Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

Steven2m

Treue Seele

  • »Steven2m« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Wohnort: Göttingen

Beruf: Schülerin und Schüler

  • Private Nachricht senden

1

01.09.2018, 16:12

Unsere abgedrehten Erfahrungen mit Steam-Inventory

Hallo,

die meisten wissen es sicher bereits: am 04. September veröffentlichen wir unser erstes Computerspiel The Ultimate Clicker Master of the Universe!
Um den Spielern noch etwas mehr Value zu geben, haben wir im Spiel einige Ingame-Items erstellt, die man für besondere Leistungen und Achievements bekommt. Alle, die am ersten Tag spielen, bekommen den First-Day-Badge, alle die Clicker Master werden den Clicker-Master-Badge und so weiter.
Aus Spaß kamen dann einige im Team (okay, ich gebe zu: Die Idee war von mir) auf die Idee, doch ein spezielles Item zu erstellen, mit dem man den Entwicklern für ihre hochqualitative Arbeit ein Bier spendieren kann, indem man das "Thank you for your Thank you"-Item kauft. Die hochwertig und liebevoll gestalteten Items kann man sich übrigens hier ansehen [/Werbung].
Oder wie ein User heute auf reddit bemerkte:

Zitat

They're shit. And a waste of one's cash. Nobody will buy these. They look like they were drawn by a 5 year old. Shittiest "items" I've ever seen.


Nach diesen einführenden Worten zur spannenden Geschichte für alle Entwickler:

Am nächsten Morgen waren plötzlich 10 Bier-Einladungen verkauft, die Wishlisteinträge verdoppelt und einige neue Gesichter im Hub zu entdecken. Wir feiern uns natürlich erstmal auf unser gelungenes Itemdesign, dass vielleicht total viele Leute (Russen und Briten, wie sich herausstellen sollte) unseren feinen Humor zu schätzen wissen und dass wir endlich unsere USP entdeckt haben - super witzige Steam-Items mit Pinguin-Bezug.
Wenige Stunden später beginnen die Freundschaftsanfragen. Leute mit seltsam aufgepimpten Profilen, die sofort ins Auge fallen. Und diese liefern die Lösung für den Hype: "Hallo, ich sammele Steam-Items, könntet ihr mir welche schenken?".

Nach einigen Gesprächen mit unterschiedlichen Sammlern löste sich das Rätsel auf: Es gibt eine nicht unbedeutende Sammlerszene, die Spiele nur wegen der Drops kaufen.

Nach einem längeren Gespräch mit einem deutschen Sammler, der sich bereit erklärte, auf mehreren Foren und Chats Werbung für uns zu machen und der uns auf ein Bier einlud, schenkten wir diesem einen Beta-Key.
Und wenige Minuten später besaß er all unsere Items, die wir im Spiel eingebaut und nicht eingebaut hatten.
Wie sich herausstellte, konnte er diese alle aus dem Spiel Idlen, mit einer speziellen Software, aber dazu am Ende mehr.

Hier wollen wir unser Wissen mit euch teilen, wie man richtig mit dieser Gruppe umgeht, um noch den ein oder anderen Euro extra zu verdienen.

Best practice:

- Fügt so früh wie möglich, gerne lange vor dem Release Items hinzu und setzt den Gegenstandsshop öffentlich, sobald ihr eine Shopseite besitzt. Dann wird euer Spiel auf dem Community-Markt angezeigt, Leute Posten eurer Spiel in speziellen Gruppen (zb Hier) und verpassen eurem Spiel einen Aufmerksamkeitsboost.
- Bietet Items zu fairen Preisen im Shop an (hier sind wir kein gutes Beispiel, wir haben für zwei Items Prohibitivpreise gesetzt, um Drop Items vorstellen zu können).
- Bietet spezielle Eventitems an, die nur eine gewisse Zeit online sind (Beta-Phase, Pre-Release, Releaseday, Weihnachten)
- Versprecht Ingame-Drops
- Redet über eure Items

UND GANZ WICHTIG:

- Setzt Gegenstände niemals auf "promo": "manual". Die Entwickler von Villages haben das wohl bei fast allen Items gemacht, woraufhin der gesamte Markt zusammengebrochen ist. Denn "manual" erlaubt es speziellen Idle-Programmen, Items zu farmen, ohne das Spiel zu starten. Das ist uns heute Morgen passiert, aber der Spieler hat uns danach darauf hingewiesen, wie er es gemacht hat. Nun konnten wir das überarbeiten.
- Items, die ihr erstellt habt, aber noch nicht veröffentlichen wollt, müsst ihr ebenfalls mit Prohibitivpreisen versehen, auch wenn ihr sie nicht im Shop anzeigt. SteamDB zeigt die Items dennoch als gelistet an. Mit ein bisschen Rumgespiele in der Console von Firefox kann man dann die Items trotzdem kaufen!

Ich hoffe, dass ich euch mit ein paar News versorgen konnte, die ihr noch nicht kanntet! Man muss dem Forum ja auch mal was zurückgeben :)
Nicht vergessen:
Jetzt Sharks and Treasures bei itch.io unterstützen :)

https://steventhepenguin.itch.io/sharks-and-treasures

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Steven2m« (02.09.2018, 12:09)


2

02.09.2018, 01:02

Cooler Bericht, Danke für die Infos! Sehr interessant. Sowas lernt man nur, wenn man Steam einfach mal ausprobiert :) ihr habt echt genau das richtige gemacht!

Tiles

Treue Seele

Beiträge: 167

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

3

02.09.2018, 10:43

Find ich top die Infos. Schon allein dafür hat sich euer Schulprojekt gelohnt :)
Free Game Graphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de

4

17.10.2018, 23:43

Coole Story! :)
Indie Game-Dev Programmierer beim 2D MMORPG Pentaquin | Pentaquin Foren Vorstellung

Goldwing Studios

Treue Seele

Beiträge: 356

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Softwareentwickler, Vertriebler

  • Private Nachricht senden

5

18.10.2018, 11:07

@JuKu, durch dich habe ich gerade eben erst diesen coolen Tipp gesehen.

Vielen Dank @Steven2m fürs teilen ;)

6

24.10.2018, 14:16

@JuKu, durch dich habe ich gerade eben erst diesen coolen Tipp gesehen.


:D :D :D
Indie Game-Dev Programmierer beim 2D MMORPG Pentaquin | Pentaquin Foren Vorstellung

Werbeanzeige