Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

11

07.04.2011, 13:45

Vielen Dank.

Ich hab im Internet nachgeforscht und mir einen C++ Buch bestellt(Andre Willns C++ Programmerung lernen Anfangen,Anwenden,Verstehen),
vobei ich sehr enttäuscht gewesen bin ,weil alles etwas schlecht erklärt würde, und wollt von euch mal wissen welches Buch der von "0" anfängt bzw. für einen
"3D morpg"geeignet ist.
Wo ich mich nicht so gut mit dem Programmieren gewesen war, hab ich zurzeit nur mit"Microsoft Visual Studio 2010 Express" beschäftig wo ich ganz normale Windows Anwendung programmiert habe z.b Taschenrechner,Keylogger,Shutdown Control Panel,usw. und alles life bisher recht gut.
Aber wo ich mich dann, in eine andere COM Sprache interresiert gewesen bin, ist es viel komplizierter einzusteigen ,als man es sich vorstellt.
Ich weiß eigendlich alles wie ich das Spiel haben möchte bzw. ich hab mir als ganz erstes einen konzept gemacht Skizze, einen Entwurf, die erste Fassung eines Textes,usw...



Was für Programme ich jetzt habe ist:
1:Microsoft Visual C++
2:IDE "Turbo-Pascal"
3:Ein sehr komfortables betriebssystem
4:Und viel Zeit. ;)
5: Sollte noch hier etwas fehlen, so kannst du gerne hier posten, konstruktive Kritik ist sehr erwünscht.
Grüße,
Descrsum

12

07.04.2011, 14:55

Lieber Descrsum,
ich möchte dir keinesfalls zu nahe treten, aber ich muss mich leider NachoMan's Meinung anschließen. Die Dinge, die du schriebst wirkten leicht naiv, oder besser gesagt scheinst du einige Dinge zu verwechseln. Es gibt viele Bücher, welche dir von Grund auf die Sprache C++ erklären (suche am besten selbst bei Google: C++ für Anfänger o.ä.)
Ich selbst habe gleich mit C++ angefangen, aber die Sprache ist relativ schwer zu erlernen und viele empfehlen daher C# oder ähnliche. Lies dich also auf jeden Fall erst einmal intensiv ein und fange mit kleinen Programmen an. Erst später solltest du dich an Spielen oder gar Editoren heranwagen.
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und wünsche dir einen guten Start! ;)
Gruß
#Sound~Wave#

NachoMan

Community-Fossil

Beiträge: 3 905

Wohnort: Berlin

Beruf: (Nachhilfe)Lehrer (Mathematik, C++, Java, C#)

  • Private Nachricht senden

13

07.04.2011, 15:45

von "0 auf 3d morpg" wirst du wohl nicht finden. wenn du das in C++ schaffen willst sind viele bücher und viele jahre an erfahrung nötig. in C# sinds ein paar weniger bücher und genau so viel erfahrung.
du kannst schon sehr stolz sein wenn du es schaffst ein tetris nachzuprogrammieren.
"Der erste Trunk aus dem Becher der Erkenntnis macht einem zum Atheist, doch auf dem Grund des Bechers wartet Gott." - Werner Heisenberg
Biete Privatunterricht in Berlin und Online.
Kommt jemand mit Nach oMan?

Fred

Supermoderator

Beiträge: 2 130

Beruf: Softwareentwickler

  • Private Nachricht senden

14

07.04.2011, 15:49

5. Erfahrung und Know-How
Das mag nun vielleicht etwas schroff klingen, daher möchte ich es dir kurz erklären. Ein MORPG ist quasi die Königsklasse der Spieleprogrammierung. Dies liegt vor allem daran, dass man eben neben dem RPG das ganze noch für Multiplayer oder gar Massive Multiplayer auslegen muss. Dazu gehört dann eine komplexe Server-Client-Sturktur, wobei die Server auch erst mal betrieben werden müssen, was wiederum eine Menge Geld kostet etc. Folglich ist ein MORPG sicher nichts, was man - nachdem man mal ein Buch gelesen hat - alleine Programmieren könnte. Genausowenig kann man, nach Lesen eines Buches, einen Hollywood-Film drehen. Sondern da gehört sehr viel Geld und vor allem Erfahrung dazu. Und Erfahrung ist etwas, was man mit Bücher nur schwerlich erlangen kann, sondern eben einfach durch praktische Anwendung. Der Sprung von »Hello Word« zum WOW-Klon wird also mit ziemlicher Sicherheit schief gehen. Dazu kommt dann noch, dass man für ein solches Spiel viele (animierte) 3D-Modelle braucht, Musik, Sounds und dergleichen. Alleine wird man ein MORPG also wohl kaum bewerkstelligen können.
Du schreibst, dass du dir ein Konzept geschrieben hast. Dann geh dieses Konzept mal Schritt für Schritt durch und überlege dir, ob du jeden einzelnen Punkt bewerkstelligen könntest und wüsstest, wie es funktioniert. Programmierung ist letztlich Arbeit. Man lernt es nicht über Nacht und wird nachdem man es erlernt hat auch nicht Crysis 3 oder ähnliches auf die Beine stellen können.
Deshalb wundert es mich auch ein bisschen, dass du nach nicht einmal einer Woche davon redest, du hättest dir ein Buch bestellt und seist letztlich von dem Buch enttäuscht gewesen. Ich behaupte jetzt einfach mal, dass man ein C++-Buch nicht in wenigen Tagen durcharbeiten kann. Aber vielleicht habe ich dich da auch falsch verstanden. Ein gutes Buch für Anfänger im Bereich von C++ soll ja C++ für Spieleprogrammierer sein(ich selbst habe es nie gelesen, aber die Resonanz anderer ist positiv). Aber es stellt sich natürlich die Frage, ob C++ wirklich das ist, was du willst. Denn ein schnelles MORPG wirst du damit nicht zustande bringen - allerdings gilt das für alle Sprachen ;).

