Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

xardias

Community-Fossil

Beiträge: 2 772

Wohnort: Santa Clara, CA

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

11

04.12.2011, 16:54

Interessante Idee, doch vermutlich schlecht als Hobby "Self-Made" Projekt realisierbar. Jedoch kann ich mir vorstellen, dass man mit dem Spielkonzept durchaus Investoren für eine kommerzielle Nutzung finden könnte. Aber dafür müssen vorab natürlich viele technische Herausforderungen überwunden werden.

Vor allem das Tracking ist eine ziemliche Herausforderung sobald man sich frei bewegen kann... vor allem die Latenz. In der VR Cave in Aachen wird für das Realtime Tracking dieses System verwendet: http://www.ar-tracking.de/

David Scherfgen

Administrator

Beiträge: 10 282

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Private Nachricht senden

12

04.12.2011, 19:00

Wir haben ebenfalls eine (3-Wand)-CAVE und eine Powerwall.
Die CAVE benutzt ein OptiTrack-System. Trotz 6 Kameras kann man leicht eine Pose finden, wo das Tracking ziemlich schlecht wird.
Die Powerwall benutzt wie bei Xardias ein ARTrack-System. Dieses funktioniert trotz Verwendung von nur 2 Kameras teilweise besser als das OptiTrack ...

Jason07

Frischling

  • »Jason07« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Beruf: Schule

  • Private Nachricht senden

13

04.12.2011, 20:31

Wie gesagt ich selbst halte die Idee als Hobbyprogrammierer auch für nicht realisierbar. Die Engine ist müsste sehr komplex sein und die Kosten sprengen jeglichen Rahmen. Wollt euch halt nur mal die Idee vorstellen, weil ich sie ziemlich interessant finde. Vielleicht werd ich mal ein kleines Projekt starten, wenn ich etwas Direct X Erfahrung gesammelt habe. Vielleicht einfach mal mit 4 Kameras in einem leeren Raum arbeiten, ma schauen was sich das so machen lässt. Wird aber noch etwas dauern bis ich soweit bin. Hab schon einige kleinere Programme geschrieben, mit Spielen habe ich jedoch keine Erfahrung, außer in der Theorie.

Was mich beim Paintball und Airsoft spielen stört, ist das man hinter dünnen Gegenständen in Deckung gehen kann. Bei meiner Idee wäre es auch Möglich den Durschlag der Kugeln zu simmulieren.

14

04.12.2011, 21:16

Ich glaube da ist es fast realistischer sich sowas zu bauen:
[youtube]NmpOQZgHUMo[/youtube]
Dazu dann noch die haptische Ausrüstung von TN Games http://tngames.com/products :)

Wenn dich das in Deckung gehen vor dünnen Gegenständen stört, dann stell doch einfach keine auf... :)

xardias

Community-Fossil

Beiträge: 2 772

Wohnort: Santa Clara, CA

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

15

04.12.2011, 22:30

Die CAVE benutzt ein OptiTrack-System. Trotz 6 Kameras kann man leicht eine Pose finden, wo das Tracking ziemlich schlecht wird.

Ja das Problem hatten wir in der Cave auch... die Kinect hat das sehr intelligent über eine Schätzung Anhand der anderen Gelenkpositionen gelöst. Nicht immer richtig, aber erstaunlich gut dafür, dass es nur eine Kamera (okay, genau genommen 2) ohne Tracking Marker ist. Ich denke gerade sobald man komplexe Umgebungen hat wird das ein richtiges Problem.. man muss sich ja nur mal in die Ecke stellen und die Marker mit dem Körper verdecken.

Mich würde mal interessieren inwieweit man mehrere Kinects hierfür verwenden kann. Wenn man genügend Kinects aufstellt könnte man ein recht ordentliches 3D Bild des Raumes bekommen. Wobei es da sicherlich Limits gibt weil die Infrarotmuster sich irgendwann gegenseitig beeinflussen. Von mehr als 2 Kinects in einer Szene habe ich bisher nicht gehört.

Ich denke technisch dürfte ein Projekt wie dieses bald möglich sein. Die Forschung ist nicht so weit davon entfernt, aber es steht dann noch ein riesiger Batzen an Ingenieursarbeit an um sowas Marktreif zu kriegen.

16

04.12.2011, 23:04

Kann man Kinects vielleicht synchronisieren, also nacheinander Bilder schießen lassen? Dann sollte man bestimmt mehr als zwei hinbekommen...

xardias

Community-Fossil

Beiträge: 2 772

Wohnort: Santa Clara, CA

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

17

05.12.2011, 00:08

Kann man Kinects vielleicht synchronisieren, also nacheinander Bilder schießen lassen? Dann sollte man bestimmt mehr als zwei hinbekommen...

