Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

1

16.08.2014, 13:10

Einstieg in Spieleprogrammierung

Hey,
ich bin der Stefan und ich würde gerne in die Spieleprogrammierung einsteigen.
Meine bisherigen Kenntnisse breschränken sich auf C#, Visual Basic .NET, außerdem habe ich minimale Erfahrung mit C++ und Java. Vor habe ich noch nichts konkretes, mein Ziel ist es jedoch, ein kleines funktionierendes Spiel zu machen, bei welchem ich so viel wie möglich selbst machen kann. Zu diesem Thema würde ich mich gerne von euch beraten lassen, da sich meine Kenntnisse eigentlich nur auf das reine programmieren beschränkt haben.

Was ich bisher so gedacht habe:
> Ich möchte, wenn möglich wenig/kein Geld dafür ausgeben.
> Es sollte möglich sein, das Projekt in ein paar Wochen bis 2-3 Monaten zu schaffen
> Plattform würde ich PC nehmen
> Als Programmiersprache wäre C# für mich ideal, ich bin jedoch auch offen für anderes.

Vielleicht habt ihr ja ein paar Anregungen für mich?

Grüße Stefan

BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 890

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

2

16.08.2014, 13:18

Willkommen, Stefan.

Schnapp Dir C# und SFML.Net und mach was. Als Übung ein kleines Pong oder Bomb (Link).
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

3

16.08.2014, 13:37

Probiere es ersteinmal mit einer Engine und später kannst du ja dann größere Dinge probieren;) Auf jedenfall darfst du nicht zu viel gleich am Anfang erwarten, starte erstmal mit kleinen Sachen und erweiter diese dann immer, dann hast du schnell einige Erfolgserlebnisse und bleibst dran, weil wenn du gleich irgendwas großes machen willst, bleibst du in der Mitte oder so stehen und hast keinen Bock mehr ;) Zudem würde ich erstmal mit 2D Spielen Anfangen und mich dann auf 3D hocharbeiten, Ich würde dir aber zum Spiele programmieren C++ oder Java empfehlen, da diese viel besser sind für Spiele und es auch bessere Tutorials bzw. Engines gibt ;)

BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 890

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

4

16.08.2014, 13:39

Java ist der größte Quatsch für Spiele. Es gibt nur ein bekanntes Java-Spiel (Minecraft), was intern große Probleme hat und nur deshalb Java ist, weil der Entwickler nichts anderes konnte.
Wenn er C# bevorzugt, ist das gut und schön. Absolut ausreichend.
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

5

16.08.2014, 13:46

@BlueCobold
Ok, ich werde mich mal daran versuchen, scheint ja net allzu schwer zu sein.

@2310
Java würde ich nur nehmen, wenn es nicht anders gehen würde, ich vermisse da viele Features aus anderen Sprachen und es ist nach meinem Wissensstand auch extrem unperformant. C++ hingegen braucht doch eine lange, lange Zeit, damit man sich einarbeiten kann, oder? Das würde dann nicht meinem Punkt 2 passen ;).

Vielen Dank euch beiden für eure Tipps und Anregungen, ich mach mich dann mal an der SFML zu schaffen.

MitgliedXYZ

Alter Hase

Beiträge: 1 381

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

6

16.08.2014, 13:57

Java ist der größte Quatsch für Spiele. Es gibt nur ein bekanntes Java-Spiel (Minecraft), was intern große Probleme hat und nur deshalb Java ist, weil der Entwickler nichts anderes konnte.
Und was ist mit den LibGDX Spielen, die verwenden auch Java. Oder die ganzen nativen Spiele Apps auf Android? AngryBirds wurde bestimmt auch in Java geschrieben.

7

16.08.2014, 14:03

Also ich selber kann zwar kein Java aber will es für Android spiele lernen, ich kann aber C++ und das finde ich auch gut, denn ich persönlich finde, dass C++ zu einer der Besten Programmiersprachen zählt. Also was SFML betrifft, das finde ich selber auch gut, ich programmiere meine 2D spiele auch mit SFML, aber mit C++, aber SFML kannst du ja auch mit .NET oder C programmieren

8

16.08.2014, 14:27

Java ist der größte Quatsch für Spiele.

Ach das ist doch mittlerweile überholt. LibGDX wurde schon genannt. jMonkey3 etc. Gerade für Indies, die keine high-end 3D Games basteln ist es doch vollkommen wurst, ob Java oder C++ oder C#...

@TE
Da du aber nur wenig Erfahrung hast, nimm am Besten C# oder C++.
Und da du zügig zum Ziel kommen willst, nimm Unity da musste nur scripten nicht "richtig" programmieren.

Zitat von »Chad Fowlder«

Leider hat die Software-Branche viele flache Spezialisten hervorgebracht, die die Bezeichnung Spezialist nur als Entschuldigung dafür verwenden, nur eine Sache zu kennen.

BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 890

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

9

16.08.2014, 15:13

Java ist der größte Quatsch für Spiele. Es gibt nur ein bekanntes Java-Spiel (Minecraft), was intern große Probleme hat und nur deshalb Java ist, weil der Entwickler nichts anderes konnte.
Und was ist mit den LibGDX Spielen, die verwenden auch Java. Oder die ganzen nativen Spiele Apps auf Android? AngryBirds wurde bestimmt auch in Java geschrieben.
Ändert nichts daran, dass Java nicht das Gelbe vom Ei ist für Spiele. Ich weiß ja, dass Ihr LibGDX/Android-Verfechter das etwas anders seht, ist aber irrelevant. Das richtige Tool für die richtige Aufgabe. Java ist offensichtlich das richtige Tool für Android. Das richtige Tool für Desktop-Spiele ist Java allerdings nicht. Es geht vieles, aber das macht es nicht empfehlenswert.
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

10

16.08.2014, 15:18

Oder die ganzen nativen Spiele Apps auf Android? AngryBirds wurde bestimmt auch in Java geschrieben.

Da wäre ich mir nicht so sicher. Von den großen Apps (mehr als 5 Millionen Downlaods) verwendet über 50 % mindestens eine native Library (NDK). Und nur gut 8 % benutzen eine fertige Engine (Unity, libGDX, ...).
Quelle: A Measurement Study of Google Play (Seite 7 + 8)
"Theory is when you know something, but it doesn’t work. Practice is when something works, but you don’t know why. Programmers combine theory and practice: Nothing works and they don’t know why." - Anon

Werbeanzeige