Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 328.

Werbeanzeige

17.02.2012, 21:15

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Kann jemand ein gutes Blender-Buch empfehlen?

Mit dem Buch hab ich mich recht schnell in die Grundlagen einarbeiten können... [amazon]0240814304[/amazon]

11.09.2011, 12:19

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Arrays aus Verweisen sind unzulässig. Was tun?

1. S_Feldstatus &data[8][8] wäre theoretisch ein Array aus Referenzen auf S_Feldstatus (und keinesfalls eine Referenz auf ein Array). "Theoretisch" weil so ein Konstrukt nicht möglich / erlaubt ist (Referenzen müssen immer auf einen Wert verweisen, was für Elemente eines Arrays nicht zu gewährleisten ist) 2. data[8][8] = /*...*/ ... Den Fehler hier solltest du selbst finden... 3. Wenn du ein Array an eine Funktion übergibst wird das Array NICHT kopiert => Das hier klappt wunderbar (bis auf das i...

08.08.2011, 14:37

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Abstrakte Spielklassen

Ich wollte dir damit folgendes mitteilen: C-/C++-Quelltext 1 2 3 #include "GameState.h" #include "StateMachine.h" #include "Intro.h" => C-/C++-Quelltext 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 #ifndef GAMESTATE_H #define GAMESTATE_H class StateMachine; /*...*/ #endif // GAMESTATE_H #ifndef GAMESTATE_H // copy&paste fehler? #define GAMESTATE_H // Definition der Klasse CStateMachine wird übersprungen weil GAMESTATE_H bereits definiert ist class CStateMachine { /*......

08.08.2011, 11:25

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Abstrakte Spielklassen

Ähhhm.... Ok... Schau dir mal die Datei StateMachine.h gaaanz genau an... (insbesondere die Erste Zeile)... Verbinde die Entdeckung mit der Tatsache, dass zuerst GameState.h und dann StateMachine.h eingebunden werden... Jetzt solltest du die Erklärung dafür haben, warum CStateMachine eben NICHT definiert sondern nur deklariert ist...

30.07.2011, 14:30

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Zeiger mit new und delete

Wenn du für alle Einheiten in der Liste eine Aktion durchführen willst geht das wie beim Freigeben des Speichers: C-/C++-Quelltext 1 2 3 for (std::list<Einheit*>::iterator i = einheiten.begin(); i != einheiten.end(); ++i) (*i) // "dereferenzieren" des Iterators => der gespeicherte Wert (in diesem Fall ein Zeiger auf "Einheit" ->Funktion(); // Aufrufen von Funktion() von dem Objekt auf das der Zeiger an dieser Position der Liste verweist Wenn du eine bestimmte Einheit in der Liste identifizieren ...

29.07.2011, 19:05

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Zeiger mit new und delete

http://www.cplusplus.com/doc/tutorial/polymorphism/ Das erstbeste was Google asugespuckt hat. Suchwort: "polymorphism C++" oder "virtual functions c++"

29.07.2011, 18:51

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Zeiger mit new und delete

Am Elegantesten und Besten über virtuelle Funktionen der Basisklasse...

29.07.2011, 13:43

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Zeiger mit new und delete

Ein Beispiel: (std::list da ich davon ausgehe das oft Einheiten entfernt und hinzugefügt werden) C-/C++-Quelltext 1 2 3 4 5 6 std::list<Einheit*> einheiten; // Diese Liste speichert mehrere Zeiger auf Objekte vom Typ "Einheit" einheiten.push_back(new Soldat(500, "Hans")); // Ein Objekt vom Typ Soldat wird auf dem Heap angelegt, der Zeiger darauf zur Liste hinzugefügt (am Ende) // Wichtig: Da alle Elemente der Liste Zeiger auf Objekte auf dem Heap sind muss der Speicher irgendwann auch wieder fre...

29.07.2011, 13:33

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Zeiger mit new und delete

Zitat Weil sizeof(CKlasse2) größer sein kann als sizeof(CKlasse) Aber wenn das nicht so ist klappts... wollte das noch erwähnen, war eben aber sehr in Eile, sorry Ein std::vector würde dein Problem sehr elegant lösen. (oder eine std::list wenn du oft in der Mitte Elemente entfernen musst) Alternativ kannst du auch ein Array von Zeigern auf die Basisklasse anlegen (auf dem Heap oder auf dem Stack) und jeden dieser Zeiger auf ein Objekt der abgeleiteten Klasse verweisen lassen. Vom Prinzip her al...