Auf den Infrarot Sender hat man keinen Einfluss soweit ich weiß, also wohl eher nicht.

18

05.12.2011, 12:00

Kann man Kinects vielleicht synchronisieren, also nacheinander Bilder schießen lassen? Dann sollte man bestimmt mehr als zwei hinbekommen...

Auf den Infrarot Sender hat man keinen Einfluss soweit ich weiß, also wohl eher nicht.

Abkleben und selber Sender an gewünschten Positionen anbringen.
Gewinnen ist, wenn man einmal mehr aufsteht, als man zu Boden geht.

19

05.12.2011, 12:37

selbst wenn das so einfach funktionieren würde, hätte man ja immer noch das problem von sich überlappenden auf die umgebung projizierten gittern. ich denke wenn muss man irgendwie die stromzufuhr von den strahlern alternierend kappen und entsprechende bilder ohne strahler droppen. das ist aber sicher nicht ganz so easy...

Sacaldur

Community-Fossil

Beiträge: 2 326

Wohnort: Berlin

Beruf: FIAE

  • Private Nachricht senden

20

05.12.2011, 14:22

warum sollte die Positionsbestimmung optisch erfolgen?
bei Kinect kann das problemlos verwendet werden, da in der Regel die Person vor der Kamera steht und Bewegungen ausschließlich vor der Kamera ausführt
in dem Fall würden sich die Bewegungen irgendwo im Raum abspielen
zudem könnte man so nicht mit Deckung für die Spieler arbeiten, da sich der Spieler sonst vor den Kameras verstecken könnte
es sollte schon ein anderes als ein optisches System Verwendung finden - beispielsweise eins, welches auf der gleichen Basis wie GPS funktioniert, nur "im Kleinformat"
da sich das ganze in einer Halle oder einem Haus abspielen soll, würden keine Satelliten verwendet werden, sondern entsprechende feste "Stationen"

eines der größten Probleme an diesem "Vorhaben" (ich bin mir nicht sicher, ob der Ersteller des Themas wirklich vor hat, dies umzusetzen) ist wohl auch die Kundenakzeptanz
wie man in diesem Thema bereits lesen kann würden die meisten eher Paintball spielen gehen
zudem darf es nicht zu teuer für die Teilnehmer werden, da dies sonst zu viele potenziellen Spieler abschrecken könnte
(auch bei Paintball ist Ausrüstung notwendig, die man nicht zwingend kaufen muss)

die Ausrüstung der Teilnehmer wird zwar als enorm teuer eingestuft, allerdings ist es nicht zwingend notwendig, diese mit Laptops auszustatten, sofern die wiederzugebenden Daten auf andere Weise zum Spieler kommen
ein Beispiel wäre dafür eine Bluetooth-/WLAN-Verbindung zu der entsprechenden Recheneinheit, die die Messwerte ggf. entgegennimmt und auswertet und die die wiederzugebenen Daten zuliefert
eine solche Drahtlosverbindung würde wieder erfordern, dass entsprechende Antennen so verteilt sind, dass kein Verbindungsverlust statt finden kann
letztendlich wird es wohl nicht möglich sein, die Ausrüstung sehr günstig zu halten, allerdings sollte sie dann auch robust genug designt werden
ggf. könnte sich ein modularer Aufbau eignen, sodass die teuren und robust gehaltenen elektronischen Teile zur Ortsbestimmung etc. mit günstig herstellbaren, auswechselbaren Teilen kombiniert werden können

enorm wichtig ist, dass bereits vorher fest steht, welche "Spielmodi" es geben soll
es lassen sich zwar enorm viele finden, nur sollten es am Anfang nicht zu viele sein, da der Platz beschränkt ist, auf denen diese gespielt werden können und da die Entwicklung sonst zu viel Zeit in Anspruch nimmt
die Modi für den Anfang sollten auch so gut gewählt sein, dass sie ausreichend abwechslungsreich im Gegensatz zu bereits bestehenden Spielen (Computerspiele, Paintball, ...) sind
dazu kommt noch die Möglichkeit von Statistiken und Highscores, die automatisch nebenbei geführt werden können oder Events, wie Turniere


wie bereits festgestellt wurde:
für eine einzelne Person ist ein solches Projekt viel zu viel
wenn, dann sollte dafür eine Unternehmen gegründet werden, welches die Entwicklung voran treibt und möglichst bei der Fertigstellung solche Spiele anbietet
aber selbst dann ist nicht gesichert, dass sich das Projekt gut genug realisieren lässt und ein erfolg wird
Spieleentwickler in Berlin? (Thema in diesem Forum)
---
Es ist ja keine Schande etwas falsch zu machen, als Programmierer tu ich das täglich, [...].

Werbeanzeige