Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

Nimelrian

Alter Hase

Beiträge: 1 260

Beruf: Softwareentwickler (aktuell Web/Node); Freiberuflicher Google Proxy

  • Private Nachricht senden

691

11.04.2016, 20:28

Das war eine rhetorische Frage.
Unter einem Byte kann man aber nicht adressieren, von daher ist ein bool nicht 1 Bit groß, sondern auch 8 (Ausnahme bitflags natürlich).

Gibt noch zusätzliche Spezialfälle, besonders wenn man bools gruppiert. std::vector<bool> packt afaik auch 8 bools in ein Byte.
Ich bin kein UserSideGoogleProxy. Und nein, dieses Forum ist kein UserSideGoogleProxyAbstractFactorySingleton.

692

11.04.2016, 20:36

Das war eine rhetorische Frage.
Unter einem Byte kann man aber nicht adressieren, von daher ist ein bool nicht 1 Bit groß, sondern auch 8 (Ausnahme bitflags natürlich).

Gibt noch zusätzliche Spezialfälle, besonders wenn man bools gruppiert. std::vector<bool> packt afaik auch 8 bools in ein Byte.

Gut, das ist aber nicht sprachspezifisch sondern ne reine template spezialisierung :D

Nimelrian

Alter Hase

Beiträge: 1 260

Beruf: Softwareentwickler (aktuell Web/Node); Freiberuflicher Google Proxy

  • Private Nachricht senden

693

12.04.2016, 09:37

Jup, ist aber trotzdem immer wieder interessant mal hinter den Vorhang zu schauen.
Ich bin kein UserSideGoogleProxy. Und nein, dieses Forum ist kein UserSideGoogleProxyAbstractFactorySingleton.

Nimelrian

Alter Hase

Beiträge: 1 260

Beruf: Softwareentwickler (aktuell Web/Node); Freiberuflicher Google Proxy

  • Private Nachricht senden

694

14.04.2016, 21:48

Kein direkter Codeschnipsel, aber aus der Java 9 Doku...

Wieso man da nicht einfach eine Pair<T, U> Klasse in die Standard Library packt und dann static Pair<K, V> Map<K, V> of(Pair<K, V>... elements) implementiert ist mir schleierhaft...
Ich bin kein UserSideGoogleProxy. Und nein, dieses Forum ist kein UserSideGoogleProxyAbstractFactorySingleton.

Tobiking

1x Rätselkönig

  • Private Nachricht senden

695

14.04.2016, 23:14

Wieso man da nicht einfach eine Pair<T, U> Klasse in die Standard Library packt und dann static Pair<K, V> Map<K, V> of(Pair<K, V>... elements) implementiert ist mir schleierhaft...

Das ist die ofEntries Methode direkt unter der von dir verlinkten Methode ;)

Und es gibt eine Erklärung für die fixed argument Methoden:

Zitat von »"http://openjdk.java.net/jeps/269"«


Special-case APIs (fixed-argument overloads) for up to ten of elements will be provided. While this introduces some clutter in the API, it avoids array allocation, initialization, and garbage collection overhead that is incurred by varargs calls. Significantly, the source code of the call site is the same regardless of whether a fixed-arg or varargs overload is called.


Aber ja, es sieht sehr merkwürdig aus.

Beiträge: 1 235

Wohnort: Deutschland Bayern

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

696

15.04.2016, 13:45

War das nicht gerade das Problem von Nimelrian?
Wenn Java gescheite Value Semantics (für das temporäre Array) oder "variadische Generics" hätte, wäre das nicht notwendig.
(C# leidet unter genau dem selben Problem)

Nimelrian

Alter Hase

Beiträge: 1 260

Beruf: Softwareentwickler (aktuell Web/Node); Freiberuflicher Google Proxy

  • Private Nachricht senden

697

15.04.2016, 14:18

Indeed. Afaik werden Variadic Templates z.B. in C++ zur Compile-Time aufgelöst und man hat keinen wirklichen Overhead.
Ich bin kein UserSideGoogleProxy. Und nein, dieses Forum ist kein UserSideGoogleProxyAbstractFactorySingleton.

dot

Supermoderator

Beiträge: 9 833

Wohnort: Graz

  • Private Nachricht senden

698

15.04.2016, 15:22

Generell sind Templates compile-time Konstrukte, genau das unterscheidet Templates von Generics... ;)

Nimelrian

Alter Hase

Beiträge: 1 260

Beruf: Softwareentwickler (aktuell Web/Node); Freiberuflicher Google Proxy

  • Private Nachricht senden

699

15.04.2016, 15:44

Java Generics sind ebenso Compile-Time Konstrukte. Sie werden jedoch nicht wie in C++ aufgelöst (vector<int> und vector<float> generieren beim Kompilieren 2 vollkommen unterschiedliche Klassen) sondern einfach nur durch Type Erasure "beschnitten" (List<Integer>, List<Float>, List<VollkommenAndererKomplexerTypDerAufgrundVonJavaEinenLangenNamenBraucht> werden vom selben Code abgedeckt).
Ich bin kein UserSideGoogleProxy. Und nein, dieses Forum ist kein UserSideGoogleProxyAbstractFactorySingleton.

dot

Supermoderator

Beiträge: 9 833

Wohnort: Graz

  • Private Nachricht senden

700

15.04.2016, 16:15

Richtig; Java Generics sind ja auch keine "richtigen" Generics (wie C# sie beispielsweise hat). "Richtige" Generics werden, im Gegensatz zu C++ Templates, zur Laufzeit aufgelöst... :P

Werbeanzeige