Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

21

06.03.2012, 20:30

Okay, wenn du es exportierst (musst schaun welches format dir mehr liegt) und dann mit nem texteditor reinklatscht, sieht es nach aneinandergehängten zeilen auf. Wie die Werte jetzt bei Mac/PC export variieren weiß ich leider nicht und wenn dir wirklich was dran liegt, dann kannst du das mit jedem Gratis Hex-Editor selbst nachschauen.
Das mit dem Compiler/Umwandler schreiben sollte eig. kein problem sein, sobald du start und zielformat kennst.
Alles was du dafür brauchst ist In/Output mit der Sprache deiner Wahl sowie etwas Verständnis von Parsern.
Gewinnen ist, wenn man einmal mehr aufsteht, als man zu Boden geht.

MitgliedXYZ

Alter Hase

Beiträge: 1 375

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

22

07.03.2012, 16:25

Naja, wenn du Schüler bist kannst du doch die Texturen mit "Autodesk Mudbox" erstellen (glaube auch im .raw-Format), da du dieses Programm unter students.autodesk (oder so) herunterladen und für Übungszwecke kostenlos nutzen darfst.

In "Mudbox" kannst du die Modelle bemalen, genau so wie du in Gimp beispielsweise auf ein Foto malst.