Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

Schwarzefee

Treue Seele

  • »Schwarzefee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 140

Wohnort: Ost-Sachsen

Beruf: Programmierer

  • Private Nachricht senden

1

18.03.2015, 12:17

Crossplattform-Programmierung: IDE

Hi,

ich suche eine IDE für C++ um Cross-Platform (Windows, Linux, Mac) in OpenGL zu programmieren.

In Java habe ich Erfahrung mit Eclipse gesammelt, allerdings hab ich da noch keine richtige Memory-Leak Detection hinbekommen.
Valgrind hab ich schonmal angeguckt, läuft allerdings nicht unter Windows.

Kann mir da jemand weiterhelfen, oder eine andere IDE empfehlen?


Gruß

DeKugelschieber

Community-Fossil

Beiträge: 2 667

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2

18.03.2015, 12:26

Eclipse CDT. Läuft inzwischen perfekt, auch der Debugger.

Schwarzefee

Treue Seele

  • »Schwarzefee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 140

Wohnort: Ost-Sachsen

Beruf: Programmierer

  • Private Nachricht senden

3

18.03.2015, 12:28

Hi,

danke für die Antwort.

Und da ist eine Memory-Leak Detection für alle Platformen dabei?



Gruß

DeKugelschieber

Community-Fossil

Beiträge: 2 667

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

4

18.03.2015, 12:41

Valgrid plugin für eclipse.
Unter Windows dann was anderes... weiß nicht.

Schwarzefee

Treue Seele

  • »Schwarzefee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 140

Wohnort: Ost-Sachsen

Beruf: Programmierer

  • Private Nachricht senden

5

18.03.2015, 13:03

Hi,

kann man unter Windows nicht den VisualStudio Compiler nehmen? Da sollte doch MemoryLeak Detection drin sein, oder?
So genau kenn ich mich da leider nicht aus.


Gruß

SlinDev

Treue Seele

Beiträge: 143

Wohnort: Lübeck

Beruf: Programmierer

  • Private Nachricht senden

6

18.03.2015, 13:21

Eine ziemlich gute IDE ist ansonsten auch noch Qt Creator. Über CLion hab ich soweit auch gutes gehört, ist aber noch recht neu.

DeKugelschieber

Community-Fossil

Beiträge: 2 667

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

7

18.03.2015, 13:28

Du kannst bei eclipse dann auf jeden Fall den Compiler einstellen. Sollte möglich sein, war zumindest glaube ich so als ich es irgendwann mal mit VS in VirtualBox probiert habe.

Schwarzefee

Treue Seele

  • »Schwarzefee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 140

Wohnort: Ost-Sachsen

Beruf: Programmierer

  • Private Nachricht senden

8

18.03.2015, 13:31

Hi,

kann das dann Probleme geben, wenn ich auf verschiedenen Platformen verschiedene Compiler verwende?
Könnte ich auch auf Windows mit VisualStudio weiter programmieren (da hab ich die meiste Erfahrung) und auf Linux/Mac mit Eclipse weitermachen?



Gruß

TrommlBomml

Community-Fossil

Beiträge: 2 142

Wohnort: Berlin

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

9

18.03.2015, 13:38

Naja kann schon, wenn du compiler-spezifische Features benutzt. Da arbeitet man dann aber einfach mit bedingter Kompilierung und dann passt das. Als ich das mal gemacht habe, sah das letztendlich so aus, dass ich unter Windows programmiert habe (Visual Studio) und unter Linux einfach Eclipse CDT zum kompilieren und testen benutzt habe. Geht natürlich auch andersrum, je nach vorlieben.

Schwarzefee

Treue Seele

  • »Schwarzefee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 140

Wohnort: Ost-Sachsen

Beruf: Programmierer

  • Private Nachricht senden

10

18.03.2015, 13:41

Hi,

ok, gut zu wissen.

Kann man unter Eclipse auch irgendwie VS-Projektmappen importieren, oder muss man die Projekte "per Hand" anlegen und alle Code-Dateien kopieren?
Oder soll ich doch lieber komplett mit Eclipse programmieren?



Gruß

Werbeanzeige