Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

Jaiel

Alter Hase

Beiträge: 1 164

Wohnort: Berlin

Beruf: Student Ang. Informatik

  • Private Nachricht senden

1 811

19.11.2015, 22:40

Also Nutzen bringt es bestimmt nur stehen demgegenüber doch höhere Stromausgaben und die Risiken wenn man was Kaputt geht.

Bestimmt verlängern die schon die Laufzeit der Hardware aber nach 1-2 Jahren ist eh immer ein Wechseln dieser erforderlich wenn man uptodate bleiben will bei immer neueren Grafikkrachern

Tobiking

1x Rätselkönig

  • Private Nachricht senden

1 812

19.11.2015, 23:43

Beim Prozessor war bei mir die Lautstärke der entscheidene Faktor. Der Radiator vom H100i ist so groß, die Lüfter laufen bei Vollast nur mit 1200 RPM um 60 °C zu halten. Müsste eigentlich mal schauen wie hoch die Temperatur geht wenn ich die auf dem Minimalwert von 1000 RPM lasse. Auf jeden Fall ist vom Rechner nur ein leises Rauschen zu hören, egal wie sehr die CPU beansprucht wird.

Bei der Grafikkarte ist es auch ein Lautstärkeunterschied, aber wichtiger war mir die Temperatur. Auf der EVGA GTX 980 ACX 2.0 war schon ein Kühler der eine bessere Leistung als der Referenzkühler bringt. Trotzdem kam die Karte auf 80-85 °C bei Vollast und das obwohl der Kühler Vollgas gegeben hat. Bei 90 °C fängt die Karte an runter zu takten. Viel Spielraum war da also nicht. Den Kühler hab ich mit dem H80i ersetzt und nun hab ich ein Maximum von 54 °C bei 1400-1600 RPM Lüftergeschwindigkeit.


Risiken wenn man was Kaputt geht.

Wenn man auf der Grafikkarte den Kühler abmontiert wird die Garantie mit hoher Wahrscheinlichkeit dahin sein. Ich habe die Grafikkarte damals 2-3 Monate mit dem verbauten Lüfter laufen gehabt um sicher zu sein das sie läuft und es dann erst riskiert. Inzwischen gibt es aber auch immer mehr Grafikkarten auf denen entweder direkt eine Wasserkühlung angebracht ist, oder diese vorgesehen ist. Von undichten AiO Wasserkühlungen hört man ansonsten kaum. Das höchste Risiko ist das die Pumpe den Geist aufgibt und entsprechend keine Kühlleistung mehr erreicht wird. Das hab ich selber mitgemacht und musste sie einmal umtauschen.

Bestimmt verlängern die schon die Laufzeit der Hardware aber nach 1-2 Jahren ist eh immer ein Wechseln dieser erforderlich wenn man uptodate bleiben will bei immer neueren Grafikkrachern

Meinem Eindruck nach ist das in der letzten Zeit deutlich langsamer geworden. Die GTX 980 habe ich vor ziemlich genau einem Jahr gekauft. Jetzt gibt es die GTX 980 TI, aber ein Upgrade ist alles andere als nötig. Davor hatte ich über 4 Jahre eine GTX 570. Ein Upgrade auf die GTX 770 oder 780 war damals nicht nötig, weil ich immer noch alle Spiele ohne Abstriche in 1080p liefen. Der Wechsel auf die 980 war vor allem, weil ich mir einen WQHD Monitor zugelegt habe. Mein Vater hat die GTX 570 dann weiterverwendet, allerdings hat sie kurz danach auch den Geist aufgegeben.

Für die Zeit finde ich das schon lohnenswert. Und wenn man deutlich > 1000 Euro für den ganzen PC ausgibt fallen die 200 Euro für die Wasserkühlung nicht mehr so ins Gewicht. Ob die Karte letztendlich länger überlebt werde ich dann sehen. Theoretisch könnte sie es.

Thandor

Frischling

Beiträge: 86

Wohnort: Berlin

Beruf: Student: technische Informatik

  • Private Nachricht senden

1 813

20.11.2015, 10:27

Das höchste Risiko ist das die Pumpe den Geist aufgibt und entsprechend keine Kühlleistung mehr erreicht wird. Das hab ich selber mitgemacht und musste sie einmal umtauschen.


Genau das habe ich auch durchmachen müssen. Ausgerechnet auf einer LAN-Party, wo wir Supreme Commander gespielt haben hat meine CPU auf 800MHz runter getaktet (von den Eigentlich 3,6GHz).
Leider ist bei den meisten Kompakt Wasserkühlsystemen eine Kontrolle des Flüssigkeitsstroms nicht möglich von daher werde ich in einem neuen Rechner keine mehr verwenden. Bei einem normalen CPU-Kühler kann man wenigstens sehen ob sich der Lüfter dreht oder nicht.
Ich mag pewn.de.

Nimelrian

Alter Hase

Beiträge: 1 260

Beruf: Softwareentwickler (aktuell Web/Node); Freiberuflicher Google Proxy

  • Private Nachricht senden

1 814

20.11.2015, 10:32

Aktueller Zwischenstand: Musste den Laufwerkskäfig vom Gehäuse ausbauen (Ist dank der modularen Bauweise des Gehäuses aber kinderleicht), da ich leider nur die vorderen beiden Lüfterslots an der Gehäusedecke für den CPU-Radiator nutzen kann. Den hinteren könnte ich auch nutzen, Radiator passt rein, aber der Lüfter kollidiert dann mit dem Mainboard (Da ist so ein riesiger Plastikschild drauf). Eventuell schraube ich heute nochmal das Mainboard raus und schaue, ob ich den Schild abmontieren kann.
Ich bin kein UserSideGoogleProxy. Und nein, dieses Forum ist kein UserSideGoogleProxyAbstractFactorySingleton.

