Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

1

14.08.2016, 14:22

Minecraft 2.0 - Neuzeit-Sandboxgame - Konzeptsicherung und geistiges Eigentum

Guten Tag zusammen =)

Ich stelle mich mal kurz vor und erkläre dann mein Anliegen.
Mein Name ist Sebastian B., bin 28 Jahre jung und komme aus NRW.
Ich bin von klein auf begeisterter Hobby-Zocker, wurde aber leider nie warm mit Programmiersprachen.
Hier und da habe ich mich in verschiedene Programme eingelesen um dort ein wenig herumzuprobieren doch so wirklich weit kam ich nie.
Ich besitze auch kein Geld um ein Team anheuern zu können, welche meine Ideen umsetzen könnte.

Seit Ende letzten Jahres jedoch habe ich eine Idee im Kopf von der ich zu 100% überzeugt bin, dass sie fruchten wird.
Es gab mal einen typen, der hat das Minecraft Grundgerüst mit Unity innerhalb einer Woche ganz allein auf die Beine gestellt.
Ich arbeite seitdem mein Konzept aus, schreibe alles auf was mir einfällt. Erstelle Excel Tabellen mit verschiedenen Berechnungen usw.
Ein Bekannter hatte mir dann Unity3D ans Herz gelegt, da er selbst mit diesem Programm arbeitet. Wir wären also schon zu Zweit, allerdings reicht es leider nicht aus.

Mein Ordner füllt und füllt sich immer weiter und meine Ideen warten nur darauf umgesetzt zu werden.
Als Tipp gab man mir, ich solle doch Crowdfunding betreiben. Dazu gehört allerdings auch, dass ich meine Ideen öffentlich preis gebe, was mir allerdings zu riskant ist.
Ich weiß auch nicht genau, wie ich meine Idee schützen lassen kann, bevor ich andere daran arbeiten lasse.
Beim Programmieren geht es ja auch eher darum, den Quellcode schützen zu lassen. Ein Patent für eine Idee die man hat ohne genaueres vorweisen zu können ist daher eher nicht das Richtige.

Meine Frage ist:
Was kann ich tun? Ohne Geld lässt sich kein kleines Entwicklerstudio einrichten usw.. Ich stehe momentan auf dem Schlauch und weiß nicht vor und zurück, würde aber echt gerne so langsam was auf die Beine stellen.

Wenn ihr noch Fragen habt, immer her damit. :)


Gruß, Seb

Julién

Alter Hase

Beiträge: 723

Wohnort: Bayreuth

Beruf: Student | Hilfswissenschaftler in der Robotik

  • Private Nachricht senden

2

14.08.2016, 14:47

Ohne Erfahrung würde ich dir zu nichts raten außer "sammle Erfahrungen"; jedoch würde das wohl zum Teil der Definition eines StartUps widersprechen:
"StartUps agieren in einem Feld der starken Ungewissheit und Unsicherheit...".
Also, wenn du es dich traust, dann "Just Do It".

Was die Finanzierung betrifft, würde ich dir eher dazu raten vor "echten" Investoren zu reden, da viele auch zu konstruktiven Kritiken bereit sind,
die euch eventuell bei eurem nächstem Pitch zum Erfolg verhelfen.
I write my own game engines because if I'm going to live in buggy crappy filth, I want it to me my own - Ron Gilbert

3

14.08.2016, 15:20

"Just do it" sagt sich so einfach. Ich habe eben Angst, dass mir mein Konzept geklaut wird.
Wenn ich diesbezüglich abgesichert wäre, hätte ich schon einige Dinge in die Wege geleitet...

Du redest von "echten" Investoren. Wie/Wo soll man die finden und überzeugen, wenn man eben nicht abgesichert ist?

Eine Möglichkeit wäre, ein 08/15 Gerüst zu bauen und ein Pre-Alpha Game auf den Markt zu bringen aber davon bin ich mehr als abgeneigt.

Sacaldur

Community-Fossil

Beiträge: 2 326

Wohnort: Berlin

Beruf: FIAE

  • Private Nachricht senden

4

14.08.2016, 15:25

Diese Ungewissheit resultiert dabei aber nicht aus einem Mangel an Fähigkeiten oder Kenntnissen, oder weil die Machbarkeit ungewiss ist, sondern weil die Akzeptanz bei der Zielgruppe ungewiss ist oder aus ähnlichen Gründen. Ohne Erfahrung ein Startup zu gründen ist meiner Meinung nach nicht sinnvoll. Du solltest das derzeitig eher als ein Freizeitprojekt handhaben.

Bedenke weiterhin: fast jeder denkt von seiner Idee, dass diese so gut ist, dass nur die richtige Umsetzung fehlt, damit es ein Erfolg wird. Leider ist das meist nicht der Fall. Wie gut ein Spiel ist, hängt immer von der Umsetzung ab und von den Entscheidungen, die auf dem Weg von der Idee dorthin getroffen wurden.

Wenn du willst, kannst du deine Ideen vorstellen, um dir Feedback dazu einzuholen.
Spieleentwickler in Berlin? (Thema in diesem Forum)
---
Es ist ja keine Schande etwas falsch zu machen, als Programmierer tu ich das täglich, [...].

