Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

Steven2m

Treue Seele

Beiträge: 110

Wohnort: Göttingen

Beruf: Schülerin und Schüler

  • Private Nachricht senden

11

30.08.2018, 08:46

Es sei denn, du kaufst digitale Güter im EU-Ausland (Bilder, dlls, Musik, etc.).
Da musst du vorher die ID beim Händler angeben, weil du sonst Probleme beim Zurückholen der Steuer von den ausländischen Finanzämtern bekommst.
Ich habe im letzten Jahr mein Praktikum in einer Firma gemacht, die öfter Stockfotos und so eingekauft hat. Viele der Firmen saßen dann in den Niederlanden, Belgien, Luxenburg und so. Natürlich hat da niemand die SteuerID angegeben.
Bei einer Prüfung viel dann auf, dass man die Umsatzsteuer nicht einfach vom Deutschen Finanzamt zurückbekommt, sondern von den jeweiligen ausländischen Ämtern. Die haben aber jeweils eine Grenze, unter der die deinen Antrag gar nicht bearbeiten. Und so sind schon einige Euro verloren gegangen. War jetzt am Ende nicht die Welt, aber wenn ich mal so rechne, was wir jetzt für unser Spiel an Stockfotos und Steamgebühr ausgegeben haben, für die Umsatzsteuer muss man schon ein paar Kopien verkaufen.
Dieser bemerkenswert geistreiche Beitrag wurde Ihnen präsentiert von: the Ultimate Clicker Master of the Universe! Jetzt kaufen, Freunden schenken, positive Reviews schreiben!

https://store.steampowered.com/app/924890/

Jetzt mit noch mehr!

Nur noch 999.899 Verkäufe oder Retailaktivierungen bis zum neuen Marketingziel! Seid dabei! :this: :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Steven2m« (30.08.2018, 08:54)


Xaron

Frischling

Beiträge: 63

Wohnort: Miesbach

Beruf: Softwareentwickler

  • Private Nachricht senden

12

19.11.2018, 09:20

Die Umsatzsteuer ID braucht man übrigens doch von Steam. Man braucht also sowohl selbst eine als auch die von Steam - und zwar für die Umsatzsteuervoranmeldung, sofern man ein Gewerbe angemeldet hat, was man ja machen muss. Ich bin zwar auch lange als Kleinunternehmer als Freiberufler "unterwegs" gewesen, aber das ist ne rechtliche Grauzone...

Da man bei Steam ja auch im Ausland verkauft, sind das laut Umsatzsteuergesetz nicht steuerbare Umsätze (d.h. man braucht keine Vorsteuern abführen). Für diese nicht steuerbaren Umsätze bei der Umsatzsteuervoranmeldung muss man aber dann eine sogenannte zusammenfassende Meldung abgeben, die wiederum die Umsatzsteuer ID von Steam/Valve benötigt.

Leider kann ich diese ums verrecken (sorry) nicht finden, die im Internet angegebene EU 8260 00671 ist keine USt-Id in deutschem Sinne, da das Länder Kürzel "EU" nicht korrekt ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xaron« (19.11.2018, 09:26)


13

19.11.2018, 11:19

Valve verkauft ja für dich im Ausland. Du bekommst den Netto-Betrag von Valve und musst darauf keine Umsatzsteuer abführen.

Xaron

Frischling

Beiträge: 63

Wohnort: Miesbach

Beruf: Softwareentwickler

  • Private Nachricht senden

14

19.11.2018, 11:22

Valve verkauft ja für dich im Ausland. Du bekommst den Netto-Betrag von Valve und musst darauf keine Umsatzsteuer abführen.


Das ist korrekt. Trotzdem muss ich eine Umsatzsteuervoranmeldung machen und dort die Umsätze (hier: nicht steuerbare) angeben. Ich muss dann zwar logischerweise auch keine Vorsteuer zahlen, trotzdem muss ich anschließend eine sogenannte zusammenfassende Meldung (aufgrund der nicht steuerbaren Umsätze im Ausland) machen und dort dann die Umsatzsteuer ID von Valve angeben, die aber nirgends zu finden ist.

BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 855

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

15

19.11.2018, 18:16

Die, die hier hinterlegt wurde?
https://store.steampowered.com/legal
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

Xaron

Frischling

Beiträge: 63

Wohnort: Miesbach

Beruf: Softwareentwickler

  • Private Nachricht senden

16

20.11.2018, 08:28

Leider nein, die EU 8260 00671 ist keine gültige Umsatzsteueridentifikationsnummer. Das Länderkennzeichen EU existiert nicht.

Ich hab Valve diesbezüglich auch schon angeschrieben. Ist mir persönlich unverständlich, ich kann ja wohl kaum der einzige sein, der das braucht? :dash: :D

Schrompf

Alter Hase

Beiträge: 1 298

Wohnort: Dresden

Beruf: Softwareentwickler

  • Private Nachricht senden

17

20.11.2018, 12:58

Ich hab meine Umsätze mit Steam immer ohne angegeben - gibt da ein Feld "nichtsteuerliche Umsätze aus Nicht-EU-Ausland" oder so im Elster-Formular. Die Umsatzsteuer-ID von Steam brauchst Du doch nur, wenn Du denen ne Rechnung stellen willst. Was Du aber brauchst, ist ne USA-Steuer-ID, die Du per Telefon besprechen musst und dann ein paar Wochen später per Post bekommst. Die trägst Du dann im W8P-BM oder so ein, dem Formular zur Erklärung, dass es ein Steuerabkommen zwischen D und USA gibt. Das ist nötig, damit Steam nicht auch noch Einkommenssteuern von Deinem Geld abzieht.
Häuptling von Dreamworlds. Baut aktuell an nichts konkretem, weil das Vollzeitangestelltenverhältnis ihn fest im Griff hat. Baut daneben nur noch sehr selten an der Open Asset Import Library mit.

Xaron

Frischling

Beiträge: 63

Wohnort: Miesbach

Beruf: Softwareentwickler

  • Private Nachricht senden

18

20.11.2018, 13:30

Hallo Schrompf,

danke auch Dir. Genau das habe ich ja so auch angegeben, und ja, da brauche ich keine solche ID. Das blöde ist nur, dass ich zusätzlich eine zusammenfassende Meldung abgeben muss, die dann wiederum aber diese Umsatzsteuer-ID benötigt. Ich hab mal bei diversen Stellen nachgefragt, mal gucken, was dazu rein kommt...

edit: So wie's aussieht, hab ich in der Umsatzsteuervoranmeldung für Steam das falsche Feld verwendet. Das muss ins Feld 45, und kommt damit gar nicht in die ZM...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xaron« (20.11.2018, 14:06)


Werbeanzeige