Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

LuGo

Frischling

  • »LuGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Wohnort: Attendorn im schönen Sauerland

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

1

17.11.2010, 11:43

Ist das Buch kaufenswert

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage: Ist das Buch Jetzt lerne ich Visual c++ 2010 emphelenswert? Ich suche nälich noch einen guten einstieg in visual studio 2010.

LuGo

2

17.11.2010, 17:40

Ich kenne zwar das Buch nicht, aber mir scheint es auf den ersten Blick so, als ob es da mehr um C++ Programmierung geht, als um VS 2010.

KeksX

Community-Fossil

Beiträge: 2 135

Beruf: Game Designer

  • Private Nachricht senden

3

17.11.2010, 18:24

Ich habe den Vorgänger. Er hat mitten im Buch von C# und .NET angefangen(und das auch bis zum Ende konsequent durchgezogen^^).
Für ein allererstes Buch um eine Idee vom Programmieren zu bekommen definitiv empfehlenswert, aber für alles weitere eher schlecht als recht.
WIP Website: kevinheese.de

NachoMan

Community-Fossil

Beiträge: 3 905

Wohnort: Berlin

Beruf: (Nachhilfe)Lehrer (Mathematik, C++, Java, C#)

  • Private Nachricht senden

4

17.11.2010, 21:26

Visual c++ ist eigentlich c++ mit erweitertem Befehlssatz. die ide wird zwar auch so genannt, ist aber eigentlich visual studio. ich würde dir empfehlen entweder ansi C++ oder zu gleich C# zu lernen. also halte ich persönlich nicht viel von dem buch(weils das falsche thema behandelt)
"Der erste Trunk aus dem Becher der Erkenntnis macht einem zum Atheist, doch auf dem Grund des Bechers wartet Gott." - Werner Heisenberg
Biete Privatunterricht in Berlin und Online.
Kommt jemand mit Nach oMan?

5

18.11.2010, 18:07

Visual c++ ist eigentlich c++ mit erweitertem Befehlssatz

Ich bin mir ncith sicher, was du meinst:
  • C++/CLI, was tatsächlich sehr anders ist als ISO-C++, und man imo meiden sollte, außer man braucht zwingend mixed-mode Assemblies (stattdessen ISO-C++ oder C#)
  • ISO-C++ mit den Spracherweiterungen des msvc im native-mode (__int64, __declspec, ...). Das ganz zu verteufeln macht imo keinen sinn, da es auch einfahc üblcih ist, das compiler ISO-C++ um systemspezifische dinge erweitern. Außerdem braucht man sie gelegentlich. Man sollte sie dann allerdings gut kapseln, für den fall, das man code portieren will.

NachoMan

Community-Fossil

Beiträge: 3 905

Wohnort: Berlin

Beruf: (Nachhilfe)Lehrer (Mathematik, C++, Java, C#)

  • Private Nachricht senden

6

18.11.2010, 19:46

C++/CLI, was tatsächlich sehr anders ist als ISO-C++, und man imo meiden sollte, außer man braucht zwingend mixed-mode Assemblies (stattdessen ISO-C++ oder C#)

genau das meinte ich ^^
"Der erste Trunk aus dem Becher der Erkenntnis macht einem zum Atheist, doch auf dem Grund des Bechers wartet Gott." - Werner Heisenberg
Biete Privatunterricht in Berlin und Online.
Kommt jemand mit Nach oMan?

hanse

Alter Hase

Beiträge: 472

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

7

19.11.2010, 12:51

Visual Studio ist ziemlich intuitiv zu bedienen und wenn doch mal etwas unklar ist gibts ja MSDN.

Werbeanzeige