Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

1

21.04.2021, 11:05

Beruflicher Einstieg in die Gaming-Branche

Hallo zusammen! :)

Ich möchte gerne beruflich in die Gaming-Branche einsteigen, und zwar als Game Programmer.
Ich bin momentan Azubi und möchte nächstes Jahr ein Games-Programming Studium anfangen. Leider wird dieser Studiengang nur an privaten Akademien und Hochschulen angeboten und ist daher mit extrem hohen Kosten verbunden..
Hat hier jemand Erfahrungen mit einem solchen Studium? Sei es Games Art/ Games Design oder eben als Games Programmer.

Ich versuche mir aktuell so gut es geht alles mögliche zum Thema Programmieren (ich hab mit C++ und Python angefangen) selbst beizubringen und bald starte ich meine ersten Versuche mit Game Engines wie Unreal Engine oder Unity.

Ich würde extrem gern ein Praktikum in der Gaming-Branche machen, doch leider wird das entweder nirgends angeboten oder es werden nur Werkstudenten oder Leute mit Erfahrung gesucht (was ich auch verstehen kann), aber hat jemand einen Tipp, wie ich mal in ein cooles Entwicklerbüro oder Firma rein "schnuppern" kann?

Ich bin für alle Infos und Antworten sehr dankbar! ;)

Schorsch

Supermoderator

Beiträge: 5 206

Wohnort: Wickede

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

2

21.04.2021, 11:24

Hey,

aus welchem Raum kommst du denn grob? Das wäre bei einem Praktikum ja nicht ganz unwichtig. Es macht ja einen Unterschied ob du was in Berlin, Düsseldorf oder München suchst.
„Es ist doch so. Zwei und zwei macht irgendwas, und vier und vier macht irgendwas. Leider nicht dasselbe, dann wär's leicht.
Das ist aber auch schon höhere Mathematik.“

3

21.04.2021, 11:30

Ich wohne in München und am Wochenende in Straubing. Ich bin auch bereit etwas länger zu fahren, das heißt ich bin relativ flexibel wenn es im Raum München und Niederbayern bleibt. (:

Mirlix

Supermoderator

Beiträge: 455

Beruf: Developer Advocate

  • Private Nachricht senden

4

30.05.2021, 18:05

Du musst nicht unbedingt ein spezielles Studium machen, die meisten Spielentwickler bei uns in der Firma haben Informatik studiert. Was wichtig ist ist in der Freizeit kleiner Projekte zu machen, damit man etwas zum vorzeigen hat wenn man sich bewirbt.

Jonathan

Community-Fossil

  • Private Nachricht senden

5

31.05.2021, 16:21

Schau mal in folgenden Podcast rein:

https://gamedevpodcast.de/

Der wird von ein paar Jungs gemacht die auch größtenteils an der Gamesacademy (oder so) waren auch in ein paar Folgen da recht ausführlich drüber erzählen. Ich glaube ein wichtiger Aspekt war, dass es nicht nur auf die Unterrichtsinhalt ankommt, sondern auch auf das Netzwerk aus Dozenten und Kommilitonen, das es einem wesentlich einfacher macht in der Branche Fuß zu fassen. Ob das die immensen Kosten rechtfertigt ist natürlich fraglich und die meisten Arbeitnehmer in der Spielebranche haben das vermutlich auch nicht gemacht.

Schau dir auch die anderen Folgen an, da lernt man immer mal wieder interessante Dinge über den Berufsalltag. Super nützlich um zu wissen, was einen erwartet.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

Werbeanzeige