Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

melerski

Frischling

  • »melerski« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Ludwigshafen

  • Private Nachricht senden

1

07.05.2019, 13:58

Kleingewerbe anmelden?

Hallo Spieleprogrammierer!
Hat jmd schon Erfahrungen gemacht bzgl Geld verdienen mit Spielen? Nach 10 (kleine kostenlose) Spiele möchte ich mich bei Steam wagen ein Spiel zu releasen, möchte aber nicht als Privatperson mit meinem gesamten Vermögen haften. Am besten ein Kleinunternehmen anmelden? Ich möchte nur klein anfangen und habe (noch) nichts großes vor. Bei itch.io habe ich schon ein Paar Euros liegen und müsste da auch eine Firma angeben um das abzuheben. Wie gehe ich da vor?

2

07.05.2019, 16:08

UG oder GmbH gründen, Gewerbe anmelden, fertig. Dauert aber so 2 Monate ca.

Geschäftskonto (brauchst du) gibt es gratis bei der Fidor-Bank, damit kannst du aber offenbar keine Überweisungen US-Dollar empfangen (laut deren Kundenservice). Bin deswegen jetzt bei der Postbank.

Als eingetragener Kaufmann haftest du leider auch mit deinem Privatvermögen (siehe Schlecker).

melerski

Frischling

  • »melerski« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Ludwigshafen

  • Private Nachricht senden

3

08.05.2019, 10:21

Danke für die schnelle Antwort.

4

15.05.2019, 23:07

UG/GmbH kostet dich rund 1500€ für die Gründung und nochmal 500-1000€/Jahr für einen Steuerberater. Die doppelte Buchhaltung ist kein großes Ding in einer kleinen Firma, WENN man dafür einen Steuerberater bezahlt.
Auch als Einzelunternehmer kann man sich vor der Haftung schützen, indem man eine Vermögensschutzversicherung abschließt (ist z.B. für Steuerberater Pflicht, also mal fragen, die kennen sich aus).
Auch in einer GmbH bist du bei grober Fahrlässigkeit sehr wohl privat haftbar.

Zitat

Geschäftskonto (brauchst du)

Das gilt aber nur für UG/GmbH, da sie ihre eigene Person darstellen. Ich würde von der Fidor aber sehr stark abraten. Wir hatten eine UG über die laufen. Die haben uns das Konto ganze drei Monate eingefroren (zum "Schutz" des Stammkapitals bei Gründung). Wir mussten einen Anwalt einschalten, damit die sich mal rührten. Dank denen konnten wir u.A. unsere Notarkosten nicht rechtzeitig bezahlen.
Mitlerweile haben wir 3 Geschäftskonten bei unserer lokalen Sparkasse und haben durchweg gebührenfreie Konten durchgedrückt. Zusätzlich Kontakt zum Geschäftskundenleiter direkt. Versuch das mal bei der Fidor.

Tips kann dir da keiner ohne genaue persönliche Infos geben. Ein Spiel birgt aber kein wirkliches Risiko. Nutz einfach deine private Steuernummer und melde dich bei Gelegenheit beim Gewerbeamt. Kostet 40€, dauert keine 10 Minuten.
Wenn du bereits offensichtlich Geld verdient hast, bist du im Auge des Fiskus bereits Gewerbetreibender. Nicht weiter schlimm, solange du deine Steuern zahlst.

hawkeye_de

Frischling

Beiträge: 68

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

5

16.05.2019, 08:52

Da die Diskussion "Haftung" immer mal wieder hochkommt, was sind denn (unkalkulierbarer) Risiken, wenn man z.B. ein Spiel bei Steam veröffentlicht ? Mir fällt da konkret nur ein, dass man ungewollt Urheberrechte verletzt oder bsp das Impressum bei seiner HP "vergisst" und weitere derartige Formalitäten...und selbst in diesem Fall würde doch sicherlich bei einem Urteil der Schaden nicht astronomisch (so dass man von Privat-Insolvenz bedroht ist) ausfallen, sondern bezogen auf den Umsatz ?
"Große Geister besprechen Ideen; durchschnittliche Geister besprechen Ereignisse; kleine Geister besprechen andere Leute"

-Admiral USN Hyman Rickover, Vater des 1. Atom U-Boots "Nautilus"

6

17.05.2019, 00:13

Wie kann man denn ungewollt Urheberrechte verletzen oder ein Impressum vergessen?

Generell ist das Risiko gering, aber wenn du das eingenommene Geld für die Entwicklung weiterer Spiele nutzen möchtest und dann auch Mitarbeiter hast, ist das Risiko schon größer.

7

17.05.2019, 11:44

Da die Diskussion "Haftung" immer mal wieder hochkommt, was sind denn (unkalkulierbarer) Risiken, wenn man z.B. ein Spiel bei Steam veröffentlicht ? Mir fällt da konkret nur ein, dass man ungewollt Urheberrechte verletzt oder bsp das Impressum bei seiner HP "vergisst" und weitere derartige Formalitäten...und selbst in diesem Fall würde doch sicherlich bei einem Urteil der Schaden nicht astronomisch (so dass man von Privat-Insolvenz bedroht ist) ausfallen, sondern bezogen auf den Umsatz ?


In exakt diesen Fällen wärst du als Gesellschafter-Geschäftsführer auch privat angreifbar (Durchgriffshaftung).

Zitat

Generell ist das Risiko gering, aber wenn du das eingenommene Geld für die Entwicklung weiterer Spiele nutzen möchtest und dann auch Mitarbeiter hast, ist das Risiko schon größer.

Wenn man so groß wird, kann man z.B. sein Einzelunternehmen in eine GmbH auflösen. Oder man gründet eine GmbH mit seinem Einzelunternehmen als Gesellschafter und bringt das Vermögen dort ein.
Ist alles kein großer Streß, das ist Alltag für jeden Steuerberater.
Die GmbH hat immer den Nachteil, dass man nicht so einfach ans Geld kommt und die Steuerlast oft höher ausfällt (+15% Körperschaftssteuer). Deshalb habe ich z.B. für Immobilien und PV-Anlagen eine vermögensverwaltende (keine Gewerbesteuer) gbr und für Aufträge die GmbH (über die ich mir ein Gehalt zahle und ansonsten der gbr Kredite für Investitionen zuschiebe).

Für solche ein kleines Unterfangen reicht ein Einzelunternehmen vollkommen aus. Die meisten haben doch nicht einmal die 25k €, für die sie so oder so haften müssen.
Würde ich das mit einem Partner machen, macht ein Nachdenken schon mehr Sinn.

Wirago

Alter Hase

Beiträge: 1 204

Wohnort: Stockerau

Beruf: CRM Application Manager

  • Private Nachricht senden

8

17.05.2019, 14:42

An dieser Stelle wie immer mein Input: Spart nicht am falschen Ende. Nehmt die 200€ (+/-) in die Hand und lasst euch von einem Steuerberater o.Ä. beraten.
Der Sachverhalt ist schnell geschildert und eine professionelle Auskunft für eine möglichst gesicherte Zukunft sollte das einem wert sein.
kleincodiert.at
Deine Seite für den schnellen Einstieg in C++, C# und Java


Aktuelles Projekt:
Twelve Orbs - The Balance Of Life (A 2D Fantasy RPG)

Werbeanzeige