Schorsch

Supermoderator

Beiträge: 5 200

Wohnort: Wickede

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

5

14.08.2016, 15:25

Du kannst eine Idee nicht schützen. Die Idee ist auch nicht das interessante sondern die Umsetzung. Du bist total von deiner Idee überzeugt. Andere mögen das wieder anders sehen. Was kann dir nun passieren? Du machst deine Kampagne und jemand anderes setzt dein Spiel um. Dein Spiel wäre umgesetzt was erst mal cool wäre, verdienen würdest du daran aber nichts. Das ist wohl das worum es hier geht. An sich könntest du dein Spiel dann immer noch umsetzen. Andererseits kann es dir genau so passieren dass du deine Idee umsetzt und dann kommt irgendwer und klaut die Idee und setzt es besser um. Dann will am Ende auch keiner mehr dein Spiel spielen und du verdienst auch nichts. Willst du deine Idee also nun wirklich unbedingt schützen, sprich nie mehr darüber und vergiss sie am besten selbst. Ansonsten kannst du dich da nicht absichern, musst du aber auch eigentlich gar nicht.
„Es ist doch so. Zwei und zwei macht irgendwas, und vier und vier macht irgendwas. Leider nicht dasselbe, dann wär's leicht.
Das ist aber auch schon höhere Mathematik.“

6

14.08.2016, 15:33

Ich stelle meine Idee mit Sicherheit nicht einfach so öffentlich ins Netz, könnte der größte Fehler überhaupt sein.
Natürlich behauptet jeder von sich, dass seine Idee super sei und ansprechend ist.

Ich muss dazu sagen, ich bin in der Gaming-Szene auf YouTube seit Jahren aktiv, ich weiß was die großen und kleinen Leute feiern bis zum abwinken.
Mit der Zeit kamen mir sehr viele Spiele unter die Nase wo ich mir dachte "Mensch, das hätte man doch auch besser machen können".
Aus vielen Spielen habe ich mir gewisse Aspekte genauer angeschaut und diese für mein Konzept genutzt. Natürlich alles in abgeänderter und optimierter Form.

Der Arbeitstitel lautet: Mine-Legend of the Cubemon-Ark
:D
Darunter könnte man sich schon genügend vorstellen, wenn man Fantasie und Vorstellungskraft hat.

Vor kurzem kam ja "No Man's Sky" auf den Markt, habe ich mir auch sofort angeguckt und ich frage mich, wie so ein 08/15 Weltall Game so gehyped werden kann.
Es liegt in der Freiheit die man im Spiel hat und die Möglichkeiten, die sich mit den nächsten Patches noch offenbaren werden.
Man sieht, selbst wenn die Umsetzung nicht so knülle ist, sind die meisten trotzdem sehr zufrieden mit dem was sie haben.
Besonders weil die meisten eben auch nicht wissen, was eigentlich so alles möglich ist beim Programmieren.

Deshalb bin ich so überzeugt von meinem Konzept.

PS: Hoffe ich klinge nicht all zu "abgehoben" :D

Schorsch

Supermoderator

Beiträge: 5 200

Wohnort: Wickede

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

7

14.08.2016, 15:41

Du unterscheidest dich da leider kaum von anderen die von ihrer Idee überzeugt sind. Meinst du nicht in einem Forum für Spieleentwickler sind mehrere die viele Spiele spielen oder Twitch, Twitter, Youtube und Co verfolgen? ;) Du bist da sicherlich keine Ausnahme. Wenn du so von dir überzeugt bist kannst du dein Projekt ja angehen. Viel Erfolg dabei.
„Es ist doch so. Zwei und zwei macht irgendwas, und vier und vier macht irgendwas. Leider nicht dasselbe, dann wär's leicht.
Das ist aber auch schon höhere Mathematik.“

8

14.08.2016, 15:44

Nur weil ich von meinem Konzept überzeugt bin bedeutet es nicht, dass ich plötzlich von heut auf morgen eine Programmiersprache perfekt beherrsche, dazu noch mit den entsprechenden Programmen wie ein Profi umgehen kann um alles allein auf die Beine stellen zu können. Wie gesagt, brauche ich Hilfe dabei.

Schorsch

Supermoderator

Beiträge: 5 200

Wohnort: Wickede

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

9

14.08.2016, 16:20

Die kannst du dir ja suchen. Aber ohne ein Konzept und Inhalte vorzuzeigen wird das ein Ding der Unmöglichkeit. Da du das ja eher nicht möchtest wirst du es allein umsetzen müssen. So doof das für dich sein mag.
„Es ist doch so. Zwei und zwei macht irgendwas, und vier und vier macht irgendwas. Leider nicht dasselbe, dann wär's leicht.
Das ist aber auch schon höhere Mathematik.“

10

14.08.2016, 17:13

So Sachen muss man doch mit einem Vertrag regeln können.

"Alles was in dieser Sitzung besprochen wird handelt sich um geistiges Eigentum von Sebastian B. und darf nicht nach außen weitergetragen werden" etc.

Kann ja nicht angehen, dass man gezwungen ist solchen Leuten blind zu vertrauen.

Werbeanzeige