Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

1

03.01.2016, 10:06

C++ Schleifen Frage.

Hallo an das Forum...
Ich bin ein absoluter Neuling in sachen Programmierung. Die Programmiersprache ist C++.
Bin seither realitv gut vorangekommen mit dem erlernen der Sprache (Wie Verzweigungen, Ausgabe, Eingabe und Datentypen.).
Nun bin ich an einem Punkt angelangt an dem es mir nach wirklich mehrfachem ausprobieren keinen Erfolg gebracht hat.
Es geht um die Schleifen.

Ich habe mit der for Schleife angefangen...

Z.B

for (int i = 0; int x = 20; i < x, i++){
cout << "Test" << endl;}

Nun müsste meiner Meinung Nach die Schleife nur bis 20 Zählen und dann stoppen, doch das tut sie nicht. ?(
Ich weiss ich bin ein blutiger Anfänger aber möchte es bestmöglich lernen.
Bitte macht mich nicht gleich zur sau :)
Wenn ihr mir helfen könnt wäre ich euch wirklich sehr dankbar.

Liebe Grüße Dominik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wildc++91« (03.01.2016, 10:12)


BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 860

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

2

03.01.2016, 10:09

for ( [Initialisierung]; [Bedingung]; [Schritt] )
Du hast da aber stehen:
for ( [Initialisierung]; [Initialisierung]; [Bedingung, Schritt] )
Das müsste eigentlich eine Warnung beim Kompilieren ergeben, weil "int x = 20" keine Bedingung ist. Überleg noch einmal neu, wo Du den Komma-Operator verwenden könntest, damit das stimmt, was Du eigentlich meintest.
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

Jaiel

Alter Hase

Beiträge: 1 164

Wohnort: Berlin

Beruf: Student Ang. Informatik

  • Private Nachricht senden

3

03.01.2016, 10:18


4

03.01.2016, 10:23

Erstmal danke für die schnelle Antwort!

Guter Einwand...

Ich habe jetzt versucht:

for (int i = 0, int x = 20; i < x; i++){
cout << "Test" << endl;}

ist aber auch falsch...

Ich will nicht das ihr mir die Lösung sagt :)
Wäre jetzt aber wie ich das verstanden habe das richtige...

Mein Verständis dafür lässt aber noch zu wünschen Übrig :)

Also kannst du nochmal versuchen mir das etwas laienhafter zu erklären ??

Vielen Dank im Voraus Dominik

cojo2015

Alter Hase

Beiträge: 524

Wohnort: bei mir zu Hause

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

5

03.01.2016, 10:27

for (int i = 0, int x = 20; i < x; i++){
cout << "Test" << endl;}

Das ist wieder falsch :D BlueCobold und Jaiel haben schon eine sehr gute Antwort gegeben. Vergleiche mal deinen Schleifenkopf mit dem allgemeinen Aufgabu von BlueCobold's Antwort. Was fällt auf? ^^

6

03.01.2016, 10:35

Ich glaub ich habs, ist es das?

for (int i = 0; i < 20; i++){
cout << "Test" << endl;}

??

:) :) :) :)

7

03.01.2016, 10:39

Es funktioniert...

Danke euch allen!

Ehrlich danke, jetzt bin ich einen schritt weiter auch wenns nur ein kleiner ist!!

Danke für eure schnelle Hilfe!!!! :thumbsup: :thumbsup:

Dominik

cojo2015

Alter Hase

Beiträge: 524

Wohnort: bei mir zu Hause

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

8

03.01.2016, 10:39

Ich glaub ich habs, ist es das?

Ja :D So wäre es von der Syntax richtig ^^

BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 860

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

9

03.01.2016, 10:43

Deklaration mehrere Variablen hätte übrigens so ausgesehen:
int i = 0, x = 20;
Allerdings ist x hier offensichtlich komplett überflüssig.
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

Jaiel

Alter Hase

Beiträge: 1 164

Wohnort: Berlin

Beruf: Student Ang. Informatik

  • Private Nachricht senden

10

03.01.2016, 10:45

In for-schleifen kannst du zwar mehrere Variablendeklarationen im Kopf machen ( dann aber nur von einem Typ, nur mal am Rande).

Vielleicht weißt du schon wie man mehrere Variablen in einer Anweisung deklariert und initialisiert, wenn nicht:

C-/C++-Quelltext

1
int i=0,j=1,k=42;


edit: 2late

Werbeanzeige