Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

rewb0rn

Supermoderator

  • »rewb0rn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 873

Wohnort: Berlin

Beruf: Indie Game Dev

  • Private Nachricht senden

1

12.03.2005, 14:25

Bachelor oder Diplomstudiengang?

In Informatik... Was empfehlt ihr mir?

Steven77

Alter Hase

Beiträge: 515

Wohnort: Münster - Gievenbeach

Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Private Nachricht senden

2

13.03.2005, 23:45

Diplom oder Master, wobei Diplom aber "ausstirbt" und Master international anerkannt wird.

unsigned int

Alter Hase

Beiträge: 512

Wohnort: Bonn

Beruf: Schüler; C#-Programmierer in einer kleinen Firma

  • Private Nachricht senden

3

14.03.2005, 16:33

Bachelor würde ich nicht machen (auch wenn ich mich damit kaum auskenne ;) kommt noch :D )... Lieber Master! :)
"Tu es. Oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen."
StarWars

www.tron2d.de.vu

Nox

Supermoderator

Beiträge: 5 282

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

4

14.03.2005, 19:49

....der Bachlor Master ist ein Weg der Diplom 1 und 2 der andere.....

5

14.03.2005, 21:13

ohne b kein m !!!!

Till

Alter Hase

Beiträge: 378

Wohnort: Lincoln College, Oxford

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

6

14.03.2005, 21:45

Zwar "stirbt" Diplom langsam aus, aber ist es nicht so, dass (zumindest in Deutschland) das Diplom immer noch ein wenig höher als der Master anerkannt wird?
Bringt es noch was, einer der letzten "Diplomler" zu werden, denn in Deutschland ist Programmierung ja nicht ganz so gefragt - oder?
DOMINVS ILLVMINATIO MEA
---
Es lebe unmanaged Code!
---
>> Meine Uni <<

weigo

Treue Seele

Beiträge: 234

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

7

15.03.2005, 09:31

Dann gehöre ich wohl zur aussterbenden Rasse :crying:
Ich bezweifele es, dass in Deutschland Programmierer nicht so gefragt sein sollen. Das Problem ist, dass im Bereich Spieleentwicklung nur wenig Firmen gibt und die sind meistens sehr klein und können nicht massig Leute einstellen.

Patrick

Alter Hase

Beiträge: 1 264

Wohnort: Düren

Beruf: Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

  • Private Nachricht senden

8

15.03.2005, 21:19

Heute ist man Froh wenn man ne Ausbildungsstelle hat, ich kenne genug Diplominformatiker die keinen Job finden und auf der Straße sitzen.

Deshalb für mich: Scheiss auf Studium und nimm die Ausbildungsstelle, später kann man Fernstudium machen

Till

Alter Hase

Beiträge: 378

Wohnort: Lincoln College, Oxford

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

9

16.03.2005, 15:03

Zitat von »"Patrick"«

Heute ist man Froh wenn man ne Ausbildungsstelle hat, ich kenne genug Diplominformatiker die keinen Job finden und auf der Straße sitzen.

Deshalb für mich: Scheiss auf Studium und nimm die Ausbildungsstelle, später kann man Fernstudium machen


Genau das befürchte ich ja auch! Ich frage mich nämlich so langsam, ob es überhaupt noch was bringt, an die Uni zu gehen. Eigentlich hätte ich mich so darauf gefreut, das Abi habe ich noch nicht, werde es aber wahrscheinlich mit einem 1,2 bis 1,5 Schnitt machen (bin jetzt schon der beste Schüler der gesamten Oberstufe). Doch ich höre immer öfter, dass Akademiker (und darunter eben auch Diplominformatiker) nur schwer Arbeit finden...was sollte ich da machen?
DOMINVS ILLVMINATIO MEA
---
Es lebe unmanaged Code!
---
>> Meine Uni <<

Dave

Alter Hase

Beiträge: 757

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

10

16.03.2005, 15:35

ich höre des öfteren, dass es kommunikations- und abspracheschwierigkeiten zwischen projektleitungen und ausführenden informatikern gibt, da die projektleiter keine ahnung von informatik haben und die koordination einfach nur schlecht klappt. aus diesem grunde sind fachkräfte mit informatik kenntnissen auch im managment btw projektleitungen sehr gefragt.
ich dachte zB an einen studiengang software engineering am hasso plattner institut (uni potsdam).

Werbeanzeige