Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

Jaiel

Alter Hase

  • »Jaiel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 163

Wohnort: Berlin

Beruf: Student Ang. Informatik

  • Private Nachricht senden

1

10.01.2017, 19:12

ER Modellierung einer Anwaltsfirma

Habe eine Anwaltsfirma mit mehreren Filialen in ein ER Diagramm überführt zwecks Modellierung einer Datenbank.

Anwälte arbeiten in den einzelnen Filialen und betreuen Mandanten und ihre Fälle. Dabei werden Sie von Anwaltsgehilfen assistiert. Die Fälle werden in Archiven aufbewahrt.

Hier das Bild:




Ist das Diagramm plausibel in Hinsicht auf die modellierten Beziehungen und Kardinalitäten. Habe ich die Informationen falsch modelliert / zum Ausdruck gebracht?

Würde mich über eure Hilfe bei dieser Aufgabe sehr freuen.


Jaiel

TrikkieMikkie

Supermoderator

Beiträge: 3 530

Wohnort: München

Beruf: Datenträger

  • Private Nachricht senden

2

10.01.2017, 19:38

Wenn damit abgedeckt ist, dass mehrere Anwälte einen Mandanten betreuen könnten? Siehe z.B. Fall Tschäpe.
Sonst sieht das auf den ersten Blick ganz Ok aus.
If it doesn't fit...

BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 026

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

3

10.01.2017, 21:12

Ich finde die Dreiecksrelation zwischen Mandant, Anwalt und Fall fragwürdig. Ein Mandant kann mehrere Fälle haben und zu einem Fall auch mehrere Mandanten gehören, aber von "betreuen" kann in keiner der Richtungen die Rede sein. Ich würde das daher in 3 Relationen aufteilen statt nur eine zu verwenden.
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

Jaiel

Alter Hase

  • »Jaiel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 163

Wohnort: Berlin

Beruf: Student Ang. Informatik

  • Private Nachricht senden

4

10.01.2017, 22:10

Das hab ich mir auch schon gedacht.? Das ist die eine Stelle bei der ich mir unsicher bin.

Also:

Anwalt 1-vertritt-N Mandant

Mandant N-hat-M Fall

Anwalt 1-bearbeitet-N Fall

?

Edit:
Ich hab aber auch daran gedacht, dass die Relation ja so schon optimal ist, weil man durch Mandant und Fall auf Anwalt abbildet.

Ein Mandant kann ja 2 Fälle haben wofür 2 Anwälte benötigt werden.Dadurch hat man dann die Relation (Mandant,Fall) -> Anwalt
Zusätzlich würde ich dann die Anomalie verhindern dass nur weil ein Anwalt einen Mandanten vertritt, muss er nciht unbedingt auch alle seine Fälle vertreten.
Bin ich da grad auf dem Holzweg?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Jaiel« (10.01.2017, 22:20)


Chromanoid

Alter Hase

Beiträge: 1 347

Wohnort: Lüneburg

  • Private Nachricht senden

5

10.01.2017, 22:36

Die Anwälte rechnen doch sicher auch mal eine allgemeine Beratung ohne Fall ab? Soll so auch die Abrechnung abgebildet werden? Ggf. macht es Sinn die Kontexte Fall und Abrechnung zu trennen.

Also einmal zu archivierende Fälle mit Beteiligten und einmal die buchbare Tätigkeit. Die kann dann einen Verweis auf einen Fall haben, muss es aber nicht.

BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 026

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

6

11.01.2017, 06:34

Ich hab aber auch daran gedacht, dass die Relation ja so schon optimal ist, weil man durch Mandant und Fall auf Anwalt abbildet.
Wenn das optimal ist, wie es ist, warum machst du dann zwischen Anwalt-Gehilfe-Kanzlei nicht dasselbe? Das ist inkonsistent. Auch die Frage: Bearbeitet ein Assistent ebenfalls Fälle? Macht der eventuell Termine mit den Mandanten aus? Oder bringt der dem Anwalt nur Kaffee?
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

Jaiel

Alter Hase

  • »Jaiel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 163

Wohnort: Berlin

Beruf: Student Ang. Informatik

  • Private Nachricht senden

7

12.01.2017, 00:57

Cobold dann gib mir doch eine Antwort was du dir vorstellst bitte.

Soll ich denn zum Beispiel die Beziehung zwischen Mandant und Anwalt transitiv über Fall laufen lassen?

Mandant hat Fall. Fall wird vertreten durch Anwalt.

Also keine direkte Beziehung zwischen Mandant und Anwalt modellieren(weil die nicht nötig wäre)?

Danke für die Hilfe soweit.

