Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 21.

Werbeanzeige

01.08.2014, 07:15

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Musterbeispiel der deutschen Spieleprogrammierer - Szene

Ahh, danke Chromanoid das sind wirklich interessante Links. Ach ja und TGGC: Ich glaube du unterschätzt viele Studenten! Falls du irgendwann studieren gehst, wirst du sicher überrascht werden, was so mancher hinbekommt, wo selbst du nicht weiterweist

31.07.2014, 20:54

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Musterbeispiel der deutschen Spieleprogrammierer - Szene

Zitat von »BlueCobold« Das ist natürlich relativ aber einen shooter wie Quake2 oder einden Sidescroll Raumschiffshooter kriegt mit Unity und den vielen Tutorials wohl jeder hin besonders mit unity script als sprache, einfach fertige movescripts nehmen einen Waffen script und so kleinig keiten und wir haben ein Spiel Nein, eben nicht. Das ist ein Prototyp, aber kein vollständiges Spiel. Mal eine kleine Frage nebenbei - warum zählt das perse nicht als vollständiges Spiel, sondern als Prototyp? Ic...

31.07.2014, 19:43

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Musterbeispiel der deutschen Spieleprogrammierer - Szene

Klingt komisch... die beiden Beispiele waren ja eigentlich bewusst einfach gewählt. Aber andererseits ist das natürlich auch individuell unterschiedlich - ich kenne einige, die solche kleinen Sachen als Schüler hinbekommen, aber Programmierkenntnisse sollte man sowieso nicht pauschalisieren, ich hätte halt nur gedacht, dass solch einfache Sachen nun wirklich jeder Informatikstudent hinbekommen müsste. An Kugelschreiber: Anfang 20, und keine Sorge, ich hab deinen Post in keinster Weise negativ au...

31.07.2014, 19:08

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Musterbeispiel der deutschen Spieleprogrammierer - Szene

Hmm.... ich finde da sollte man aber "Spiel" stark eingrenzen - so ziemlich jeder Informatikstudent würde ein einfaches Snake oder Pong ohne Probleme hinbekommen und mit Unity sind selbst etwas komplexere Sachen, wie ein 2D Jump and Run oder selbst ein einfacher Shooter nicht schwer, das sollte sogar die "Normalbevölkerung" hinbekommen, wenn wirklich der Wunsch da ist ein Spiel zu machen.

31.07.2014, 13:57

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Musterbeispiel der deutschen Spieleprogrammierer - Szene

Die Gehälterdiskussion ist langweilig und eigentlich fertig... Falls jemand die betreffenden Posts nicht gelesen hat oder sie einfach nicht verstehen will - es ging um einmalige Projekte eines Studenten, weilcher in dieser Weise als Selbstständiger fungiert und für eine freiberufliche Programmiertätigkeit einen Stundensatz von 50€ verlangt, das ist normal - nicht etwa wunschdenken, sondern statistisch nachgewiesen. Wers einfach nicht glauben will, der kann gerne googeln und wird schnell fündig.....

31.07.2014, 11:39

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Musterbeispiel der deutschen Spieleprogrammierer - Szene

Hallo Leute, hier mal ein letztes Thema von mir. Ich wollte mich für die Eindrücke aus diesem Forum hier bedanken - ich habe zwar nicht das in diesem Forum gefunden, was ich suchte, aber doch einen ganz guten Eindruck bekommen wie es in der deutschen Spieleprogrammierer - Szene abgeht. Offensichtlich machen manche Leute nichts lieber, als andere und ganz besonders gerne Neulinge klein zu halten. Erst hatte ich denk Eindruck, dass soetwas überall passiert und daher natürlich auch hier, doch diese...

31.07.2014, 00:29

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Zukunftsaussichten im Gamingbereich für Mich

Lol, erst traut sich keiner was zu schreiben nach dem langem Post und nun wird werbung für die eigene Firma gemacht, weil keine sinnvollen Gegenargumente existieren / einfallen - da fehlen mir echt die Worte... Vielleicht verkraften es einige nicht, wenn mal einer die Wahrheit anspricht und es offensichtlich in Deutschland ein megamieses Klima in der Spielebranche gibt!

