Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

CuTeX0r

Treue Seele

  • »CuTeX0r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

1

14.12.2004, 19:16

Notebook - Beratung..

hi @ll..
Also, erstmal sorry, dass es schon wieder einen Thread "pc hardware - was kaufen?" mehr gibt ;) :-D , aber ich denke bei notebooks is es doch noch bissi was andres als bei desktops.

Hat jemand gute / schlechte Erfahrungen mit einem Hersteller gemacht?

Also ich möchte jedenfalls einen Centrino drin haben (war heute bei einem Spezialisten, der meinte, dass einer mit 1.5 Ghz reicht, und es keiner von denen mit 1,8 ghz sein muss, da man den Unterschied eh nicht merkt - Meinungen?), einen dvd-brutzler, wlan sollte sowieso drin sein, Platte 60 oder 80 GB.
Möchte also damit schon auch mobil sein, ein Notebook als Desktop-ersatz kommt eigentl nicht in Frage (so die mit nem 64er Prozessor, wo dann aber nach ner dreiviertelstunde der akku leer ist..), dann kann ich ja eigenl gleich nen Desktop kaufen :rofl:

Also wäre z.B. sowas hier in Frage kommend:

http://www2.alternate.de/html/shop/productDetails.html?showTechData=true&artno=PN4C69&#tecData

Achja, hat wer Erfahrungen mit ASUS? Und lohnt sich eine Speichererweiterung auf 1 GB? Der Fachhändler meinte dazu nur, dass WinXP nur mit 512 MB umgehen könne - sprich sie effektiv nutzen - :lol: und der Rest dann nur für spezielle Software von Nutzen wäre. Kann das denn stimmen?

Thnx schonmal ..

Nox

Supermoderator

Beiträge: 5 282

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

2

14.12.2004, 20:08

Dein "Fachmann" hatte anscheinentmal die COmputerbild gelesen. Denn es ist schon ein gravierender unterschied zwischen 1.5 und 1.8 Ghz bei den P M. Und das mit den 512 MB war bei Win98se. Also für mcih gibt es nur die Lifebooks, da ein Permium partner von Fujisu-Siemens hier in der nähe ist. Also GANZ WICHTIG ist eine super garantier(3jahre und mehr) mit allen drum und dran. Da kannst du sicher sein, dass du sie wahrscheinlich nie brauchen wirst. Und du kannst alles mögliche in ein Notebook reinbauen es wird nie so gut wie ein vergl. Desktop sein, da bei einem Notebook alles viel kleiner sein muss. Und solche viel zuviel WÄrme produzieren sind die leichter durch.

Also mein Fazit:
Notebook mit super Garantie geringer leistungsaufnahme->weniger wärme. Auch darf der Lüfter nciht bei jeder kleinen aktion anspringen, sondern erst nach 1-2 Min. Und Speicher kannst du schon reinmachen. Das bringt es besonder bei vielen Programmen.

P.S: 5 Stunden...also das bezweifel ich hier mal, da meines Wissens nach die P M noch keine gute Power by Step implementation nachweisen können.

CuTeX0r

Treue Seele

  • »CuTeX0r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

3

15.12.2004, 22:00

was haltet ihr eigenl von dem neuen mediamarkt angebot? http://www.mediamarkt.de/comp/ps/toshibasatm30/

würde mich mal intressieren..

Nox

Supermoderator

Beiträge: 5 282

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

4

15.12.2004, 23:06

Einerseits ist keine laufzeit angegeben, andererseits kann dieser Preis nur dann realistisch sein, wenn die raten und zugriffszeiten der Mem/HD nicht sehr berauschend sind. Außerdem gibt es eine recht polarisierte Meinung zu dem Thema MM-Kundenservice.......

Mind

Treue Seele

  • Private Nachricht senden

5

16.12.2004, 09:41

Also mein Athlon64 Notebook hält weit über 2 Stunden mit Akku. Ok man braucht aber schon nen guten Akku ;-)
512 MB reicht momentan noch völlig aus und falls nicht kann man den noch einfach erweitern ohne Notebook irgendwo einliefern zu lassen. Zuminderst bei meinem so.

Wenn es kein Desktop-Ersatz sein soll, reicht der 1.5 völlig aus und dafür lieber nen guten TFT mind. WXGA, wie in den MediaMarkt angebot.

6

16.12.2004, 14:14

Also, erst mal, der Fachmann sollte sich besser Noob nennen. Denn ersten: Man merkt es schon ob man nen 1.5 oder nen 1.8 hat!
zweitens: Wenn man zumbeispiel auch mit Grafik Programmen wie 3ds Max rumarbeitet, muss man mindestens 512MB haben aber ich muss sagen, dann machts keinen SPaß!

CuTeX0r

Treue Seele

  • »CuTeX0r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

7

16.12.2004, 15:45

moooment: der sagte nur, dass xp selbst als os nur 512 megs nutzen konnte. Von 3dsmax war nich die rede, dassde da mehr ram brauchen kannst dürfte wohl klar sein.

Nox

Supermoderator

Beiträge: 5 282

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

8

16.12.2004, 15:59

Und warum gibt es den virtuellen Speicher, wenn 512 max wären?

Der Centrino ist zwar nur mit 1.8 max getaktet, aber es leistet auch ne Menge, jedoch ist er zum Spielen meiner Erfahrung nach nciht so geeignet, da er auf andere Anwendungen zugeschnitten ist.

Und zu dem 64: in Presentationszustand oder bei volllast?

9

16.12.2004, 16:39

Also, Windows unterstützt die meisten Arbeitsspeicher auch mit 1024MB(bei mir zumindest), weis ja nicht ob ich ne wunder Version von Windows hab ;p

Zum spielen kommst de vorerst auch mit 1.8 Ghz aus, nur dann bist de dir bald schon wieder nen neues Notebook am kaufen weil so spiele die beispiels weise mit der Unreal 4 Engine arbeiten dafür zu viel CPU fressen.(Hat hier jemand jemals von der U4 Engine gehört? Ich schon *ggg* de hat echt nen paar nette sachen drauf.)

Nox

Supermoderator

Beiträge: 5 282

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

10

16.12.2004, 17:10

hmm.... dir ist wohl nicht ganz geläufig das die Ghz nur ein mittel zum Zweck sind und nicht bei allein vergleichbar sind...............

Werbeanzeige