Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 608.

Werbeanzeige

13.08.2017, 17:28

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Modernes C++ / OOP

Zitat von »BlueCobold« Es wird schon was removed. Nämlich Elemente aus einer Range. Aber nicht Elemente aus einem Container. Dafür ist remove_if aber auch gar nicht gedacht. Das Ergebnis von remove_if hingegen ist genau dafür gedacht. Stimmt so auch nicht. Zwischen Begin und End der Range liegen vor- wie nach dem Aufruf die gleichen Elemente. Lediglich der Rückgabewert gibt hier Auskunft. Allerdings; und das ist das was ich eingangs erwähnt habe, wundere ich mich über die Namensgebung, die hier...

13.08.2017, 16:53

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Modernes C++ / OOP

Zitat Removing is done by shifting (by means of move assignment) the elements in the range in such a way that the elements that are not to be removed appear in the beginning of the range. http://en.cppreference.com/w/cpp/algorithm/remove Noch Fragen?

13.08.2017, 13:08

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Modernes C++ / OOP

Zitat von »Nimelrian« Die Funktionalität bzgl. remove(_if) ist leicht zu erklären. remove_if hat keine Ahnung vom Container, auf dem es operiert, der Algorithmus arbeitet ja nur mit Iteratoren. Wie genau Elemente in einem Container entfernt werden, funktioniert je nach Container unterschiedlich (Bei einer list z.B. anders als bei einem vector). Deswegen übergibst du ja den zurückgegebenen Iterator von remove_if an die erase-Funktion des Containers, denn die weiß, wie Elemente im Container gelös...

13.08.2017, 00:29

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Modernes C++ / OOP

Ich finde manchmal, dass die STL dann doch ein wenig mit Kanonen auf Spatzen schießt. Es gibt für alle möglichen Fälle irgend eine template Funktion, was man allerdings auch schön in einer ganz normalen loop machen könnte. Wenn ich mir da vor allem mal std::transform anschaue, weiß ich nicht genau, worin jetzt der Vorteil zu einer ordinären loop sein soll. Überseh ich da was? Anderes Beispiel ist da std::remove(_if). Das ist eigentlich so das beste Beispiel. Es tut eigentlich nicht das, was es s...

09.08.2017, 11:48

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Modernes C++ / OOP

Erwähnt wurde die Sicherlich. Alles was im namespace std ist, gehört zur Standard Library. Z.B. std::cout, std::cin, std::vector, etc.

09.08.2017, 11:35

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Modernes C++ / OOP

Von C++17 würde ich noch die Finger lassen, da die meisten Compiler sicherlich noch gar keine Unterstützung für die neuen Features bieten. C++14 sollte vollkommen ausreichen. C++ Standard Library ist jetzt auch kein neues "Feature", deswegen ein seltsames Schlagwort. Allerdings, hier mal ein paar Dinge, die mit C++11 oder später dazu gekommen sind: - move semantik - lambdas - auto - smart pointer (std::shared_ptr, std::unique_ptr, NICHT!! std::auto_ptr!!) - std::array - variadic templates - cons...

25.07.2017, 19:54

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Codename Z

Zitat von »Vollkrasser« Ich würde dir jetzt raten, nicht noch mehr in das GDD zu packen, sondern versuchen daraus eine Seite, oder nur mal einen Absatz davon umzusetzen. Dann wirst du feststellen, dass du dir das Spiel nicht auf dem marketplace zusammenkaufen kannst, und die Entwicklung ein qualifiziertes, mittleres Team benötigt, dass 12+ Monate Vollzeit beschäftigt wäre. Das macht keiner für dich, und dein Budget. Von daher rate ich dir mit was ganz kleinem anzufangen, denn unrealistische Trä...

16.07.2017, 14:01

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Codename Z

Ich denke die Genre Frage ist hier wirklich zweitrangig. Die Grenzen sind allgemein fließend. Sacred und Diablo werden auch unter RPG geführt und sind tatsächlich auch meilenweit von Skyrim entfernt. Also belassen wir es doch bitte einfach bei meiner Aussage, dass ich den Spieler während seiner Zeit in meiner Welt nicht übermächtig werden lassen möchte. Bezüglich Core Gameplay hast du recht. Muss ich definitiv noch einiges hinzufügen. Letztlich ist das Ganze GDD mehr ein Draft. Ich habe Ideen, d...

16.07.2017, 13:18

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Codename Z

Es langweilt, sich durch Gegnerhorden zu metzeln, die einem kaum mehr gefährlich werden können. Ich weiß, Dark Souls ist da ein sehr gutes Gegenbeispiel, dennoch ist es enorme Balancing Arbeit, das genau zu justieren. Möchte ich mir vereinfachen. Würdest du Zelda nicht als RPG bezeichnen, nur weil man keine Erfahrungspunkte generiert oder Perks verteilen kann? Zumal "mächtiger" ein sehr schwammiger Begriff ist. Mächtiger kannst du auch werden, indem du dein Repertoire an Kampfmöglichkeiten erwei...