26.07.2014, 12:07

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Rechtliche Frage : Mit Mod als selbstständiges Spiel Geld verdienen?

Mal ganz kurz logisch überlegen hilft oft weiter... Ein Mod baut auf einem fertigen Spiel auf und wenn du auch noch die Fahrzeuge 1:1 als Vorlage übernehmen willst, dann ist das nicht deine Arbeit. Ich mein, du willst hier mit etwas Geld verdienen und als dein Spiel ausgeben, wo andere Monate, gar Jahre dran gearbeitet haben, in großen Teams mit Tausenden an Kapital. Grundsätzlich ist es so, dass du nur das verkaufen kannst, was ausschließlich von dir stammt, sollten mehrere Leute an dem Projekt...

22.07.2014, 13:38

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Zukunftsaussichten im Gamingbereich für Mich

Also ich meinte nicht, dass man das Zeug alles besitzen muss, sondern nur, dass wenn man es hat, es einem mehr oder weniger hilft. Die Japanischkenntnisse hab ich mit reingenommen, weil ich ausdrücklich meinte, alles auflisten zu wollen, was einem weiterhilft und Square Enix und Nintendo ja 2 der größten / erfolgreichsten Firmen sind, in Japan sitzen und ich mal gelesen habe, dass Nintendo im Bewerbungsverfahren Japanischtests abverlangt. Mit großen Firmen meinte ich wirklich solche Brocken wie ...

22.07.2014, 12:44

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Zukunftsaussichten im Gamingbereich für Mich

Hallo, ich finde das Thema auch sehr interessant, da ich aber selbst noch studiere, kann ich wenig zur Branche sagen. Das mit dem Studium und den Projekten klingt an sich logisch Weis vielleicht jemand welche Qualität das ganze haben sollte? (Also ob nur ein einfaches Snake oder schon mehr oder minder ausgereifte Jump & Run bzw. Strategiespiele) Allgemein würde mich mal interessieren, vermutlich den Themeneröffner auch , was ihr denkt, was die besten Voraussetzungen sind, um in die Spieleindustr...

16.07.2014, 14:01

Forenbeitrag von: »Yokohana«

PayToPlay Konzept für PermaDeath MMO

Dark Souls ist ein echt cooles Spiel und macht auch viel Spaß, aber dort muss man ja auch nicht für jeden Tod bezahlen ich wette um jede Summe der Welt, dass es nichtmal einen einzigen Dark Souls Spieler geben würde, wenn man für jeden einzelnen Tod in dem Spiel 5€ bezahlen muss!

16.07.2014, 13:41

Forenbeitrag von: »Yokohana«

PayToPlay Konzept für PermaDeath MMO

Also ich finde dein Modell ehrlich gesagt nicht gut, was aber weniger an deinem Modell an sich, als viel mehr am PayToPlay perse liegt. Meiner Meinung nach sollte das Hauptziel des Spieles sein Spaß zu machen und nicht Leute auszunehmen. Tricksereien mit dem "Pfand" wirst du wohl nie ausschließen können und das ganze Konzept behindert dich beim designen meiner Meinung nach auch sehr stark. Hier ein kleines Beispiel der Probleme und Lösungen, die mir spontan einfallen: Normales Spiel, wo auch Spi...

14.07.2014, 14:01

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Gehalt für ein mittelgroßes Softwareprojekt

Ok, eigentlich wollte ich nichts weiter dazu schreiben, weil ich denke die Meinungen aller Beteiligten sind zur genüge deutlich geworden, aber LuckyCoder bekommt noch einen letzten Abschlusskommentar von mir zu diesem Thema Es ist sehr erfrischend, wie du viele Menschen über einen Kamm scherst und auch wenn ich deine Meinung weder verstehen noch tolerieren kann, lass ich es darüber zu streiten, ob man Menschen kategorisieren und einfach so pauschal herabwerten kann. Meiner Meinung nach habe ich ...

