Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

11

17.02.2008, 10:37

Also ich denke die MFC ist nicht gerade gut, so was man darüber hört.
Aber sehr gut und einfach soll QT sein, und das, was ich gesehen habe, sieht schön aus :)
Nur da man den Quellcode zeigen lassen muss, zu seinen Programm, wenn man das wünscht, finde ich nicht so toll.
wxWidgets ist auch recht gut. Und das gute ist, dass alle Plattformunabhängig sind.
Nur bei der Kompilierung von wxWidgets hatte ich Probleme :badgrin:

Nox

Supermoderator

Beiträge: 5 282

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

12

17.02.2008, 10:53

@ -marcel- das mit vcredist_x86.exe ist soweit ich weiß nur nötig, wenn man dei runtime dynamisch linkt und nach Aussage der Vorredner kann man wxWidgets statisch linken. Sprich es ist dann nicht nötig noch was mitzuliefern (das ist einer der Unterschiede zwischen dynamisches und statisches linken).
PRO Lernkurs "Wie benutze ich eine Doku richtig"!
CONTRA lasst mal die anderen machen!
networklibbenc - Netzwerklibs im Vergleich | syncsys - Netzwerk lib (MMO-ready) | Schleichfahrt Remake | Firegalaxy | Sammelsurium rund um FPGA&Co.

13

17.02.2008, 10:56

naja, was man so von mfc hört ist meistens fraglich. mfc ist ziemlich einfach und man muss wirklich nicht viel anpassen. von wegen makros und co. na und? ist doch egal wie es intern aufgebaut ist, hauptsache man kann damit schnell und effektiv arbeiten.
www.virtual-maxim.de <-- C++ Einführung, Spieleprogrammierung-Artikel u.v.m.

Purga Scriptengine <-- eigene Scriptspache.

David_pb

Community-Fossil

Beiträge: 3 886

Beruf: 3D Graphics Programmer

  • Private Nachricht senden

14

17.02.2008, 11:01

Zitat von »"Maxim"«

naja, was man so von mfc hört ist meistens fraglich. mfc ist ziemlich einfach und man muss wirklich nicht viel anpassen. von wegen makros und co. na und? ist doch egal wie es intern aufgebaut ist, hauptsache man kann damit schnell und effektiv arbeiten.


Schön das es auch Menschen mit dieser Meinung gibt! :) Die Meinung das die MFC ein "billiger" API wrapper, bescheuert, bescheiden, doof, dumm, schlecht designt, dämlich, etcpp ist basiert ohnehin zu 90% auf Unwissen und kommt häufig von Leuten die noch nie wirklich mit der MFC gearbeitet haben.
@D13_Dreinig

15

17.02.2008, 11:10

Jau ich kann eh nur sagen was ich gehört habe, denn ich kann ja kein MFC programmieren, weil ich keine Visual Studio Version gekauft habe.
Sont könnte ich mir besser ein Bil davon machen.
Aber QT und wxWidgets hören sich einfach besser an und wxWidgets ist auch einfach zB. Dazu plattformunabhängig.

Chase

Alter Hase

Beiträge: 756

Wohnort: Nagaoka / Darmstadt / Düsseldorf

Beruf: fauler Studi

  • Private Nachricht senden

16

17.02.2008, 11:34

MFC kann man doch garnicht mit QT und wxWidgets vergleichen. Letztere sind gedacht um selbst einfachen Code zu schreiben, waehrend MFC Assistenten verwendet um automatisch Code zu generierern (der dann natuerlich ziemlich unhandlich wird)
Korrigiert mich wenn ich da falsch liege.
"Have you tried turning it off and on again?"