16.07.2017, 13:11

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Codename Z

Guten Tag, ich möchte hier mein Grobkonzept für ein RPG vorstellen. Mir ist durchaus bewusst, dass es teilweise starke Parallelen zu anderweitig bekannten Spielen gibt; das ist teilweise auch gewollt so! Ich sage es von vorn herein, das Spiel bedient sich teils mehr, teils weniger viele Elemente der Spiele Zelda, Gothic, Dark Souls, The Elder Scrolls. Mein Ziel ist es weniger alles besser oder toller zu machen, sondern eher etwas zu erschaffen was diese tollen Spieler miteinander vereint. Um ein...

28.06.2017, 20:26

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Crypto Currency Mining

Zitat von »David Scherfgen« Zitat von »anti-freak« Beruht alles auf Primzahl geschubse Nein, beim Mining berechnet man Hashes, und wenn der Hash sehr klein ist (was extrem unwahrscheinlich ist, weshalb man sehr viele berechnen muss), hat man das große Los gezogen. Vereinfacht gesagt. Und hashing hat nichts mit Primzahlen zu tun?

28.06.2017, 07:50

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Crypto Currency Mining

Das System beruht auf dem Verfahren, Rechenzeit zur Verfügung zu stellen. Der Haken ist, je mehr bitcoins errechnet werden, umso länger dauert es den nächsten zu errechnen. Beruht alles auf Primzahl geschubse

27.06.2017, 20:42

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Mal wieder was Lustiges

https://www.facebook.com/pg/vivaladirtleague Typische (MMO)RPG Probleme

02.06.2017, 20:47

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Mystery Outback ein kostenfreies Open World 3D RPG Abenteuer

Thema Video: Es ist sicherlich toll den Spieler mit einer möglichst aktuellen Version deines Spiels zu verwöhnen, aber grade der Status, an dem du dich gerade befindest, macht es für den Spieler weit weniger Reizvoll sich alle paar Tage eine komplett neue Version herunter zu laden und alles nochmal von vorne zu machen. Warum ist das so? Es ist für mich und andere Entwickler hier sicherlich sehr interessant deine Fortschritte mit verfolgen zu könne, aber es ist weit weniger reizvoll für uns, jede...

26.05.2017, 20:08

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Mystery Outback ein kostenfreies Open World 3D RPG Abenteuer

Habs mal wieder runter geladen. Macht einen ganz netten Eindruck. Was mir aufgefallen ist, im Truhen-Menü ist es egal ob man auf "sammeln" oder "alles sammeln" drückt, es wird immer nur ein Item verschoben. Das Spiel stürzt jedes mal ab, wenn man mit alt + tab raus switcht, da stimmt irgendwas nicht. So lange ich draußen bin, höre ich auch die Musik noch, will ich dann wieder in das Spiel switchen, crashed es. Es fehlt irgendwie ein Menü zum Speichern. Beim Druck auf ESC kam nur die Meldung, das...

15.05.2017, 11:42

Forenbeitrag von: »anti-freak«

C++ 2-Dimensionales Array als Zeiger an Funktion übergeben...

Blue, du merkst doch selbst, dass er nicht weiß, warum das Array nun const war oder nicht. Er braucht basics und keine Standpauke über eventuelle Designfehler. Da muss man ihn doch nicht zusätzlich mit Factory-Methoden oder sonst sowas unnötig belasten.

14.05.2017, 13:41

Forenbeitrag von: »anti-freak«

C++ 2-Dimensionales Array als Zeiger an Funktion übergeben...

Entferne das const aus der parameterliste. Das sorgt dafür, dass zwar gelesen aber nicht beschrieben werden kann.

13.05.2017, 16:02

Forenbeitrag von: »anti-freak«

C++ 2-Dimensionales Array als Zeiger an Funktion übergeben...

tu dir selbst einen Gefallen und nutz std::array statt plain arrays. Dann hast du mehrere Optionen. Wenn du dann aber wirklich ein ganzes array übergeben willst, würde ich das folgender Maßen tun. C-/C++-Quelltext 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 #include <array> using CustomArray = std::array<std::array<int, 4>, 4>; void myFunction(const CustomArray& _array) { } void main() { CustomArray array; myFunction(array); } Kleine Erklärung: "using" ist nichts weiter als ein alias. Heißt, du machst den Typen von...

24.04.2017, 18:37

Forenbeitrag von: »anti-freak«

Variablen OHNE Breakpoints überwachen

Die IF Anweisung darf nicht leer sein. Heißt einfach ne dummy Variabel erstellen und es sollte gehen. z.B. C-/C++-Quelltext 1 2 3 4 if (/*...*/) { int x = 0; } Geht natürlich auch nur im debug mode. Im release mode würde sowas sicherlich weg optimiert werden.

08.04.2017, 12:03

Forenbeitrag von: »anti-freak«

[C++]Duale Hierarchie

Ja, ich meine den precompiled Header. Nach meinem Wissen verhindert der PCH das mehrfache parsen und tokenizen ein und der selben include Datei. Oder bin ich hier auf dem falschen Dampfer?

Werbeanzeige