Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

xardias

Community-Fossil

Beiträge: 2 771

Wohnort: Santa Clara, CA

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

41

11.03.2009, 23:14

Hier kam zwischendurch die Frage auf ob vegetarische Ernährung Nährstoffmangel verursacht. Dem ist nicht so, man muss jedoch genauer darauf achten, dass man sich ausgewogen ernährt.

Was wohl gefährlich für den Nährstoffhaushalt werden kann ist strikte vegane Ernährung (Ganz ohne tierische Produkte wie Milch, Eier, Fisch oder Fleisch), da sollte man wirklich aufpassen.

42

12.03.2009, 00:01

es ist klar nicht ok, dass tiere unter solchen bedingungen gehalten werden und ich bin überzeugt, dass 99% des gezeigten materials in der schweiz strafbar wäre.

aber beleuchten wir die sache mal von einer anderen seite:

die vegetarier verzichten auf fleischprodukte, doch weshalb? weil sie es für moralisch nicht vertretbar halten, einen zellverbund aufzufressen? pflanzen sind doch genauso zellverbände. wer also keine lebewesen schädigen will mit seiner ernährung sollte sich durch synthetisierte nahrung ernähren, oder gleich vollkommen anorganisch :lol:
und noch was: pflanzen produzieren wertvollen sauerstoff, tiere oxidieren damit den zucker wieder zu kohlenstoffdioxid. hinsichtlich der treibhausgasverursachten klimaerwärmung müsste man doch nun auf das fressen von pflanzen verzichten und die bösen kohlenstoffdioxidproduzenten dezimieren... :roll:

zum schluss möchte ich noch sagen, dass ich natürlich nicht eine extreme haltung annehmen will, aber ich möchte nur zeigen, dass man alles in ein bestimmtes licht rücken kann

43

12.03.2009, 00:17

Ja klar kann man immer alles in ein bestimmtes Licht richten.

Aber zum Thema Mangelerscheinungen: Ich bin seit nun knapp 6 Jahren Vegetarier von denen ich auch mal für ein Jahr knapp Veganer war und hatte keinerlei Mangelerscheinungen.
Es ist schon klar das man wesentlich genauer auf seine Ernährung achten muss, was viele nicht machen.
Selbst bei Vegetariern ... es gibt halt die Vegetarier und die Fastfood-Vegetarier.
Lass ich mal offen was von beidem wohl gesünder ist.

Und @franzelot: nur zur kleinen Berichtigung -> Pflanzen produzieren auch CO2, bevorzugt Nachts ober bei sehr schlechten Lichtverhältnissen ;)

Und:

Zitat

die vegetarier verzichten auf fleischprodukte, doch weshalb? weil sie es für moralisch nicht vertretbar halten, einen zellverbund aufzufressen?

Finde ich interessant woher die Annahme kommt es mit einem Zellverbund in Verbindung zu bringen. Das ist wohl eher oberflächlich betrachtet.

Zitat

Jaja, wir sind doch letztenendes nur bestimmt angeordnete verbindungen von atomen. Alles ist sinnlos, das was wir tun egal.

Genau, deswegen können wir auch alle Dreck futtern, damit wären die ewigen Streitereien zwischen Vegetarieren, Veganern und Fleischessern geklärt ;)

44

12.03.2009, 01:07

Zitat von »"unsigned long"«

Würden heute alle Menschen kein Fleisch mehr essen, hätten wir noch ein größeres Ernährungsproblem als jetzt schon. Da Tierreste nicht mehr für die Nahrung von Futtertieren benötigt werden und wir nur noch Salat mampfen. Wo soll der denn bitteschön angebaut werden?`Die existierenden Felder sind doch schon hoffnungslos überfüllt.

Also ich habe in der Schule gelernt, das für eine Tonne Fleisch X Tonnen (7 oder 20 oder so, weiß nicht mehr) Getriebe (oder eben Pflanzen) verfüttert werden müssen, würde wir also weniger Fleisch essen, wäre mehr Getreide für die Menschen da, womit sich die Ernährungssituation verbessern würde.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

45

12.03.2009, 09:58

Tja würden wir das Fleisch aber nicht essen, dann würd es sich vermehren und noch viel mehr Getreide fressen. Und dann hätten wir gar nichts mehr. :(

46

12.03.2009, 13:19

Wir könnten ja einfach aufhören zu züchten und die noch lebenden schnell aufessen.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

47

12.03.2009, 14:48

Mir egal was mit den Tieren passiert, hauptsache das Fleisch schmeckt gut.

48

12.03.2009, 15:24

Zitat von »"franzelot"«

wer also keine lebewesen schädigen will mit seiner ernährung sollte sich durch synthetisierte nahrung ernähren, oder gleich vollkommen anorganisch :lol:

PHOTOSYNTHESE!!!

:p ;) :p ;)

@Crystal: find ich beschränkt.

Mordrak

1x Contest-Sieger

Beiträge: 121

Wohnort: München

Beruf: Junior IT Consultant

  • Private Nachricht senden

49

12.03.2009, 19:43

Zitat von »"PCShadow"«


PHOTOSYNTHESE!!!


Habs ausprobiert. Kein Vergleich mit nem saftigen Steak... Vielleicht lags aber auch nur an einem zu geringen Chlorophyllgehalt meiner Haut...

Vor einer Weile habe ich das Buch Wir fressen uns zu Tode gelesen. Im Wesentlichen steht drin, dass man mit der richtigen (fleischlosen) Nahrung deutlich gesuender lebt, und man ausserdem deutlich weniger Kalorien benoetigt als gemeinhin angenommen (Grundhaushalt 400 kcal oder so)... Klingt irgendwie komisch - wenn ich Fleisch nicht so gern essen wuerde wuerde ich es fast mal ausprobieren, einfach um zu sehen ob das wirklich stimmt...

Gruesse,
Mordrak
What's yellow and equivalent to the axiom of choice? The Lemmon of Zorn!

50

12.03.2009, 21:44

Zitat von »"PCShadow"«


PHOTOSYNTHESE!!!

:p ;) :p ;)


es wird vielleicht eine zeit kommen, in der man dank gentechnik statt haare grashalme auf dem kopf tragen wird^^

Werbeanzeige