In den letzten Wochen war hier aber auch mal die Rede von IdeaSystem, was möglicherweise eine verhältnismäßige einfache Möglichkeit sein könnte, Online-Spiele zu gestalten. Evtl. wäre das ja einen Blick wert.

Übrigens kannst du Punkt 2 wieder aus deiner Liste streichen. Denn eine Turbo-Pascal IDE brauchst du nicht, wenn du C++ lernst. Und auch wenn C++ vielleicht nicht der leichteste Einstieg ist. Ich würde es Turbo-Pascal vorziehen ;).

BLU3 L30PARD

Treue Seele

Beiträge: 340

Wohnort: Hoch oben im Norden Schleswig Holsteins

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

15

07.04.2011, 17:13

Ich kann dir jetzt schon sagen, dass du, wenn du alles allein machen willst, in 3 Jahren nicht fertig wirst.
Da du nur C++ Basics kennst, wirst du dich allgemein noch stark einarbeiten müssen.
Da wäre z.B. Network Libs, Graphic Libs(z.B. Ogre) und dann evtl. eigene Engine schreiben (Physic).
Das ganze könnte sich enorm verkürzen, wenn du dir das UDK (http://www.udk.com) vornimmst,
oder, wenn du das absolute Profi Tool haben willst, Crytek soll ja bald die CryEngine 3 for free
bereitstellen. Lizenz wird natürlich entsprechend bindend sein, aber was solls :D
Bei UDK musst du aber eig. nur Skripten (Unreal Script oder so)...

Aber solltest du wirklich alles selbst machen wollen, würde ich dir nur empfehlen,
dir ein Team zu suchen, denn sonst sitzt du da Jahre dran ;)

16

21.04.2011, 03:48

Ich kann dir jetzt schon sagen, dass du, wenn du alles allein machen willst, in 3 Jahren nicht fertig wirst.
Da du nur C++ Basics kennst, wirst du dich allgemein noch stark einarbeiten müssen.
Da wäre z.B. Network Libs, Graphic Libs(z.B. Ogre) und dann evtl. eigene Engine schreiben (Physic).
Das ganze könnte sich enorm verkürzen, wenn du dir das UDK (http://www.udk.com) vornimmst,
oder, wenn du das absolute Profi Tool haben willst, Crytek soll ja bald die CryEngine 3 for free
bereitstellen. Lizenz wird natürlich entsprechend bindend sein, aber was solls :D
Bei UDK musst du aber eig. nur Skripten (Unreal Script oder so)...

Aber solltest du wirklich alles selbst machen wollen, würde ich dir nur empfehlen,
dir ein Team zu suchen, denn sonst sitzt du da Jahre dran ;)

Welche Grafik-Engine würdet ihr mir empfehlen, denn ich will unbendingt einen kostenlosen.
Dennoch was mir an der sache stört sind die lizenzkosten für kommerzielle entwiklung....
Grüße,
Descrsum

Schorsch

Supermoderator

Beiträge: 5 182

Wohnort: Wickede

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

17

21.04.2011, 09:15

Setz dich einfach mal hin und schreib ein Pong mit SFML für die Grafiken. Das klingt zwar erstmal langweilig, ist aber für den Anfang denke ich genug zu tun;) Wenns fertig ist machst du nen paar nette Animationen rein und baust eine Netzwerkfunktion ein. Für den Singleplayer kannst du dir auch eine KI ausdenken, vielleicht sogar mit mehreren Schwierigkeitsgraden. Aber wichtig ist eins nach dem anderen. Zuerst alleine gegen die Wand Spielen. Dann zwei Spieler an einer Tastatur und danach kannst du dich an KI und/oder Netzwerk begeben. Das Spiel hat da mehr Potential als die meisten denken und ist super geeignet für den Einstieg. Nimm dir das erstmal vor.
Edit: Und vergiss erstmal Sachen wie Lizenzkosten. Bis du soweit bist, das du nen Spiel verkaufsfähig hast wird einiges an Zeit vergehen. Und da brauchst du dir über sowas keine Gedanken machen;) Wenn du es wirklich schaffen willst, dann heisst es erstmal lernen, üben und Fleiß;)
„Es ist doch so. Zwei und zwei macht irgendwas, und vier und vier macht irgendwas. Leider nicht dasselbe, dann wär's leicht.
Das ist aber auch schon höhere Mathematik.“

Beiträge: 721

Wohnort: /dev/null

Beruf: Software-Entwickler/Nerd

  • Private Nachricht senden

18

21.04.2011, 09:53

Ganz einfach: Er wird's nicht schaffen. Das ist reine Utopie, unschaffbar. Dafür braucht es Erfahrung, Kenntnisse und ein einigermaßen gutes Team. Fang mit Pong an, wenn du das schaffst, bist du schonmal ganz gut dabei. Immer nach dem Grundsatz "Keep it simple" entwickeln.

Werbeanzeige