Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

VuuRWerK

Frischling

Beiträge: 59

Wohnort: Dresden

Beruf: Softwareentwickler

  • Private Nachricht senden

11

17.03.2009, 11:54

Find ich auch voll ok, wenn ich in einen Buchladen gehe blätter ich ja auch vorher in einem Buch bevor ich es kaufe. Da ich aber gern online bestelle bin ich da meistens eingeschränkt was das blättern anbelangt. Man kann zwar bei Amazon meist das Inhaltsverzeichnis und das 1. Kapitel anschauen das wars dann aber auch. Das Buch "3D-Spiele-Programmierung" hab ich bspw. ohne vorher zu wissen was mich "erwartet" gekauft :) Hab das Buch aber gekauft weil ich mich tiefer in DirectX einlesen wollte und habe es dann blind machen müssen, auch wenn es sich im nachhinein als gute Investition herausgestellt hat ;)

Nichtsdestotrotz find ich es eine gute Lösung da ich auch lieber in einem Buch vorher reinlese bevor ichs kaufe. Als E-Book würde sich das Buch von David IMHO gar nicht lohnen, so viele Seiten wie das hat scrollt man sich ja den Finger schwarz bis man das gefunden hat wonach man sucht, da blätter ich doch lieber und lass mich von den anderen Inhalten vom eigentlichen Gedanken ablenken :lol:

Gut Schuß
VuuRWerK ;)

xardias

Community-Fossil

Beiträge: 2 771

Wohnort: Santa Clara, CA

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

12

17.03.2009, 12:09

Ich hoffe ja, dass die Kindles von Amazon bald was günstiger werden. Oder eine der Alternativen. Gibt da interessante Sachen (Unter anderem verbiegbare Plastik Displays, was wesentlich robuster gegenüber Schlägen ist).

Auf so nem Ding würde das Lesen von E-Books denke ich ganz angenehm sein.

13

17.03.2009, 12:19

ich finde den trend hin zu e-books nicht sonderlich gut...

man sitzt heutzutage schon genug oft vor einem display, da sollte man nicht auch noch die bücher über display lesen, denn ich halte zu langes in-den-display-starren immer noch für ungesund für die augen

lg

TrommlBomml

Community-Fossil

Beiträge: 2 141

Wohnort: Berlin

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

14

17.03.2009, 12:48

Zitat von »"franzelot"«

ich finde den trend hin zu e-books nicht sonderlich gut...

man sitzt heutzutage schon genug oft vor einem display, da sollte man nicht auch noch die bücher über display lesen, denn ich halte zu langes in-den-display-starren immer noch für ungesund für die augen

lg


da hast du recht. ich hab aber mal so ein kindle in der hand gehabt. es liest sich wirklich wie papier sehr angenehm, leider fehlt "nur" das gewohnte blättern.

Databyte

Alter Hase

  • »Databyte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 044

Wohnort: Na zu Hause

Beruf: Student (KIT)

  • Private Nachricht senden

15

17.03.2009, 15:04

xD also ich persönlich finde es auch net so toll lange Texte im Inet oder allgemein auf dem
PC zu lesen...

xD aber jetzt kann ich bei google die Suchfunktion benutzen und danach
gleich die Richtige Seite aufschlagen ;)

babelfish

Alter Hase

Beiträge: 1 225

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Private Nachricht senden

16

17.03.2009, 16:38

Die Entwicklung in dem Bereich läuft ja eigentlich sehr gut. Wir müssen nur noch ein paar Jahre warten und praktisch jeder wird so ein Display haben. Dass es später auch genügend Material für diese Displays gibt fängt man halt auch an die bestehenden Bücher zu digitalisieren.

Aber die Qualität scheint mir in diesem Beispiel nicht so besonders gelungen..

SilentDragon

Alter Hase

Beiträge: 532

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

17

17.03.2009, 17:33

hey ich finde das toll, jedoch wundert mich die einstellung der Verlage oO

vorallem in solchen Themen wie z.B. programmieren braucht man im fortgeschrittenem Stadium keine kompletten Bücher mehr sondern muss nur immer ein paar code zeilen nachgucken ...

demnach lohnt es sich ja eigentlich nicht mehr ganze Bücher zu kaufen sondern nur kurz nach den wichtigen stellen zu suchen x )


mfg
Silentdragon
...

xardias

Community-Fossil

Beiträge: 2 771

Wohnort: Santa Clara, CA

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

18

17.03.2009, 20:37

Zitat von »"TrommlBomml"«


da hast du recht. ich hab aber mal so ein kindle in der hand gehabt. es liest sich wirklich wie papier sehr angenehm, leider fehlt "nur" das gewohnte blättern.

Jupp. Die benutzen eine andere Displaytechnik, ohne Hintergrundbeleuchtung etc. Liest sich wie auf Papier.

Aber das geilste am Kindle: Immer und überall wireless Zugriff auf Wikipedia *g*.

Da hat sich inden letzten paar Jahren wirklich was getan und ich glaube bald ist der Tipping Point für E-Book Reader auch erreicht. Aber dazu müssen die erst noch günstiger werden.

Werbeanzeige