Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

NyNooNyrox

Frischling

  • »NyNooNyrox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: Gänserndorf

Beruf: Mechatroniker

  • Private Nachricht senden

1

07.09.2015, 18:46

Datenbanken, was gibt es noch?

Hallo,

Ich entwickle aktuell an einem Spiel in C# mit dem Framework XNA4.0. Aktuell bin ich dabei den Server zu programmieren und sämtliche Basisfunktionen (sprich Anmeldung, Registrierung und Passwort vergessen) zu implementieren. Bisher habe ich nur mit MySQL-Datenbanken gearbeitet und habe daher nicht wirklich viel Ahnung was es sonst an Datenbanken zur Verfügung gibt.

Leider habe ich im Moment keine Möglichkeit mir eine Datenbank zu mieten, egal wie billig diese auch sei, deshalb ist meine Frage ob es diverse Anbieter gibt welche MySQL-Datenbanken gratis anbieten (bitte nicht www.db4free.net) oder ob es bereits "bessere" Ersätze für MySQL-Datenbanken gibt.

- Markus Ö.

Meine Aussagen mögen Sarkasmus und andere nicht wirklich ernst zunehmende Dinge beinhalten.
Aus diesem Grund übernehme ich keine Haftung wenn der Elefant aus der Kühltruhe fliegt.

Sacaldur

Community-Fossil

Beiträge: 2 333

Wohnort: Berlin

Beruf: FIAE

  • Private Nachricht senden

2

07.09.2015, 19:12

Der Server wird am Ende irgendwo laufen müssen und i. d. R. wird man auf dem gleichen Server entweder bereits einen installierten SQL-Server haben (Webspace) oder einen eigenen SQL-Server installieren können. (Bei einem in C# geschriebenen Server wird es eher die letztere Variante sein.)
Neben MySQL gibt es den Microsoft SQL Server, Oracle etc. genauso wie embedded Datenbanken wie SQLite, Derby, ...
Abgesehen davon gibt es noch NoSQL-Datenbanken, die ggf. eine Alternative darstellen könnten, die aber auch anders zu verwenden sind.
Spieleentwickler in Berlin? (Thema in diesem Forum)
---
Es ist ja keine Schande etwas falsch zu machen, als Programmierer tu ich das täglich, [...].

MitgliedXYZ

Alter Hase

Beiträge: 1 392

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

3

07.09.2015, 19:44

Bei OpenShift gibt es drei gears gratis. Da kannst du eine Datenbank Instanz drauf laufen lassen.

Schorsch

Supermoderator

Beiträge: 5 159

Wohnort: Wickede

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

4

07.09.2015, 21:08

Ich kenne deine Anforderungen jetzt nicht aber je nachdem reicht es vielleicht schon aus mit XML, JSON oä. zu arbeiten. Das ist natürlich kein relationales Datenbank System aber wie gesagt möglicherweise reicht das für dein Spiel ja schon aus.
„Es ist doch so. Zwei und zwei macht irgendwas, und vier und vier macht irgendwas. Leider nicht dasselbe, dann wär's leicht.
Das ist aber auch schon höhere Mathematik.“

LInsoDeTeh

Treue Seele

Beiträge: 370

Wohnort: Essen, Deutschland

Beruf: Softwareentwickler & Projektleiter

  • Private Nachricht senden

5

08.09.2015, 08:50

Also bei Galactineers (ebenfalls ein XNA 4.0 Projekt) arbeite ich für die Map/Savegames mit SQLite Datenbanken.
Damit hast du ein strukturiertes Dateiformat zum Speichern deiner Daten und eine Abfragesprache dazu. Da bekommt man leider bei XML oder Flatfiles ab gewissen Größen Performanceprobleme, die man mit indizierten Datenbanktabellen nicht hat. Ein weiterer Vorteil von SQLite: Es kommt ohne Installation oder einen Server aus, man benötigt lediglich einen .NET Provider (ist eine einfache DLL) und hat eine schöne single-file Datenbank. Einziger Haken: Bis ich mal eine vernünftige IDE für SQLite gefunden hatte, die auch funktioniert und zudem verschlüsselte Datenbankfiles unterstützt, ging schon mal ein halber Tag googlen ins Land.

Aber es hängt halt davon ab, was du machen willst. Für eine massiv Datenbank gestützte Anwendung gibt es sicher bessere Alternativen. Wenn es aber um ein Spiel geht und du nur Maps o.ä. speichern willst (die als single-file auch z.B. auf andere Rechner kopierbar sind), finde ich SQLite eigtl. die beste Lösung.

6

08.09.2015, 08:51

Unter .Net entwickle ich immer mit SQL Server (bzw. SQL-Express, weil es kostenlos ist). Außerdem kann ich Entity Framework sehr empfehlen, da man sich hier direkt auf die Entwicklung des Datenmodells konzentrieren kann und sich nicht mehr mit lästigem SQL rumschlagen muss. ASP.NET Authentication und Identity sind auch sehr interessant, wenn es um Userverwaltung und Anmeldung geht.

Um kleinere Sachen wegzuspeichern sind ansonsten noch XML Serialization bzw. DataContracts recht einfach zu handhaben.

JaielSoft

Alter Hase

Beiträge: 1 164

Wohnort: Berlin

Beruf: Student Ang. Informatik

  • Private Nachricht senden

7

08.09.2015, 16:04

Warum schst du anch besseren Ersätzen gibt es etwas das dich stört an MySQL? Dann würde ich hier mal ein paar Anforderung hinschreiben vllt gibt es für diese speziellen Anforderung von dir dann eine gute Lösung.

Schorsch

Supermoderator

Beiträge: 5 159

Wohnort: Wickede

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

8

08.09.2015, 17:02


Warum schst du anch besseren Ersätzen gibt es etwas das dich stört an MySQL? Dann würde ich hier mal ein paar Anforderung hinschreiben vllt gibt es für diese speziellen Anforderung von dir dann eine gute Lösung.

Leider habe ich im Moment keine Möglichkeit mir eine Datenbank zu mieten, egal wie billig diese auch sei, deshalb ist meine Frage ob es diverse Anbieter gibt welche MySQL-Datenbanken gratis anbieten (bitte nicht www.db4free.net) oder ob es bereits "bessere" Ersätze für MySQL-Datenbanken gibt.
„Es ist doch so. Zwei und zwei macht irgendwas, und vier und vier macht irgendwas. Leider nicht dasselbe, dann wär's leicht.
Das ist aber auch schon höhere Mathematik.“

JaielSoft

Alter Hase

Beiträge: 1 164

Wohnort: Berlin

Beruf: Student Ang. Informatik

  • Private Nachricht senden

9

08.09.2015, 19:13

ay hab ich das thema doch glatt verfehlt sorry

10

08.09.2015, 20:01

Ansonsten bei kostenlosen webspace anbietern mit vorinstallierter datenbank über php oä. drauf zugreifen. Hat aber sicher ein paar nachteile auf die ich jetzt nicht komme.

Werbeanzeige