Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

Anti-Apple

Treue Seele

Beiträge: 91

Wohnort: Coruscant, Karbonitblock, in Bedrock eingsperrt... Such dir einfach was aus.

Beruf: ...

  • Private Nachricht senden

1 632

01.03.2012, 22:32

Neuste Matheaufgabe:

Karla hat vier Äpfel. Berechne denn Umfang der Sonne.

1 633

02.03.2012, 15:58

Alt und das geht. Man braucht eben die Entfernung zur Sonne. Die hat man ja, da fast jeder weiß, dass das Licht von der Sonne zur erde 8 Minuten braucht also etwa 149,6 Mio. Kilometer.
Der Rest ist Geometrie bzw. Strahlensatz. :D

Wirago

Alter Hase

Beiträge: 1 214

Wohnort: Stockerau

Beruf: CRM Application Manager

  • Private Nachricht senden

1 634

02.03.2012, 16:45

Neuste Matheaufgabe:

Karla hat vier Äpfel. Berechne denn Umfang der Sonne.
challange accepted...

http://www.lmgtfy.com/?q=umfang+der+sonne


challange completed... :thumbsup:

1 635

02.03.2012, 16:53

So geht das natürlich auch! :thumbsup:

Anti-Apple

Treue Seele

Beiträge: 91

Wohnort: Coruscant, Karbonitblock, in Bedrock eingsperrt... Such dir einfach was aus.

Beruf: ...

  • Private Nachricht senden

1 636

02.03.2012, 17:17

Klar geht das so, aba so war das nich' gemeint

1 637

02.03.2012, 21:21

Ich weiß auch, wie es gemeint ist, aber wie gesagt: Strahlensatz, damit kannst du den Radius/Durchmesser ausrechnen und mit dem dann den Umfang. ;)

Helmut

5x Contest-Sieger

Beiträge: 691

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

1 638

03.03.2012, 17:30

Alt und das geht. Man braucht eben die Entfernung zur Sonne. Die hat man ja, da fast jeder weiß, dass das Licht von der Sonne zur erde 8 Minuten braucht also etwa 149,6 Mio. Kilometer.
Der Rest ist Geometrie bzw. Strahlensatz. :D

Seit wann lässt sich denn der Umfang eines Sternes mit Hilfe des Abstandes zu einem seiner Planeten berechnen?
Sei stets geduldig gegenüber Leuten, die nicht mit dir übereinstimmen. Sie haben ein Recht auf ihren Standpunkt - trotz ihrer lächerlichen Meinung. (F. Hollaender)

1 639

03.03.2012, 18:25

Naja, man kann aus der Entfernung den Radius eines Himmelskörpers berechnen und daraus dann wieder den ganzen Rest.
Die Entfernung kann man, wie Sound~Wave schrieb, aus der Geschwindigkeit des Lichts berechnen.
Die Formel für den Radius ist übrigens so: §r=R*sin(0,5d')§
r :=Radius
R :=Radius des Zentralkörpers (z.B. Erde)
d':=Winkeldurchmesser
Wenn nun jemand herumtrollen will: Klick
Aus dem Umfang bekommt man dann auch den Radius der Erde.
Das gehört ja zur Grundbildung Klasse 7/8, je nach System.
Egal, die Formel dafür wäre: §r=U/(2*\pi)§
Irgendwie habe ich gefallen an so was gefunden. Ich werde mithilfe von "Stellarium" und meinem Formelbuch nun sehr viel Spaß haben. :vain:

MfG
Check

PS: Also schon seit langem eigentlich.

1 640

03.03.2012, 21:52

Oder einfacher: Man verwendet den Apfel.
Man stellt den Apfel auf einen Pfosten oder wie auch immer und entfernt sich exakt so, dass er die Sonne bedeckt. Mit der Entfernung zum Apfel und dem Durchmesser des Apfels und der Entfernung zur Sonne kann man dann den Durchmesser der Sonne ausrechnen. Den nimmt man mal §\pi§ und schon hat man den Umfang. Wenn man jedoch lieber Trigonometrie anwenden will, dann macht man es so wie Checkmateing. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sound~Wave« (03.03.2012, 22:00)


Werbeanzeige