Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

xlkx

Frischling

  • »xlkx« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

19.11.2022, 15:32

Spiel veröffentlichen (gewerbe anmelden

Ich bin 15 jahre alt und würde gerne mein spiel im play store veröffentlichen allerdings weiß ich nicht genau wie das mit einem gewerbe funktioniert.

da ich noch nicht einmal weiß ob ich mit dem spiel überhaupt etwas geld verdiene frage ich mich ob ich das gewerbe erst später anmelden kann


kann ich auch ein gewerbe erst später anmelden? (nachdem ich einen bestimmten betrag verdient habe?)

ich habe vor mit dem spiel gewinn zu machen

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »xlkx« (19.11.2022, 15:45)


Jonathan

Community-Fossil

  • Private Nachricht senden

2

20.11.2022, 11:03

Du brauchst einen Termin am Amt und bezahlst dann sowas wie 20€ Bearbeitungsgebühr. Termin solltest du in der Regel innerhalb weniger Tage kriegen, das ganze ist ein Zeitaufwand von vielleicht einem halben Tag. Nach der Anmeldung nervt dich das Finanzamt und will Umsatzerklärungen etc. Wenn du denen ein paar mal hintereinander gesagt hast, dass du nichts über dem Freibetrag verdient hast, hören sie auf zu nerven.

Der Shop in dem du das Spiel anbietest sollte auch eine Hilfeseite mit den entsprechenden Informationen haben. Auch z.B. ob und welche Informationen die automatisch ans Finanzamt weitergeben.

Zitat

kann ich auch ein gewerbe erst später anmelden? (nachdem ich einen bestimmten betrag verdient habe?)

Klar. Ist das legal? Möglicherweise nicht. Interessiert es irgendjemanden und wird das irgendjemand herausfinden? Ziemlich sicher nicht.

Seien wir mal realistisch: Du hast bei aktueller Marktlage eine 99%ige Chance niemals mehr als den Freibetrag zu verdienen. Ich würde mir da erstmal nicht so viele Gedanken drüber machen, ehrlich gesagt.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

xlkx

Frischling

  • »xlkx« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

20.11.2022, 15:35

wie hoch ist der freibetrag?

Jonathan

Community-Fossil

  • Private Nachricht senden

4

21.11.2022, 10:22

Keine Ahnung, aber du bist bestimmt genau so gut darin das herauszufinden, wie ich ;)
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

David Scherfgen

Administrator

Beiträge: 10 355

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Private Nachricht senden

5

22.11.2022, 17:35

Zitat von »"https://www.sage.com/de-de/blog/bin-ich-von-der-umsatzsteuer-befreit-fy22/«


Unter bestimmten Umsatzgrenzen sind Sie nach § 19 UStG Umsatzsteuer befreit. Dies ist dann der Fall, wenn Sie unter die „Kleinunternehmerregelung“ fallen, wenn der Umsatz des laufenden Kalenderjahres voraussichtlich 50.000 Euro nicht überschreitet und im vergangenen Jahr nicht mehr als 22.000 Euro betrug.

Das gilt für die Umsatzsteuer.

Dann gibt's noch die Einkommensteuer. Da gibt's einen jährlichen Freibetrag von knapp 10.000 €. Also erst wenn deine gesamten Einkünfte diesen überschreiten, wäre Einkommensteuer fällig. Wenn du ansonsten keinen Job hast, wirst du da also wohl eher nicht drüberkommen.

Insgesamt würde ich zustimmen, dass du dir erst einmal keine Gedanken darüber machen musst.

Jonathan

Community-Fossil

  • Private Nachricht senden

6

23.11.2022, 11:52

Wobei ich mir nicht so sicher wäre das "man muss keine Steuer zahlen" auch bedeutet, dass man nicht formal trotzdem ein Gewerbe anmelden und die Einnahmen ans Finanzamt melden muss. Aber der Weg von "es muss jemand merken" über "es muss jemanden interessieren" zu "du musst mit den Konsequenzen leben" ist halt ein langer.
Das ist so wie nachts im Regen im Wohngebiet auf einer menschenleeren Straße eine rote Ampel zu ignorieren: Juristisch falsch, moralisch vertretbar. Deine Entscheidung.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

Werbeanzeige