13.07.2014, 18:40

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Gehalt für ein mittelgroßes Softwareprojekt

An den blauen Kobold.... doppelt und dreifach schreib ich hier nichts, ich hab schon ein Unternehmen genannt. Entwickler sind nicht nur Einsteiger, sondern auch Profis und wenn du meine Posts überfliegst wirst du schon auf ein Unternehmen stoßen, was soviel die Stunde für einen Entwickler zahlt - ich glaub jeder hier im Forum kennt die Währung, aber nochmal gaaanz langsam für dich Kobold - EURO Allgemein bin ich der Meinung, dass jeder, der sich unter Wert verkauft die Durchschnittspreise drückt...

13.07.2014, 15:22

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Gehalt für ein mittelgroßes Softwareprojekt

Jo, klar. 70 ist meines Erachtens oberes Limit, ich würde auch zwischen 30 und 50 bleiben, je nachdem. Meine Argumentantion im beschriebenen Fall wäre gewesen "Zwischen 50 und 70 is normal, weil ich ein Student und das nebenbei mache, ergo mich nicht selbstständig gemacht habe, 40 und als absoluten Freundschaftspreis 30" Aber drunter auch unter Freunden auf keinen Fall.

13.07.2014, 14:35

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Gehalt für ein mittelgroßes Softwareprojekt

"Kein" Unternehmen ist faktisch falsch, klar bekommen Neueinsteiger keinen solchen Lohn und so wie ich das ganze Thema verstanden habe wurde der Ersteller nicht eingestellt und demnach ging es auch nicht um einen Stundenlohn für einen Mitarbeiter. Kindergeld ist seit neuestem Einkommensunabhängig, klar aufs Bafög muss man aufpassen, aber selbst hier gibt es großzügige Freigrenzen, besonders wenn man nicht regelmäßig Aufträge annimmt und das Geld schnell wieder ausgibt, sodass sich kein Vermögen ...

13.07.2014, 11:32

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Gehalt für ein mittelgroßes Softwareprojekt

Ich bin echt über so manche Ansichten und Herangehensweisen schockiert o.O wenn man nur das verlangen darf, was man zum überleben braucht, dann müssen Top - Entwickler von ERTS wohl echt riesige Familien und Tausende Adoptivkinder haben, damit die 190k gerechtfertigt werden... Ist eigentlich noch jemand der Ansicht, dass die ARBEIT bezahlt werden sollte und nicht etwa der Entwickler gerade so am Leben erhalten werden soll, damit er sich munter weiter ausbeuten lassen kann? Rein aus Wirtschaftswi...

12.07.2014, 23:23

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Gehalt für ein mittelgroßes Softwareprojekt

Klar sind die 50 - 70 für einen ausgebildeten Entwickler üblich und nicht für einen Studenten je nachdem wie erfahren, dann eher 70 oder eher 50, aber es gibt viele Studenten, die ziemlich gut programmieren und um einiges besser sind, als "alteingesessene" erfahrene Programmierer, die seit Jahren im eigenen Saft schmoren. Grundsätzlich würde ich lieber einen aufstrebenden Studenten einstellen, der kreativ und innovativ ist, als einen gelernten Entwickler, der mir an jeder Stelle sagt "Joah, das ...

12.07.2014, 22:15

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Gehalt für ein mittelgroßes Softwareprojekt

Schön, dass du zufrieden mit dem Gehalt oder besser gesagt der "Aufwandsentschädigung" bist :/ ich persönlich finde 20€ extrem unter Wert verkauft, selbst für einen Freundschaftspreis - und der post von BlueCobold ist ja mal dermaßen unverschämt... als ob man einen Studenten für 15 (!!!) € Stundenlohn ausbeuten dürfte o.O wenn normal 50 - 70 üblich sind...

12.07.2014, 21:28

Forenbeitrag von: »Yokohana«

Lieblingsgame

Castlevania (Eigentlich alle Teile) Battle Realms Empire Earth (und natürlich die meisten Yoshi und Mario Spiele)

Werbeanzeige