Tobiking

1x Rätselkönig

  • Private Nachricht senden

1 815

20.11.2015, 18:04

Leider ist bei den meisten Kompakt Wasserkühlsystemen eine Kontrolle des Flüssigkeitsstroms nicht möglich von daher werde ich in einem neuen Rechner keine mehr verwenden.

Die Corsair Modelle mit i im Namen werden intern auf dem Board per USB angeschlossen und man kann per Software die Pumpen überwachen. Da mir ein H75 (ohne i) kaputt gegangen ist, weiß ich nicht ob man den Fehler dort gesehen hätte, aber ich würde es vermuten. Als ich anfangs versehentlich die Pumpe vom H100i an einen PWM Anschluss gesteckt habe (die Pumpe ist nicht regelbar) war es ersichtlich.

1 816

20.11.2015, 20:18

Meinem Eindruck nach ist das in der letzten Zeit deutlich langsamer geworden. Die GTX 980 habe ich vor ziemlich genau einem Jahr gekauft. Jetzt gibt es die GTX 980 TI, aber ein Upgrade ist alles andere als nötig. Davor hatte ich über 4 Jahre eine GTX 570. Ein Upgrade auf die GTX 770 oder 780 war damals nicht nötig, weil ich immer noch alle Spiele ohne Abstriche in 1080p liefen. Der Wechsel auf die 980 war vor allem, weil ich mir einen WQHD Monitor zugelegt habe. Mein Vater hat die GTX 570 dann weiterverwendet, allerdings hat sie kurz danach auch den Geist aufgegeben.

Jep, das sehe ich genauso. Ich habe aktuell eine übertaktete GTX 780 (quasi gleich schnell wie eine GTX 780 Ti) - die habe ich vor 3 Jahren gekauft. Ich sehe aber aktuell immer noch keinen Sinn aufzurüsten. Die GTX 980 lohnt sich da überhaupt nicht. Aktuell spiele ich auch auf einem WQHD Monitor (2560x1440) und hatte bisher überhaupt keine Probleme. Lediglich Battlefront erreicht auf höchsten Einstellungen nur >= 50 FPS, weshalb ich hier eine Detailstufe runtergestellt habe (Kantenglättung gönn' ich mir aber trotzdem).

Sylence

Community-Fossil

Beiträge: 1 679

Beruf: Softwareentwickler

  • Private Nachricht senden

1 817

21.11.2015, 15:50

Ich hab es geschafft, dass mich ReGra auf seine Ignore-Liste gesetzt hat \o/
Software documentation is like sex. If it's good you want more, if it's bad it's better than nothing.

Nimelrian

Alter Hase

Beiträge: 1 260

Beruf: Softwareentwickler (aktuell Web/Node); Freiberuflicher Google Proxy

  • Private Nachricht senden

1 818

21.11.2015, 15:59

PC läuft, Windows läuft. Ich musste zwar den CPU Radiator gefühlte (und wahrscheinlich auch reale) 10 Mal ein- und wieder ausbauen, aber das System rennt. Aus dem Gehäuse musste ich den großen HDD-Käfig entfernen, von einer 500GB HDD muss ich mich also verabschieden. Musste auch noch einen neuen 3,5" Dual Rahmen für 2 SSDs nachbestellen, mein bisheriger kann nicht im Gehäuse verschraubt werden.

Zur Kühlleistung: Prime95 Heat Torture bringt nach 5:40 Minuten jetzt ein Temperaturmaximum von 51°C, Durchschnitt ist aber eher ~47°C
Ich bin kein UserSideGoogleProxy. Und nein, dieses Forum ist kein UserSideGoogleProxyAbstractFactorySingleton.

Jaiel

Alter Hase

Beiträge: 1 164

Wohnort: Berlin

Beruf: Student Ang. Informatik

  • Private Nachricht senden

1 819

21.11.2015, 20:35

Ich hab es geschafft, dass mich ReGra auf seine Ignore-Liste gesetzt hat \o/

Happy Bday :)

1 820

21.11.2015, 21:08


Zur Kühlleistung: Prime95 Heat Torture bringt nach 5:40 Minuten jetzt ein Temperaturmaximum von 51°C, Durchschnitt ist aber eher ~47°C

Ach das erinnert mich an meinen guten alten fast 14 Jahre alten Laptop :) Hat gekühlt wie sau und war trotzdem 80° heiß. Dann hab ich die Kühlpaste durch ein Stück Aluminium von ner Schokoladentafel ersetzt und es waren immerhin nur noch 50.
Ständig hats geruckelt, die HDD war arschlahm, aber wir waren immer gute Freunde, obwohl er mir ein paar mal den Bluescreen vormachte. Dann hat Windows nein gesagt, weil die Registry zerschossen war ;(
Dann kam für ein paar Tage Linux drauf und schließlich dient er als Tester für meine OS-Dev Versuchen....

Werbeanzeige