Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

dot

Supermoderator

Beiträge: 9 850

Wohnort: Graz

  • Private Nachricht senden

211

08.02.2013, 22:18

Der Überbegriff lautet hier Metasyntaktische Variable. ;)

212

11.02.2013, 18:30

Moin Leute,
ich versuch mich mal wieder in ein bisschen Gehacke.. ich wollte mir mal etwas die funktionalen Sprachen untersuchen. Dazu hab ich mal Scala angeschaut.. und das kam für einen Lexer normaler Terme raus:

C#-Quelltext

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
object Lexer {
    def isNumber(c: Char): Boolean = {
        if ((c >= '0' && c <= '9') || c == '.') true else false
    }
    def isNumber(str: List[Char]): Boolean = str match {
        case Nil => true
        case x :: xs => if (isNumber(x)) isNumber(xs) else false
    }
    def lexString(s: String): List[String] = {

        def lex(stringToLex: List[Char]): (List[String], String) = stringToLex match {
            case Nil => (List(""), null) // not possible
            case x :: Nil => (List(), x.toString())
            case x :: xs => {
                val (lstLexedExpressions, bufferedExpression) = lex(xs)

                if (isNumber(bufferedExpression.toList))
                    if (isNumber(x)) (lstLexedExpressions, x + bufferedExpression)
                    else
                        (bufferedExpression.toString :: lstLexedExpressions, x.toString())
                // x is an expression
                else (bufferedExpression.toString :: lstLexedExpressions, x.toString())
            }
        }

        lex(s.toList)._2.toString :: lex(s.toList)._1
    }
}


an all die Funktionalen Programmierprofis, geht das noch schöne, sprich, sind hier die funktionalen konstrukte einigermaßen optimal genutzt worden oder ist das mehr oder weniger dirty java code? außerdem ich frage mich, ob dieses Tuple hier wirklich notwendig ist, oder ob es auch anders ginge

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »GreenPepper« (11.02.2013, 18:50) aus folgendem Grund: Deutsche Sprache wurde zu sehr missbraucht


Schorsch

Supermoderator

Beiträge: 5 188

Wohnort: Wickede

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

213

13.02.2013, 18:14

Du bist wohl im falschen Thread;) Ich habe Scala nie benutzt weshalb ich dir zu deinem Code nichts sagen kann;)
„Es ist doch so. Zwei und zwei macht irgendwas, und vier und vier macht irgendwas. Leider nicht dasselbe, dann wär's leicht.
Das ist aber auch schon höhere Mathematik.“

214

25.03.2013, 02:11

C-/C++-Quelltext

1
2
for(unsigned int i=0; m_entities.size(); ++i)
    //do stuff

Warum musste man mir auch den Placebo-Effekt nehmen und mir sagen, dass der Kaffee entkoffeiniert ist? :D
Ich war durchaus sehr verwundert über die Endlosschleife... Fliegendes Spaghettimonster bewahre :cursing:
Das gibt Übersicht! Stay gold. | gnu.org | §\pi\approx\tfrac{7809723338470423412693394150101387872685594299}{2485912146995414187767820081837036927319426665}§ | Jabber: dasnacl@dasnacl.de (online?)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Checkmateing« (26.03.2013, 03:06)


patrick246

Treue Seele

Beiträge: 329

Wohnort: nahe Heilbronn/BW

Beruf: TG Profil Informatik-Schüler

  • Private Nachricht senden

215

07.04.2013, 00:05

C-/C++-Quelltext

1
2
3
4
DARKSDK bool UpdatePtr ( int iID )
{
    return true;
}

keine Ahnung was die Funktion macht...
Gefunden im DarkGDK-Sourcecode (Quelle, Zeile 68 - 71)

Architekt

Community-Fossil

Beiträge: 2 496

Wohnort: Hamburg

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

216

07.04.2013, 00:45

C-/C++-Quelltext

1
2
3
4
DARKSDK bool UpdatePtr ( int iID )
{
    return true;
}

keine Ahnung was die Funktion macht...
Gefunden im DarkGDK-Sourcecode (Quelle, Zeile 68 - 71)

Sie liefert true zurück. ;)
Der einfachste Weg eine Kopie zu entfernen ist sie zu löschen.
- Stephan Schmidt -

217

07.04.2013, 02:06

C-/C++-Quelltext

1
2
3
4
DARKSDK bool UpdatePtr ( int iID )
{
    return true;
}

keine Ahnung was die Funktion macht...
Gefunden im DarkGDK-Sourcecode (Quelle, Zeile 68 - 71)



so was wird auch oft als 'Platzhalter' genutzt, für Funktionen die vielleicht mal geplant sind oder waren...
so brauch nicht der gesamte Code, sondern nur die Funktion geändert werden...

Architekt

Community-Fossil

Beiträge: 2 496

Wohnort: Hamburg

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

218

07.04.2013, 16:43

C-/C++-Quelltext

1
2
3
4
5
#ifdef __MACOS__ /* MPW optimization bug? */
#define NEGATIVE_ONE 0xFFFFFFFF
#else
#define NEGATIVE_ONE -1
#endif

Gerade im SDL Code entdeckt. Ist da ein Overflow der Übeltäter? o.O
Der einfachste Weg eine Kopie zu entfernen ist sie zu löschen.
- Stephan Schmidt -

FSA

Community-Fossil

Beiträge: 1 931

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

219

08.04.2013, 19:47

C-/C++-Quelltext

1
if( !bFrust || m_FrustumCull->ModelVisibleBox(m_AllObjects.TeaTest, mWorld))


Ich musste echt grinsen, wie ich den Variablennamen gelesen habe.

Zitat von »LetsGo«

Der RCCSWU (RandomCamelCaseSomtimesWithUndersquare) Stil bricht auch mal mit den veralteten strukturieren Denkmustern und erlaubt dem Entwickler seine Kreativität zu entfalten.

patrick246

Treue Seele

Beiträge: 329

Wohnort: nahe Heilbronn/BW

Beruf: TG Profil Informatik-Schüler

  • Private Nachricht senden

220

06.05.2013, 19:12

C-/C++-Quelltext

1
for(std::vector<QuestBase*>::iterator it = questlist.begin(); it != questlist.begin(); it++)


Das ist mir gerade passiert :(

Werbeanzeige