29.07.2011, 13:00

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Zeiger mit new und delete

pZeiger ist ein Array aus 10 Zeigern auf Objekte von CKlasse. Dieses Array befindet sich natürlich auf dem Stack. Du könntest höchstens jedem Element des Arrays ein Zeiger auf ein (auf dem Heap mittels new erstelltem) Array vom Typ CKlasse2 zuweisen. Was auch geht ist das hier: C-/C++-Quelltext 1 2 CKlasse *pZeiger; pZeiger = new CKlasse2[10]

17.07.2011, 15:16

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Problem mit 2-Dimensionalen Array, Zeigerübergabe und Strukturen

http://www.cplusplus.com/doc/tutorial/arrays/ Zitat Achja, ich habe <iostream> mal nur in der einen Headerdatei eingefüg, genauso wie den std namespace. Ist das so in Ordnung oder sollte ich lieber jedesmal neu einfügen? 1) Siehe dazu: http://msdn.microsoft.com/en-us/library/…v=vs.71%29.aspx 2) du solltest using namespace meiden, dadurch wird der Sinn von namespaces zerstört (wenn dann nur einzelne Bestandteile also z.B. using std::cout

27.06.2011, 12:23

Forenbeitrag von: »GR-PA«

LuaScript

Du könntest auch den C++ Wrapper LuaPlus verwenden... http://luaplus.org/

21.06.2011, 16:11

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Childfenster aus Dialog-Resourcen [WinAPI]

http://msdn.microsoft.com/en-us/library/…v=vs.85%29.aspx

05.06.2011, 18:01

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Suche einen Midi-Konverter

Dafür bräuchte man schon eine verdammt gute AI und verdammt viel Rechenpower. Es gibt nur einen einzigen Computer der ausführen kann: http://de.wikipedia.org/wiki/Gehirn#Das_menschliche_Gehirn Und der kann das sogar in Echtzeit! Selbst o.g. Supercomputer benötigt zusätzlich diese Software: http://de.wikipedia.org/wiki/Absolutes_Geh%C3%B6r (optional) und folgende Hardware: http://de.wikipedia.org/wiki/Ohr#Das_Ohr_des_Menschen Zudem ist o.g. Supercomputer auf viele Jahre des Trainings angewiesen.....

02.06.2011, 18:42

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Waffe mit Blender modellieren.

Gutes Tutorial, nur wäre es schöner wenn du das ganze mit der neuen Benutzeroberfläche erklären würdest, diese ist nämlich sehr viel besser, intuitiver und Einsteigerfreundlicher. (und seit April stable release) Ergänzungen für die Benutzeroberfläche von Blender 2.5: - Hintergrundbild: kann mit dem Eigenschaften-Panel am rechten Rand des 3D-Views (aufklappbar mit [N]) unter Background Image eingestellt werden (Häkchen setzen, aufklappen, Add Image, erstelltes Feld aufklappen, Open) - Extrusion: ...

30.05.2011, 20:03

Forenbeitrag von: »GR-PA«

[Tip]Beschleunigtes dividieren für einen Softwarerenderer

Ein kleiner Testlauf des C++ Äquivalents dieses Codes: (2.147.483.647 Berechnungen, Release Mode, VC++ 2010, Invertierte Werte vorberechnet) Zitat 10000 123456789 Asm: 12345 in 4976 ms Float: 12345.7 in 0 ms Double: 12345.7 in 0 ms Normal: 12345 in 0 ms 5 Sekunden sprechen für sich... und gegen diesen Code... C-/C++-Quelltext 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 int Inverse; int DoCalcAsm(int test) { int res; __asm { mov eax,[test] mul [Inverse] mov [res],edx }; return res; } und besonders viel leichter z...

22.05.2011, 19:28

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Sound Maker - Musik-, Soundgenerator und graphische Oberfläche für die Programmiersprache Csound

Zitat Hm, bei mir funktioniert es. Allerdings ist das MIDI-Dateiformat extrem hässlich und auch nicht vollständig implementiert. Es gibt keine vollständige Dokumentation im Internet. Wenn jemand eine hat, her damit Du könntest ja auch einfach portsmf verwenden. Die wird übrigens auch von LMMS verwendet... Zitat Die Liste kannst du nach rechts vergrößern (wobei die Zeichenfläche verkleinert wird). Wenn die Anzeige rechts leer ist nicht... Das es bei gefülltem Fenster funktioniert hab ich nicht b...

22.05.2011, 14:26

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Sound Maker - Musik-, Soundgenerator und graphische Oberfläche für die Programmiersprache Csound

Ich habe mir ein wenig Zeit genommen das ganze anzutesten und liste mal auf, was mir so beim ersten Kontakt aufgefallen ist. SoundMaker macht einen sehr guten Eindruck und hat Potential, allerdings hast du noch einiges an Arbeit vor dir, wenn du das Programm wirklich kommerziell vermarkten willst. Positives: (eine kleine Auswahl von vielen Punkten) - Die Benutzeroberfläche ist recht gut und übersichtlich gestalltet. - PictureToSound ist eine interessante Idee, wenn der praktische Nutzen auch ehe...

18.04.2011, 22:50

Forenbeitrag von: »GR-PA«

Spiele Raten

Ja. Wie gesagt: einfach hatte keine bessere Idee...

Werbeanzeige