Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

11

26.10.2017, 15:19

Für den Betrag eines Vektors, also §|\vec{a}|§, brauchst du doch eine Wurzel.


Also entweder stehe ich auf der Leitung oder...

Ich habe zwei Vektoren, für deren Betrag ich jeweils einmal eine Wurzel brauche - das sind dann doch genau zwei mal sqrtf(), also so, wie jetzt auch schon?

Dass ich immer den kleinsten Winkel bekomme ist kein Problem, das soll sogar so sein.

12

26.10.2017, 15:20

Was für ein Instruction Set hast du denn zur Verfügung?


Es ist eine ARM CPU mit NEON FPU.

dot

Supermoderator

Beiträge: 9 827

Wohnort: Graz

  • Private Nachricht senden

13

26.10.2017, 15:24

Ich habe zwei Vektoren, für deren Betrag ich jeweils einmal eine Wurzel brauche - das sind dann doch genau zwei mal sqrtf(), also so, wie jetzt auch schon?

Du hast das Produkt des Betrages zweier Vektoren, also das Produkt zweier Wurzeln, was (von numerischen Angelegenheiten mal abgesehen) equivalent der einen Wurzel aus dem Produkt der Dinge unter den beiden Wurzeln ist...§\sqrt{a}\cdot \sqrt{b} = \sqrt{a \cdot b}§ eben...

David Scherfgen

Administrator

Beiträge: 9 977

Wohnort: Bonn

Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Private Nachricht senden

14

26.10.2017, 16:07

Ich habe zwei Vektoren, für deren Betrag ich jeweils einmal eine Wurzel brauche - das sind dann doch genau zwei mal sqrtf(), also so, wie jetzt auch schon?

Schau dir meine Formel an. Im Ausdruck ganz rechts kommt nur eine Wurzel vor: §\cos^{-1}\left(\frac{\vec{a}\cdot\vec{b}}{\sqrt{\vec{a}^2\cdot\vec{b}^2}}\right)§

TGGC

1x Rätselkönig

Beiträge: 1 753

Beruf: Software Entwickler

  • Private Nachricht senden

15

27.10.2017, 07:52

Brauchst du wirklich einen Winkel? Ich komme meistens ohne Winkel aus. Meistens wendet man auf den Winkel wieder eine trigonometrische Funktion an um Vektoren draus zu machen und dann hat man gleich doppelt "Verlust".

Und ist die Eingabe wirklich zwei beliebige Vektoren? Oder unterliegen diese auch gewissen Einschränkungen?

Werbeanzeige