Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

drakon

Supermoderator

  • »drakon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 523

Wohnort: Schweiz

Beruf: Entrepreneur

  • Private Nachricht senden

1

04.02.2008, 22:59

Euer Lieblingsspiel

Na, wenn wir hier schon ein so soziales und kommunikatives Forum haben. :D

Was sind so eure Lieblingsspiele, oder besser gesagt, welche euch so richtig süchtig machen/gemacht haben?

Um das ganze ein wenig einzugrenzen und das ihr mich richtig versteht.
Es geht nicht um Spiele, wie Crysis, Age of Empires oder WoW, welche man automatisch viel spielt,seie es im Multiplayer/Lan oder einfach, weil es recht komplexe Spiele sind.
Ich meine die Spiele, die ihr wirklich viel (ge)spielt (habt) im Vegleich zu ihrer Komplexität.

Um bei mir anzufangen und ein Beispiel zu geben.
Bei mir war das Solitär, was ihr an meinen Link unten unschwer erkennen könnt. ;)
Das habe ich über ca. 3 Monate regelmässig (täglich) gespielt und das ständig wieder, also sobald ich das Fenster geschlossen habe, ist das es auch wieder auf gewesen. "Nur noch ein Spiel..."
Naja, also das würde ich jetz als süchtig bezeichnen. :D
Als gute Nachricht. Ich habe es geschafft und spiele es nur noch selten. ;)

Ich denke da kann jeder ein Beispiel nennen und wie ich jetzt mal kühn behaupte vor allem ältere Spiele vertreten sein werden. 8)

2

04.02.2008, 23:12

Seit Jahren schon spiele ich (kann man bei der Ernsthaftigkeit, mit der ich das betreibe - Instrumentenanflug etc. -, von spielen reden?) den MS Flightsimulator. Ansonsten gern auch mal 'ne Runde Spider Solitär (84 mein Rekord btw., ein Fall für deine Highscores), Tetris oder gerne auch 'ne Runde Schach. Ansonsten gab es ein paar Dauerbrenner wie Monkey Island, die ich immer wieder durchgespielt habe.

David_pb

Community-Fossil

Beiträge: 3 887

Beruf: 3D Graphics Programmer

  • Private Nachricht senden

3

04.02.2008, 23:18

Commander Keen und Jazz Jack Rabbit! :)
@D13_Dreinig

drakon

Supermoderator

  • »drakon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 523

Wohnort: Schweiz

Beruf: Entrepreneur

  • Private Nachricht senden

4

04.02.2008, 23:23

Das läuft ja prächtig. :)

@David:

Jazz Jack Rabbit habe ich mit meinem Cousin immer bei meiner Oma gespielt. Goot das waren noch Zeiten. War einfach geil. :D

grek40

Alter Hase

Beiträge: 1 491

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

5

04.02.2008, 23:54

Also obwohl Gothic 2 doch eher was aufwändiges ist würde ich behaupten, dass mein 3-maliges durchspielen + jede Menge nicht zu Ende gebrachte Testspiele genug sind um diesen Eintrag zu rechtfertigen.
Nachdem ich inzwischen auch Nacht des Raben habe sitz ich gerade wieder mal dran, allerdings nicht mehr so fanatisch wie früher (liegt entweder daran, dass ich es inzwischen einfach zu oft gezockt hab oder daran, dass Nacht des Raben nen barbarischen Schwierigkeitsschub gebracht hat)

Hab zwar auch weniger aufwändige Spiele teilweise viel gespielt, aber nich so viel, dass es einen Eintrag hier rechtgertigen würde.

Sheddex

unregistriert

6

05.02.2008, 00:11

Eindeutig Morrowind, ich liebe dieses Spiel.
Es war das erste RPG was ich jemals angerührt habe und ich habe es sofort... gehasst. Ja, ich mochte es überhaupt nicht.
Aber dann gab ich dem Spiel einige Monate später nochmal eine Chance und es fesselte mich Stunden, Tage, Wochen, Monatelang. Diese fantastische, riesige Welt, ohne merkwürdiges Oblivion-like Schnellreisen. Einfach draufloslaufen, in eine laut vielen Ansichten nach immer gleich aussehenden Welt die meiner Meinung nach aber trotzdem etwas Einzigartiges hat und irgendwie doch an jeder Stelle anders ist.
Es mag sein, dass es von den Entwicklern gewollt ist, dass man dieses Spiel lange spielt und es demnach unter die Spiele fällt, die du ausschließen willst. Jedoch habe ich vermutlich in keinem anderen Spiel jeden Moment so genossen, weshalb ich also trotzdem diesen merkwürdigen Text hier verfasse.
Ja, das hört sich alles sehr merkwürdig an, aber es ist wie es ist: Morrowind ist für mich das beste Spiel aller Zeiten.
Und nachdem ich diesen Text nun geschrieben habe weiß ich, dass ich meine Erinnerungen löschen will um dieses Spiel noch einmal hunderte Stunden lang zu genießen. Tja, daraus wird aber wohl nichts...

drakon

Supermoderator

  • »drakon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 523

Wohnort: Schweiz

Beruf: Entrepreneur

  • Private Nachricht senden

7

05.02.2008, 00:15

Das hört man gerne. :D

Achja Shade, kennst du Men in Black?
8) *zzzzzzzzzzzzzzzzzzippp*

Und kennst du Morrowind? :D

Sheddex

unregistriert

8

05.02.2008, 00:16

Ja, leider kenn ich's noch, hat nicht funktioniert :(

SirForce

Alter Hase

Beiträge: 802

Wohnort: Süddeutschland

  • Private Nachricht senden

9

05.02.2008, 00:28

Ich blick das nicht ganz... was war das jetzt mit der komplexibilität???

Naja, meine Suchtspiele sind eindeutig die Gothic - Reihe, Morrowind und Oblivion, Counter-Strike und Unreal Tournament...!!!
Nichts behindert so sehr die Entwicklung der Intelligenz wie ihre vollständige Abwesenheit.

Michail Genin

drakon

Supermoderator

  • »drakon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 523

Wohnort: Schweiz

Beruf: Entrepreneur

  • Private Nachricht senden

10

05.02.2008, 00:39

Wegen der komplexität meine ich, ich habe für Crysis ca. 30 - 40 Stunden gespielt. Ist ja eigentlich viel, aber für das Game ist das ja dennoch wenig, wenn man da irgendwie 100+ für Solitär, oder so vergleicht.

Na, wegen CS, möchte ich das nochmal klarstellen. Online, oder im Mehrspielermodus spielt man so ziemlich alles. ;)

Ich habe während der Schule immer mit den anderen Call of duty 1 gespielt. Das würde ich im Singleplayer nicht mehr anfassen. Auf jeden Fall nicht annäherend so oft, wie den MP.

Wie man sieht läuft es hier auf Rollenspiele raus.. Habe ein wenig mehr "einfachere" Spiele erwartet, aber Ok.. :D

Werbeanzeige