Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

MitgliedXYZ

Alter Hase

  • »MitgliedXYZ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 377

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

1

21.07.2014, 18:42

Duales Studium Informatik

Hi,

ich mache im Mai nächsten Jahres mein Abitur (G8, Bayern) und überlege danach ein duales Studium in der Technischen Informatik zu machen. Vielleicht gibt es hier ja ein paar Leute, die mit dieser Studienrichtung, oder einem dualen Studium im Allgemeinen schon Erfahrungen gesammelt haben. Wenn ihr ein paar von meinen Fragen beantworten könntet, wäre ich euch echt dankbar.

  • Ist ein duales Studium generell empfehlenswert?
  • Hat man noch genug zeit zum lernen?
  • Ist ein "Studium mit vertiefter Praxis" eine gute Idee?
  • Wie viel Gehalt bekommt man während des Studiums? Reicht es für eine Studentenwohnung und das nötige Bahnticket, da der Firmenstandort nicht der selbe ist wie der Hochschulstandort?
  • Kann man mit einem Bachelor in Technischer Informatik auch einen Master in einem Gebiet der Informatik machen?
  • Ist technische Informatik eine gute Idee, wenn man sich für Mikrocontroller, etc. interessiert, aber lieber im Büro als im Labor arbeiten möchte?
Zurzeit überlege ich mich bei Infineon zu bewerben, dass macht man ja meistens ein Jahr vor Studienbeginn. Ich hätte allerdings etwas Angst, später im Reinraum, oder so arbeiten zu müssen, ein Bürojob als Softwareentwickler wäre mir lieber. Ist dann Technische Informatik überhaupt empfehlenswert? Wäre Wirtschaftsinformatik eine Alternative?

Sind jetzt sehr viele Fragen geworden, ich würde mich aber schon freuen, wenn ein paar beantwortet werden könnten.

Gruß,
MitgliedXYZ

BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 874

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

2

21.07.2014, 18:47

Wenn Du als Software-Entwickler arbeiten willst, ist natürlich technische Informatik (das gibt's separat? Bei mir war nur Schwerpunkt im Diplom-Studium Informatik) oder Wirtschaftsinformatik nicht sonderlich sinnvoll. Ich wüsste jedenfalls nicht wieso.
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

MitgliedXYZ

Alter Hase

  • »MitgliedXYZ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 377

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

3

21.07.2014, 18:50

Ok, danke für die Information. Was macht man dann so als Technischer Informatiker, oder als Wirtschaftsinformatiker?

Hat vielleicht jemand einen Tipp, welche Unternehmen in Bayern duale Studiengänge in Richtung Softwareentwicklung (also wahrscheinlich angewandte Informatik?) anbieten?

Nimelrian

Alter Hase

Beiträge: 1 259

Beruf: Softwareentwickler (aktuell Web/Node); Freiberuflicher Google Proxy

  • Private Nachricht senden

4

21.07.2014, 18:56

Duali in Wirtschaftsinformatik hier, 2. Theoriesemester seit zwei Monaten hinter mir.


Ist ein duales Studium generell empfehlenswert?
Hängt von deinen Prioritäten ab. Du hast keine Semesterferien sondern nur Urlaub und natürlich auch sonst weniger Freizeit.

Hat man noch genug zeit zum lernen?
Ja, du solltest aber wissen, wie man seine Zeit einplant.

Ist ein "Studium mit vertiefter Praxis" eine gute Idee?
Keine Ahnung was das ist :D

Wie viel Gehalt bekommt man während des Studiums?
Ich bekomme ~500€ in Praxismonaten und nochmal 300€ Brutto in den Theoriesemestern.

Reicht es für eine Studentenwohnung und das nötige Bahnticket, da der Firmenstandort nicht der selbe ist wie der Hochschulstandort?
Ja, sollte aber nicht zu teuer sein. Als Student bekommst du 50% Rabatt auf die BC50.

Kann man mit einem Bachelor in Technischer Informatik auch einen Master in einem Gebiet der Informatik machen?
kA :D

Ist technische Informatik eine gute Idee, wenn man sich für Mikrocontroller, etc. interessiert, aber lieber im Büro als im Labor arbeiten möchte?
kA :D
Ich bin kein UserSideGoogleProxy. Und nein, dieses Forum ist kein UserSideGoogleProxyAbstractFactorySingleton.

BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 874

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

5

21.07.2014, 18:57

Wirtschaftsinformatiker sind bei uns die, die den ganzen Tag am Telefon und in Meetings hängen, organisieren und so'n Zeug.
Zu technischer Informatik kann ich nicht viel sagen, weil ich bisher noch nie gehört habe, dass das ein eigener Studiengang ist, denn eigentlich ist das einer von mehreren Teilbereichen eines Informatikstudiums. Bei meinem Schwerpunkt im Diplom ging es um Treiber-Entwicklung, Schaltungsentwürfe (die wir auch selbst löten und Hardwarebausteine programmieren mussten), diverse technische Labor-Praktika, Hardware-Vorlesungen, etc.. Die "normalen" anderen Informatik-Fächer hatten wir dennoch. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ein Studium nur aus diesem Bereich bestehend wirklich brauchbar wäre, außer man will tatsächlich Embedded Systems entwerfen oder ähnliches.
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

KeksX

Community-Fossil

Beiträge: 2 141

Beruf: Game Designer

  • Private Nachricht senden

6

21.07.2014, 18:57

Ich selber mache der zeit ein "KoSI"(Kooperativer Studiengang Informatik) an einer FH, das ist etwas anders als ein Duales Studium, da ich während der Vorlesungszeit nicht arbeiten muss, aber ich kenne viele Duale Studenten auf Unis etc und gebe mal einfach meine gesammelten Erfahrungen wieder. Ich bin selber aber noch am Studieren also kann ich dir aus eigener Hand nicht sagen, wie es danach ist.

