Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

1

25.05.2007, 10:19

XNA Game Studio Express

Hat jemand Erfahrung mit XNA Game Studio Express ??? Ist es zu empfehlen oder eher nicht ???

Das Gurke

Community-Fossil

Beiträge: 1 999

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

2

25.05.2007, 14:11

Wenn du "nur" möglichst schnell kleine Spiele programmieren willst ist es imho sehr zu empfehlen. Die Grundlagen der Spieleprogrammierung lassen sich dabei imho sehr gut erlernen.

Für größere Sachen ist es aber imho nur eingeschränkt brauchbar.

SteveKr

Frischling

Beiträge: 41

Wohnort: Hessen

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

3

25.05.2007, 14:59

Ja, für kleinere Spiele ist es, wie Gurke schon geschrieben hat, sehr zu empfehlen, da die ganze "Startphase" (Fenster erstellen, etc.) wegfällt und man sich so gleich auf das wesentliche konzentrieren kann.
Aber auch für größere Projekte (z. B. 3D-Spiele) kann man es durchaus einsetzen. Ich sehe da keine großen Einschränkungen.
XNA.mag - Deutsche XNA-Seite mit Tutorials, Samples und Forum

4

25.05.2007, 15:46

Danke, ich denk, ich werd es mal probieren...

Stefan

Alter Hase

Beiträge: 668

Wohnort: Innsbruck

  • Private Nachricht senden

5

26.05.2007, 13:13

Du kannst mich ja gerne mal anschreiben. Ich programmiere seit Februar an einem Spiel mit XNA =) Also falls du Fragen hast, meld dich einfach :)


cya,
Stefan

6

08.11.2007, 19:27

Hallo. Jetzt wollte ich mal Fragen, wie es jetzt, 6 Monate später aussieht. Bestimmt haben hier jetzt viele von euch Zeit gehabt, um Erfahrung mit XNA zu sammeln.

Was haltet ihr von XNA? Seit ihr immernoch der Meinung, dass es nur für kleinere Spiele geeignet ist? Oder ersetzt XNA eine Programmierung mit C++ und DirectX?

Das Gurke

Community-Fossil

Beiträge: 1 999

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

7

08.11.2007, 19:34

Für mich persönlich hat es sie weitgehend ersetzt. Der Grund dafür ist aber verdammt profan: Mit XNA gehts schneller ... Und mein Abitur erlaubt keine großen Sprünge, was meinen Zeitplan angeht. Also kriddel ich nebenher mit XNA rum, ohne das allerdings auch nur im geringsten auszulasten.

8

08.11.2007, 19:56

Wann genau kommt man an die Grenzen von XNA? Wie gut müsste man C++ und DirectX Programmierung können, damit es sich lohnt, bei C++ zu bleiben?
Wo genau liegen die NAchteile der XNA?

So wie es Gurke sagt, und wie ich es im Internet so erfahren habe, beitet XNA eigentlich NUR Vorteile gegenüber C++ und DirectX Programmierung.

Das Gurke

Community-Fossil

Beiträge: 1 999

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

9

08.11.2007, 20:03

Es geht bei mir nicht um besser / schlechter, sondern anders.

- Du hast völlig andere Librarys, im wesentlichen .Net 2.0 statt Sachen wie der zlib, tinyxml etc
- Du hast deutlich weniger Kontrolle über dein Programm (der Nachteil der Einfachheit...)
- Es IST langsamer als C++, allerdings vermutlich nicht in einem Rahmen, der dich stören würde.
- Deine Spieler benötigen zusätzlich zu DirectX noch .Net 2.0 (relativ verbreitet) und das XNA Framework (garnicht verbreitet). Viele Gelegenheitsspieler werden diesen Aufwand scheuen, du erreichst im Endeffekt also weniger Leute.

Aber als Hobbyentwickler begehst du mit XNA sicherlich keinen großen Fehler.

10

09.11.2007, 15:26

Jo, für Hobbyprogrammierer ist XNA bestimmt nicht schlecht, aber woran merkt man nun die "Komplexität von C++/DirectX gegenüber XNA?

Was kann man mit C++ machen, was man mit XNA nicht machen kann?

Werbeanzeige