Jaiel

8

12.01.2017, 01:51

Ein Fall kann N Mandanten haben
Ein Mandant kann mehreren Fälle zugeordnet sein.
Ein Mandant kann von mehreren Anwälten vertreten werden innherhalb der Kanzlei.

Also ich würde sagen Fall kann N Mandanten haben, sowie dass ein Mandant mehreren Fällen zugeordnert sein kann.

Beispiel

Tabelle FallMandant:
Fall | Mandant
1 | 23
1 | 43
2 | 23
3 | 12

Und dann würde ich noch eine extra Zuordnungstabelle machen

Anwalt XY vertritt Mandant XY in Fall XY

Tabelle FallMandantAnwalt:
Fall | Mandant | Anwalt
1 | 43 | 7

dabei sollte natürlich Konsistenz da sein, so dass erst der Fall bestehen muss und eine Person zugeordnet sein muss. (Fall | Mandant) kann man durch eine Unique_id zusammenfassen und in der FallMandantAnwalt Tabelle verwenden.

Daher würde ich eine Tabelle Person machen, wo auch Anschrift etc bei ist. Und dem Fall wird die Person als Mandant bekannt gemacht und schliesslich wird dem Anwalt ein Fall zugeordnet und dem jeweiligen Mandanten der natülrlich der Konsitenz willen auch Teil des Falls sein muss.

Also:
Ich erstelle einen Fall.
Ich weisse dem Fall, Mandanten zu
Ich weisse dem Fall und dem jeweiligen zugeorndeten Mandanten einen Anwalt zu.

Ein Fall sollte vielleicht auch eine Referenz auf die Gegenpartei beinhalten.
Sprich den/die Kläger oder Verklagte/n und welche Anwaltskanzlei ihn vertritt.

Ein Anwalt kann N Fälle haben. Dieser muss aber einen Mandanten zugeordnet sein. Ein Fall kann nicht einfach einem Anwalt zugeordnet werden, ohne eine Person die er dabei vertritt. Restriction.

Der Anwalt hat eher sowas wie "Fall Herr blabla gegen Herr blabla"

Anwaltsgehilfen finde ich können auch mehreren Anwälten zugeordnet werden.

Kanzlei kann mehrere Anwaltsgehilfen haben sowie auch mehrere Anwälte ist gut.

Ich würde das Fachgebiet selber auch als Tabelle machen. Sicherlich planst du es als Enumeration. Ich halte von
Enumeration wegen der schlechten Erweiterbarkeit immer recht wenig.

Zudem würde ich bei Datenbanken immer overengineering betreiben.


Ist nur so ein wenig Brainstorming und vielleicht bringt dich das geschreibsel bei paar Dingen zum Denken. Aber das Geheimnis bei Datenbanken ist wirklich das overengineering. Sonst rächt sich das schnell.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TypeOverride« (12.01.2017, 02:01)


Jaiel

Alter Hase

  • »Jaiel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 163

Wohnort: Berlin

Beruf: Student Ang. Informatik

  • Private Nachricht senden

9

12.01.2017, 03:51

Wie siehts damit aus:



Die Kardinalitäten in der Beziehung Fall - Mandant bin ich mir etwas unschlüssig. 1:n oder doch lieber n:m?

Ich glaube eher so ist richtig:



Zu den anderen geschilderten oder noch zu schildernden Überlegungen eurerseits:

In meinem Beispiel wird ein Fall von nur einem Anwalt gestemmt. Die Einzelheiten zu den Fällen wie Gegenpartei, Richter, Ausgang oder sonstigen zugehörigen Informationen werden nicht in die Datenbank aufgenommen sondern in den einzelnen Akten die man in den Archiven lagernd einsehen kann.


Jaiel

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Jaiel« (12.01.2017, 04:08)


Sneyke

Frischling

Beiträge: 16

Beruf: Softwareentwickler

  • Private Nachricht senden

10

16.01.2017, 09:48

Ich würde auch auf eine Fall|Mandant|Anwalt-Tabelle zurückgreifen. Wobei es keinen Sinn macht alle drei Entities abzubilden. Denn bei 6 Mandanten um 5 Anwälten gibt es viel zu viele Einzeleinträge, denn alle Möglichkeiten müssen abgebildet werden. Daher doch eher eine Fall|Anwalt- und eine Fall|Mandant-Tabelle. Extra für den Prozessgegner eine Tabelle anzulegen ist für die Kanzlei vielleicht übertrieben. Daher würde ich einfach noch Name und Adresse des Gegners mit in den Fall speichern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sneyke« (16.01.2017, 09:54)


Werbeanzeige