Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

11

04.11.2020, 20:59

Hallo,

anbei hefte ich meine Masterarbeit an.
Ich bin wirklich wirklich dankbar für jeden der an dieser Studie teilgenommen hat. Nur dank euch ist es möglich, dass ich sie abgeben konnte.
Klar macht dieses Forum nur einen kleinen Teil der Sticprobe aus. Aber ihr habt mir Kraft gegeben, als ich dachte ich finde niemanden der Teilnimmt. Es war in dem Moment für mich unglaublich hilfreich, dass ihr teilgenommen habt. Vielen Tausend dank.

Ergebnisse:
Ich habe leider keine Hypothesen bestätigen können.
außer vielleicht Vergnügen hat nichts einen Einfluss auf das Positingverhalten.

Stärken der Arbeit:
Ich denke das meine Theorie und meine Methodik recht vorbildlich sind. Hier muss zwar auf meine Schwächen im Ausdruck verwiesen werden, aber es ist viel Herzblut und Mühe in diese Teile geflossen. Unter Umständen geht die Theorie sogar zuweit, aber es gibt noch keine Benotung. Um vielleicht mehr wissen aus meiner Arbeit zu ziehen möchte ich auf eine rechtliche Grauzone hinweisen, die sich hier lohnen kann.
Ich habe 206 Quellen in der Arbeit benutzt. Zu einem Großteil habe ich dazu die doi veröffentlicht: (Siehe Quellenverzeichnis) wenn man nun auf die Seite sci hub (Beispielsweise https://sci-hub.se/) geht wird man zum Artikel weitergeleitet. Soweit ich weiß kann das unter Urheberrechtsverletzung zählen, aber aus Quellen geht auch hervor das diese Seite in wissenschaftlichen Kreisen oft genutzt wird. Ich rate zur Benutzung weder zu noch ab.

Schwächen der Arbeit:
Auch wenn das Vorgehen an sich gut ist (wie ich finde) hätte ich natürlich die Studie größer und selektiver anlegen können. Aber da dies eine Abschlussarbeit ist finde ich das verkraftbar.
Ich selbst habe am Ende jetzt noch formale Fehler gefunden und habe zumindest den gravierensten im Gegensatz zu meinem Abgabedokument, welches schon gedruckt war, noch behoben.
Sonst ist damit zu rechnen, dass Ausdruck, Form und Rechtschreibung , meine großen Feinde auch vor dieser Arbeit nicht halt gemacht haben.
Wegen des Ausdrucks und der Rechtschreibung wurde jeder Abschnitt mindestens einmal probegelesen. Aber zu denken, dass dies alle Probleme behebt wäre töricht. Ich bitte daher um Verständnis.


Wie erwähnt. Die Benotung steht noch aus. Ich habe selbst die Arbeit seit der Abgabe kaum angeschaut, auch um mich nicht noch verrückter zu machen.

Ich habe mich zumindest bemüht und wünsche allen viel Spaß beim lesen. Ich selbst plane, zumindest im nächsten Jahrzehnt, nicht nochmal eine wissenschaftliche Arbeit zu schreiben, weil mich mein beruflicher Weg hoffentlich in andere Bereiche zieht.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias
»Tobias Küfner« hat folgende Datei angehängt:

Jonathan

Community-Fossil

  • Private Nachricht senden

12

06.11.2020, 22:27

Cool, dass die Arbeit fertig geworden ist, herzlichen Glückwunsch.

Soweit ich mich erinnern kann, habe ich mich damals auch durch die Fragen geklickt, schön, dass das nützlich war. Ganz lesen werde ich die Arbeit wohl nicht, aber trotzdem nett, dass du sie hier teilst.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!