Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

eXpl0it3r

Treue Seele

Beiträge: 386

Wohnort: Schweiz

Beruf: Professional Software Engineer

  • Private Nachricht senden

321

19.11.2013, 15:30

Haha, insbesondere wenn es so einfach ist...
Oder halt mal mit Exceptions etc aufräumen. ;)
Blog: https://dev.my-gate.net/
—————————————————————————
SFML: https://www.sfml-dev.org/
Thor: http://www.bromeon.ch/libraries/thor/
SFGUI: https://github.com/TankOs/SFGUI/

BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 859

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

322

19.11.2013, 16:39

Tja. Nur bei den Millionen Datensätzen weiß jetzt keiner mehr, ob die 0 einen echten Wert darstellt oder ein "Information nicht verfügbar". Schöner Mist.
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

Fireball

Alter Hase

Beiträge: 421

Wohnort: Werne

Beruf: Dipl. Inf.

  • Private Nachricht senden

323

19.11.2013, 17:43

Jetzt kann ich auch endlich mal einen Codeschnipsel anbieten :D
Woher: Heute in den Kleingruppen-Übungen zu Programmierung 1. Semester von einem HiWi aus dem 5. Semester oder so ...

Kann mich leider nicht an den kompletten Code errinnern aber so ungefähr war er:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
class ArrayList
{
...
    public ArrayList merge(ArrayList that)
    {
        ArrayList newList = new ArrayList();
        ArrayList otherThat = that;
        ArrayList otherThis = this;

        // Hier wurden veränderungen an 'otherThat' und 'otherThis' vorgenommen

        return newList;
    }
...
}


Der genial Grund für 'otherThat' und 'otherThis' war, dass er ja nicht die Originale verändern wollte ... :dash:
Tipp: Reference-Types ...



direkt verhauen! :-D

FSA

Community-Fossil

  • Private Nachricht senden

324

20.11.2013, 20:51

Und noch was von mir. Es ist zwar nicht wirklich falsch aber auf jeden Fall auf den ersten Blick WTF.

C-/C++-Quelltext

1
operator const NewtonBody* const () const {return const_cast<const NewtonBody* const>(m_pPhysicBody);}

Zitat

Der RCCSWU (RandomCamelCaseSomtimesWithUndersquare) Stil bricht auch mal mit den veralteten strukturierten Denkmustern und erlaubt dem Entwickler seine Kreativität zu entfalten.

patrick246

Treue Seele

Beiträge: 329

Wohnort: nahe Heilbronn/BW

Beruf: TG Profil Informatik-Schüler

  • Private Nachricht senden

325

20.11.2013, 21:26

Fehlt da nicht noch ein const?
;)

FSA

Community-Fossil

  • Private Nachricht senden

326

20.11.2013, 21:42

Irnoie?
Aber nein ich denke nicht. Meine Funktion ist const, NewtonBody ist const und der Zeiger ist const. Mehr muss nicht sein.

Zitat

Der RCCSWU (RandomCamelCaseSomtimesWithUndersquare) Stil bricht auch mal mit den veralteten strukturierten Denkmustern und erlaubt dem Entwickler seine Kreativität zu entfalten.

Swoerm

Alter Hase

Beiträge: 452

Wohnort: 127.0.0.1

  • Private Nachricht senden

327

20.11.2013, 22:18

Gib es in deinem Leben noch Veränderungen? :D

C-/C++-Quelltext

1
2
    /* Keep the compiler happy */
    return(0);

Oberon

Treue Seele

Beiträge: 181

Wohnort: Österreich

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

328

21.11.2013, 13:49

const_cast braucht man doch nur um const wegzunehmen. Hinzufügen geht implizit. Oder war das jetzt im WTF inbegriffen? ;)

FSA

Community-Fossil

  • Private Nachricht senden

329

21.11.2013, 15:01

Man kann const_cast nach meinem Wissen auf zum hinfügen benutzen. Aber klar

C-/C++-Quelltext

1
2
P* p = new P;
const P* p = p;

geht auch

Zitat

Der RCCSWU (RandomCamelCaseSomtimesWithUndersquare) Stil bricht auch mal mit den veralteten strukturierten Denkmustern und erlaubt dem Entwickler seine Kreativität zu entfalten.

Architekt

Community-Fossil

Beiträge: 2 490

Wohnort: Hamburg

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

330

21.11.2013, 15:11

Man kann const_cast nach meinem Wissen auf zum hinfügen benutzen. Aber klar

C-/C++-Quelltext

1
2
P* p = new P;
const P* p = p;

geht auch

const_cast casted nur zu dem, was man ihn als Template Typ angibt. Ist das nicht const, dann wird das Resultat auch nicht const. Die eigentliche Aufgabe ist ja const zu umgehen.
Der einfachste Weg eine Kopie zu entfernen ist sie zu löschen.
- Stephan Schmidt -

Werbeanzeige