Databyte

Alter Hase

  • »Databyte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 044

Wohnort: Na zu Hause

Beruf: Student (KIT)

  • Private Nachricht senden

17

17.02.2008, 12:53

Hmmm... ich wollte schon meinen eigenen Code schreiben !
Gibt es da keinen einfachen WinApi-Wrapper ( Hoffe, dass Wrapper
das ist was ich gleube ;) ). Man könnte natürlich einen selber schreiben,
aber da haben sich doch bestimmt schon andere die Arbeit gemacht, oder :lol: ;) :?:

David_pb

Community-Fossil

Beiträge: 3 886

Beruf: 3D Graphics Programmer

  • Private Nachricht senden

18

17.02.2008, 13:54

Zitat von »"Chase"«

MFC kann man doch garnicht mit QT und wxWidgets vergleichen. Letztere sind gedacht um selbst einfachen Code zu schreiben, waehrend MFC Assistenten verwendet um automatisch Code zu generierern (der dann natuerlich ziemlich unhandlich wird)
Korrigiert mich wenn ich da falsch liege.


Das Visualstudio einen Assistenten anbietet heißt nicht das man ihn verwenden muss!

Zitat von »"Databyte"«

...


Es wurden ja bereits einige Bibliotheken genannt. Allerdings ist der Funktionsumfang von jeder dieser Bibliotheken nicht der den die Windows API anbietet.
@D13_Dreinig

19

17.02.2008, 19:22

wxWidgets IST ein Wrapper. Der Funktionsumfang ist natürlich etwas geringer, als der von der WinAPI, jedoch kann man mit wxWidgets eigentlich alles machen. Vielleicht gehen einige sehr komische Rumspielereien mit Controls nicht, oder ein bisschen was ist minimal langsamer als mit WinAPI, aber auf heutigen Rechnern, kann keiner mehr Geschwindigkeitsunterschiede feststellen und es wird auch alles abgedeckt, was man als normaler Anwendungsprogrammierer machen will.

Es gibt auch für wxWdigets Assistenten, die dir Code erstellen. wxFormBuilder z.b. kann ganz gut Dialoge zusammenklicken und so. Natürlich ist es immer etwas fummelig zu trennen, was der Editor an Code generiert und was man selbst an Funktionalität einbaut, aber dramatisch ist das nicht. Zumal die Oberflächen ja sehr schnell auch von Hand erstellt werden.

Selbes gitl zumindest für QT auch hier gibt es grafische Oberflächentools.

Und GPL bedeutet nicht nur, das man jederman den Code zeigen muss, sondern das diese Leute den Code auch beliebig weiterbenutzen dürfen. Natürlich ist es toll, freie Software zu schreiben, aber vielleicht möchte man das ja doch nicht. Dann ist QT wahrscheinlich angesichts der guten und liberaleren Konkurrenz sicherlich zu teuer für Hobbyentwickler.


Ich hatte erst FLTK benutzt, das war zu schlehct (wenig Funktionalität, sah doof aus), jetzt benutze ich wxWidgets. Qt fällt wegen der Lizenz raus, bei gtk braucht man recht große Zusatzlibs, die installiert werden müssen, (merkt man, wenn man Gimp installiert und dann erst GTK+ installieren muss).
wxWidgets ist nicht soo groß, ich komme statisch gelinkt mit +2mb aus, was man zippen kann und man kann ja auch eine dll Version erstellen (hab ich aber irgendwie noch nicht kompiliert bekommen). Die Dokumentation ist gut (es gibt ein eBook vom Erfinder für den Einstieg, plus die ausführliche Dokumentation aller Bestandteile in verschiedenen Formaten, außerdem noch ne ganze Riehe an Beispielanwendungen).
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

David_pb

Community-Fossil

Beiträge: 3 886

Beruf: 3D Graphics Programmer

  • Private Nachricht senden

20

18.02.2008, 08:10

Zitat von »"Jonathan_Klein"«

wxWidgets IST ein Wrapper. Der Funktionsumfang ist natürlich etwas geringer, als der von der WinAPI, jedoch kann man mit wxWidgets eigentlich alles machen. Vielleicht gehen einige sehr komische Rumspielereien mit Controls nicht, oder ein bisschen was ist minimal langsamer als mit WinAPI, aber auf heutigen Rechnern, kann keiner mehr Geschwindigkeitsunterschiede feststellen und es wird auch alles abgedeckt, was man als normaler Anwendungsprogrammierer machen will.


Vielleicht das meißt was im GUI Bereich mit der Windows API geht, ja! Warum wird der Begriff WinAPI eigentlich immer auf GUI Funktionalität degradiert?
@D13_Dreinig

Werbeanzeige