Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

Goldwing Studios

Treue Seele

  • »Goldwing Studios« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 359

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Softwareentwickler, Vertriebler

  • Private Nachricht senden

1

15.11.2016, 10:08

Abo-Funktion auf eigener Website

Hallo ihr,

denkt ihr es ist eine gute und Zielführende (Mein Ziel steht unten) Idee, dem Besucher einer Blog-Seite zu zeigen, wie viele Personen diesem Blog bereits folgen? Also die Hosen herunter zu lassen und die echten Abonnenten-Zahlen preiszugeben? In diesem Beispiel werden nur die bereits aktivierten Abonnenten (Mail-Adresse per zugesendetem Link aktiviert) aufgeführt, sollte ich hier vielleicht etwas "schummeln" und auch die noch nicht aktivierten Nutzer mit einbeziehen?

Mein Ziel ist es, dem Benutzer zu zeigen: "Hey, wenn dich das hier interessiert, dann machs dir doch einfach und lass dir alles per Mail schicken!" oder "Sei faul, lass die Infos zu dir kommen und nicht anders herum!", also in der Tat ein Versuch, für die Einfachheit meines Blogs zu werben, denkt Ihr das kommt an oder sollte man sogar noch den Text entfernen und nur das Textfeld mit Button anbieten?

Ich habe mal an diesen Post ein Beispiel von meinem Blog eingefügt.

Möchte darüber eine kleine Diskussion starten um für alle eventuelle Information direkt ersichtlich zu machen.

Ich freue mich über eure Antworten.
»Goldwing Studios« hat folgendes Bild angehängt:
  • abo.png

Sacaldur

Community-Fossil

Beiträge: 2 280

Wohnort: Berlin

Beruf: FIAE

  • Private Nachricht senden

2

15.11.2016, 10:32

Gerade am Anfang kann das eher vom Ziel wegführen. Wenn nur kleine Zahlen angezeigt werden können, macht das einfach keinen besonders guten Eindruck.
Sinnvoll wäre es, wenn der Blog auch über einen RSS- und/oder Atom-Feed zur Verfügung gestellt werden könnte. Da ließe sich nicht nachverfolgen, wie viele Nutzer diesen mit einem entsprechenden Programm "abonniert" haben, also regelmäßig auf Aktualisierungen schauen.

Und man darf bei all den Überlegungen nicht vergessen, dass auch Inhalte auf dem Blog regelmäßig online gehen müssen, die andere Leute interessieren könnten. Solange das nicht der Fall ist, würde auch ein Abonnement wenig Sinn machen und die Frage über die Anzeige der Abonnentenanzahl sich gar nicht stellen.
Spieleentwickler in Berlin? (Thema in diesem Forum)
---
Es ist ja keine Schande etwas falsch zu machen, als Programmierer tu ich das täglich, [...].

Goldwing Studios

Treue Seele

  • »Goldwing Studios« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 359

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Softwareentwickler, Vertriebler

  • Private Nachricht senden

3

15.11.2016, 10:42

Also hat der "Ehrlichkeits-Faktor" hier kein bzw zu wenig Gewicht?

Gibt es eine andere Möglichkeit, Nutzer auf ein solches Angebot aufmerksam zu machen, durch eine auffällige Animation oder fällt das eher negativ auf?

Ist RSS bzw. Atom heute noch relevant?

Sacaldur

Community-Fossil

Beiträge: 2 280

Wohnort: Berlin

Beruf: FIAE

  • Private Nachricht senden

4

15.11.2016, 11:05

Also hat der "Ehrlichkeits-Faktor" hier kein bzw zu wenig Gewicht?
"Ehrlich" ist wohl weniger relevant als "gut", zumal die Ehrlichkeit in den Blogeinträgen wohl bei weitem wichtiger ist, als die Transparenz bei den Nutzerzahlen.

Gibt es eine andere Möglichkeit, Nutzer auf ein solches Angebot aufmerksam zu machen, durch eine auffällige Animation oder fällt das eher negativ auf?
Diverse Seiten versuchen den Nutzer auf die Abonnement-Möglichkeit oder andere Artikel aufmerksam zu machen, bspw. indem ein "Popup" (innerhalb der Seite) eingeblendet wird, sobald der Cursor die Seite verlässt. Das wird allgemeinhin als nervig angesehen. Solltest du Leser haben, die sich für deine Einträge interessieren, werden diese auch nach Möglichkeiten wie einem E-Mail Abonnement Ausschau halten.

Ist RSS bzw. Atom heute noch relevant?
Ist E-Mail heute noch relevant? In beiden Fällen kommt es auf den Nutzer an. Manche verwenden es noch so gut es geht, andere würden Mails aber nur noch zum Erstellen von Accounts verwenden.
Wenn du eine höhere "Reichweite" erlangen willst, solltest du ohnehin auf Facebook und Konsorten mit dem Blog vertreten sein. Aber auch hier gilt: erstmal sollte es Inhalt geben, bevor das tatsächlich Sinn macht.
Spieleentwickler in Berlin? (Thema in diesem Forum)
---
Es ist ja keine Schande etwas falsch zu machen, als Programmierer tu ich das täglich, [...].

Werbeanzeige