Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

Schorsch

Supermoderator

Beiträge: 5 194

Wohnort: Wickede

Beruf: Softwareentwickler

  • Private Nachricht senden

31

01.09.2015, 12:58

Die JVM muss schon installiert sein. Dann kann man natürlich einfach Runnable JARs verteilen die dann lauffähig sind.
„Es ist doch so. Zwei und zwei macht irgendwas, und vier und vier macht irgendwas. Leider nicht dasselbe, dann wär's leicht.
Das ist aber auch schon höhere Mathematik.“

32

02.09.2015, 19:09

Natürlich ist Plattformunabhängigkeit das Flaggschiff der Java-Vorteils-Flotte, dennoch haben 95% der normalen User keinen Plan, wie Java funktioniert und das sie eine JVM brauchen. Und wenn du versuchst eine .jar ohne JVM zu starten, bekommst du leider kein konstruktives "JVM benötigt, hier der Downloadlink: java.com/xyz", sondern ein nicht sehr aussagekräftiges "A Java-Exception has ocurred", was den Nicht-Java-Gurus nicht gerade hilft, das Problem zu beheben.
Der Plan ist deshalb, eine Programmdatei zu erstellen, die möglichst A) eine JVM enthält oder B) einen Installer für eine JVM enthält, die automatisch beim 1. Start auf dem Zielrechner installiert wird oder C) bei fehlender JVM wenigstens einen sachdienlichen Hinweis inklusive Downloadlink ausgibt.
Ich mag Ansatz A), weil ich es hasse Software installieren zu müssen. Das macht zwar die Programmdatei ne Spur größer, aber das ist es mir einfach wert.

Thoran

Alter Hase

Beiträge: 516

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

33

03.09.2015, 09:34

Ist ist nicht zwingend notwendig eine JVM zu installieren. Man kann diese auch mit seinem Programm im Programminstallationsverzeichnis ablegen. Ich halte das persönlich für besser, schon alleine weil ich kein Java auf meinem Rechner installiert haben will, das es von jeder Ecke meines Systems aus gefunden wird. Da ist mein Vertrauen in Java dann doch zu gering, und das Mißtrauen in Programme die Java-Lücken ausnutzen zu hoch.

Edit: Hab grad bemerkt, dass mein Gedanke prinzipiell dem Punkt A) von kruemelkeksfan entspricht.
Mein Entwicklertagebuch
Aktuelles Projekt: Universum Espionage
Eingestellt:Spieleengine SilverCore
Organisator "Spieleentwickler Stammtisch Stuttgart"

34

04.09.2015, 10:50

Ich war die letzten Tage leider für Kunden unterwegs aber jetzt bin ich endlich dazu gekommen dein Spiel in Ruhe zu testen. Durch das Raumsystem und die Ambiencesounds erzeugst du eine super Stimmung. Ich würde die Kamera nur etwas näher an das Geschehen bringen. :)
Mein Kaktus ist weder klein noch grün.

35

06.09.2015, 20:59

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast :) der Zoom ist in der Tat etwas kritisch. Ich hab einfach keine ordentliche Kameraführung hingekriegt und musste daher voll rauszoomen, damit die ganze Map auf den Bildschirm passt :D

Werbeanzeige