Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

fkrauthan

Supermoderator

Beiträge: 985

Wohnort: Vancouver

Beruf: Software engineer

  • Private Nachricht senden

311

21.06.2009, 20:45

ka weiß ich ned bin unter Linux^^ Aber der rest geht nur die Highscore anzeigen nicht.
Homepage: fkrauthan.de | Browser-game: flowergame.net

drakon

Supermoderator

Beiträge: 6 520

Wohnort: Schweiz

Beruf: Entrepreneur

  • Private Nachricht senden

312

21.06.2009, 20:49

komisch... Muss jetzt dann aber gleich wieder einrücken.. Schaus mir sonst nächstes Wochenende an..

Fred

Supermoderator

Beiträge: 2 130

Beruf: Softwareentwickler

  • Private Nachricht senden

313

21.06.2009, 21:27

Ist dieser Chuck Norris von dir? Oder ist das ein Freak, der es zuerst geschafft hat, auf glatte 300, 400 und 500 zu schießen und sich dann erst zufrieden gab als er einen Punkt mehr hatte als ich ;)

K-Bal

Alter Hase

Beiträge: 703

Wohnort: Aachen

Beruf: Student (Elektrotechnik, Technische Informatik)

  • Private Nachricht senden

314

21.06.2009, 22:23

Moin

Ich möchte euch hier mein neuestes Projekt vorstellen.

Es handelt sich dabei, wie der Titel schon sagt, um eine C++ Bibliothek um einen PC Speaker anzusteuern. Momentan wird Windows 32/64 Bit und Linux 32/64 Bit unterstützt.



Zu finden ist das Ganze hier: https://sourceforge.net/projects/libspeaker



Kurzanleitung:

Linux User müssen das Programm als root ausführen, ich arbeite an einem Workaround.


Der Kern der Bibliothek besteht aus zwei Funktionen (Beep.h):
- void systemBeep() : gibt einen kurzen Signalton aus.
- void playTone(unsigned int pitch, unsigned int duration) : spielt einen Ton der Tonhöhe pitch in Hertz und der Dauer duration in Milisekunden.

Zusätzlich habe ich bisher zwei Utility Klassen geschrieben: Tone und BeepSong. Damit sollte es theoretisch möglich sein, sich einen Song / Melodie zu basteln, ist aber noch etwas umständlich.

Und nun lasset der Nostalgie freien Lauf! ;)

PS: Sorry für den Cross-Post ;)

Gruß,
Marius

the[V]oid

Alter Hase

Beiträge: 778

Wohnort: Aachen

  • Private Nachricht senden

315

22.06.2009, 03:17

Zitat von »"drakon"«

ne. Was hast du für einen Browser?

respektive musste ich in den letzten 30minuten noch einen Bug beheben und daher kann es gut sein, dass du etwas inkonsistentes erwischt hast..


Firefox 3, Ubuntu 8.04, Flash Player 9. Fehler besteht immernoch.


@Marius: Oh ja, sehr geil, wie du schon sagst, Nostalgie pur ^^ Wie kommt es denn, dass man es als root ausführen muss? Ist doch nicht mehr als eine Sound-Ausgabe, oder? Das heißt, du kannst entweder irgendeine x-beliebige Soundlib verwenden, oder die PCM-Rohdaten einfach direkt nach /dev/dsp schreiben... Fürs letztere musst du eigentlich bloß in der Gruppe audio sein :P War jetzt zu faul den Code anzugucken ^^
<< an dieser Stelle ist eine Signatur verstorben >>

K-Bal

Alter Hase

Beiträge: 703

Wohnort: Aachen

Beruf: Student (Elektrotechnik, Technische Informatik)

  • Private Nachricht senden

316

22.06.2009, 07:35

Man braucht jedenfalls Zugriff auf das Gerät /dev/tty10 ;) Das geht nur als root oder vlt auch wenn man in ner gewissen Gruppe ist, das hab ich aber noch nicht in Erfahrung gebracht.

the[V]oid

Alter Hase

Beiträge: 778

Wohnort: Aachen

  • Private Nachricht senden

317

22.06.2009, 11:58

woot O.o ich dachte tty wären terminals
<< an dieser Stelle ist eine Signatur verstorben >>

K-Bal

Alter Hase

Beiträge: 703

Wohnort: Aachen

Beruf: Student (Elektrotechnik, Technische Informatik)

  • Private Nachricht senden

318

22.06.2009, 14:18

Ka, hab den Code so im Netz gefunden und es funzt ;)

the[V]oid

Alter Hase

Beiträge: 778

Wohnort: Aachen

  • Private Nachricht senden

319

22.06.2009, 18:58

Da fällt mir ein... Hab mich vor einiger Zeit auch mit Soundausgabe unter Linux beschäftigt... Also so wie ich das sehe sprichst du das ALSA- oder OSS-Device (weiß jetzt grad gar nicht zu welchem von beiden /dev/dsp gehört) direkt an. Aber heutzutage ist es eigentlich der übliche Weg, Pulseaudio zu verwenden, ist ja mittlerweile in alle größeren Distributionen vorgedrungen. Hat den Vorteil von Modularität und z.B. kann ich den Sound auch über Netzwerk streamen lassen... Also wollte nur mal erwähnt haben, dass der Weg, den du da gewählt hast, wohl etwas ungeschickt ist ^^
<< an dieser Stelle ist eine Signatur verstorben >>

K-Bal

Alter Hase

Beiträge: 703

Wohnort: Aachen

Beruf: Student (Elektrotechnik, Technische Informatik)

  • Private Nachricht senden

320

22.06.2009, 19:06

Ich glaube darauf kommts bei sowas eher nicht drauf an :D

Warum bist du eigentlich gar nicht mehr in ICQ?

Werbeanzeige