^. Wer das mag, könnte auch an "Kino no Tabi: The Beautiful World" gefallen finden.

So sind ja noch einige Sachen zu evaluieren :)

xardias

Community-Fossil

Beiträge: 2 771

Wohnort: Santa Clara, CA

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

10

28.02.2011, 12:45

Monster braucht durchaus seine Zeit bis es wirklich mitreißend wird. Die Einleitung erstreckt sich über ca 4 Folgen.

Mushishi und The Beautiful World werde ich mir mal anschauen nach den ganzen Empfehlungen ;) Wobei ich in der Regel lieber Serien habe die eine durchgehende Story und ein Ende haben.

Werbeanzeige