1) Ja und Nein. Ein Duales Studium ist vor allem eines: sicher. Du bist nicht nur finanziell abgesichert sondern kriegst auch direkt Praxis mit, die sehr viel wert ist. Ich krieg immer wieder mit wie es im Betrieb läuft und kann mich darauf direkt anpassen bzw. orientieren. Oft ist es aber auch so, dass man speziell nur für den eigenen Betrieb und diese eigene Position "ausgebildet" wird, sodass man oft seine gesamte Karriere bereits hinter sich hat - dies hab ich allerdings nur von Leuten auf der Uni mitbekommen, selber nicht wirklich erlebt oder mit angesehen.

2) Man wünschte sich immer, man hätte mehr Zeit. Grundsätzlich würde ich aber einfach mal ja sagen, aber Freizeit hat man natürlich weniger.

3) Das kann ich dir nicht sagen, in meinen Augen kllingt Praxis aber immer gut. Auch einer der Gründe, wieso ich auf eine FH wollte, statt auf eine Uni. Das ist aber denke ich mal nicht so generalisiert zu beantworten.

4) Grundsätzlich kann man sich da an normale Azubi-Gehälter orientieren, allerdings natürlich mit Abzügen. Gibt auch gewisse Firmen die dann großzügiger sind, dafür dann auch wesentlich strenger und ggf. auch mit sehr hohen Anforderungen an deine Studienleistungen.

5) Technische Informatik IST doch ein Gebiet der Informatik - oder meinst ein anderes Gebiet?

6) Das kann ich dir nicht beantworten. Kann mir allerdings schwer vorstellen, dass man im Büro viel mit Microcontrollern zu tun hat.

In meinen Augen ist ein allgemeinumfassender Studiengang besser(ob dual oder nicht musst du selber wissen), als ein spezialisierter. Du kriegst das Wissen aus TI und WI auch dort beigebracht, bloß musst du dir nicht bescheinigen lassen, dich nur auf einem dieser Gebiete auszukennen - vertiefen kannst du dich ja immernoch. [Behalt aber im Hinterkopf dass ich wie gesagt selber nur Student bin, also muss nicht heißen dass das hier alles 100% richtig ist, kann miich auch gewaltig irren.]


TI ist bei uns an der FH auch soziemlich das, was BlueCobold schon beschrieben hat.
WIP Website: kevinheese.de

MitgliedXYZ

Alter Hase

  • »MitgliedXYZ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 377

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

7

21.07.2014, 19:10

Ok, danke für eure Hilfe. Dann ist wohl Infineon nicht wirklich eine Option für mich. Ich werde dann einfach mal nach dualen Studiengängen in Richtung angewandter Informatik suchen.

@Nimelrian
Ist das Gehalt wirklich so niedrig? Wenn du durchschnittlich 400€ monatlich bekommst, reicht dass dann für ne Studentenwohnung + Lebensmittel,etc.? Ich dachte die Mietpreise für ein Zimmer Studentenwohnungen liegen schon bei 250€-300€ monatlich.
Laut dieser Webseite, liegt das Gehalt eher bei 800€ im durchschnitt: http://www.duales-studium.de/fuer-schuel…haftsinformatik Ich weiß natürlich nicht, in wie weit das der Realität entspricht...

Nimelrian

Alter Hase

Beiträge: 1 259

Beruf: Softwareentwickler (aktuell Web/Node); Freiberuflicher Google Proxy

  • Private Nachricht senden

8

21.07.2014, 19:15

Ich sag's mal so, ich würde damit eventuell über die Runden kommen, wenn ich sparsam wäre und wirklich 2 Wohnungen mieten müsste (Wohne noch bei meinen Eltern/teile mir eine Wohnung mit meiner Freundin für die Praxisphase). Grundsätzlich ist es wirklich ein Azubigehalt, + Wohngeld für Theorie. Man kann zusätzlich aber noch Bafög in Anspruch nehmen.
Ich bin kein UserSideGoogleProxy. Und nein, dieses Forum ist kein UserSideGoogleProxyAbstractFactorySingleton.

MitgliedXYZ

Alter Hase

  • »MitgliedXYZ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 377

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

9

21.07.2014, 19:22

Aber wenn ich zusätzlich noch Bafög brauch und somit Schulden mache, dann läuft es doch bei einem nicht dualen Studium aufs gleiche heraus, nur dass ich mehr Freizeit habe, oder?

Nimelrian

Alter Hase

Beiträge: 1 259

Beruf: Softwareentwickler (aktuell Web/Node); Freiberuflicher Google Proxy

  • Private Nachricht senden

10

21.07.2014, 19:23

Praxiserfahrung ist immer gern gesehen ;)
Ich bin kein UserSideGoogleProxy. Und nein, dieses Forum ist kein UserSideGoogleProxyAbstractFactorySingleton.

Werbeanzeige