Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

1

28.04.2014, 21:32

Was genau ist eigentlich eine Engine?

Hallo liebe Community,

da ich mich in den letzten Tagen wieder vermehrt mit dem Thema Programmieren beschäftigt habe, bin ich auch immer wieder auf den Begriff Engine gestoßen. Zwar verwende ich den hin und wieder auch mal mit den Kumpels, aber da verstehe ich als Laie gerade einmal, dass eine Engine das Aussehen des Spiels und dessen Anforderungen an den Computer verändert. Doch was genau versteht man unter dem Begriff als Programmierer, und wie genau verwendet man eine Engine? (Ich hatte vor wenigen Monaten mal ein Video der neuen Unreal-Engine 4 gesehen, indem es so aus sah, als ob man diese als eine Art Programm zum Spiele "Zusammenbauen" verwendet, ohne selber zu programmieren). Ich hoffe ihr könnt mir bei dieser offensichtlichen Anfängerfrage weiterhelfen ;-)

MFG,
hpx

GamerXpension

Frischling

Beiträge: 19

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

2

28.04.2014, 21:55

Eine Engine hat nichts mit Klickibunti zu tun und man muss sehr wohl Programmieren können, um mit einer ein Spiel zu kreieren (oder zumindest einer im Team).
Nichts mit Baukasten und alles wird schön. Schau dir mal die Unity Engine an.

Professionell erklären kann ich es nicht, ich arbeite auch nicht mit Engines.
Browsergame WIP

Nimelrian

Alter Hase

Beiträge: 1 259

Beruf: Softwareentwickler (aktuell Web/Node); Freiberuflicher Google Proxy

  • Private Nachricht senden

3

28.04.2014, 22:00

Eine Engine hat nichts mit Klickibunti zu tun und man muss sehr wohl Programmieren können, um mit einer ein Spiel zu kreieren (oder zumindest einer im Team).
Nichts mit Baukasten und alles wird schön. Schau dir mal die Unity Engine an.
Ich bin kein UserSideGoogleProxy. Und nein, dieses Forum ist kein UserSideGoogleProxyAbstractFactorySingleton.

BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 870

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

4

28.04.2014, 22:14

Um's mal anders zu formulieren: Doch, es gibt Engines die wie klickibunti funktionieren und Unity ist eine davon. Vom Prinzip her ist eine Engine das, was das Spiel unter der Motorhaube antreibt. Sie kümmert sich um Ressourcen, wie sie geladen und verwaltet und freigegeben werden, wie die Ressourcen dargestellt oder abgespielt werden. Sie bietet eben Schnittstellen für eigene Modelle und Texturen und stellt jede Menge Zeug bereit, welches diese dann anzeigen und animieren, meist ohne allzugroßen Aufwand durch den Benutzer. Zumindest deutlich weniger, als wenn er sich selbst damit abquälen würde dafür zu sorgen, dass seine Daten irgendwie auf die Grafikkarte kommen, richtig aussehen und sich korrekt bewegen.
Engines gibt es dabei in diversen Abstufungen. Von einfachen Frameworks, die nur die grundlegenden Dinge kapseln bis hin eben zu klickibunti-Oberflächen wie Unity. Unreal bietet auch ziemlich viel Oberfläche zum einfachen "zusammenstecken" seiner Komponenten.
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

5

28.04.2014, 22:29

Eine engine ist eine, in Umfang und Spezialisierung variable, Funktions- und Werkezugsammlung für:
- Ai
- rendering, shading, sound
- scripting
- physik
- tools

Um es mal kurz und bündig zusammen zu fassen ;)
EnvisionGame(); EnableGame(); AchieveGame(); - Visionen kann man viele haben. Sie umzusetzen und auf das Ergebnis stolz zu sein ist die eigentliche Kunst.

6

28.04.2014, 22:50

Danke für die Antworten, glaube dass ich jetzt ein (etwas) besseres Verständnis von dem Begriff habe!

NachoMan

Community-Fossil

Beiträge: 3 906

Wohnort: Berlin

Beruf: (Nachhilfe)Lehrer (Mathematik, C++, Java, C#)

  • Private Nachricht senden

7

29.04.2014, 06:45

Doch, es gibt Engines die wie klickibunti funktionieren und Unity ist eine davon.

Selbst in Unity kommt man ohne Scripts nicht weit. Sobald ein Feature etwas spezieller ist als "laufe vorwärts", benötigt man Programmierkenntnisse und/oder viel Geld für den Assetstore.
"Der erste Trunk aus dem Becher der Erkenntnis macht einem zum Atheist, doch auf dem Grund des Bechers wartet Gott." - Werner Heisenberg
Biete Privatunterricht in Berlin und Online.
Kommt jemand mit Nach oMan?

BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 870

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

8

29.04.2014, 06:51

Das mag wohl sein. Geld erfordert aber keine Kenntnisse und eben weil Unity so klickibunti ist, glauben viele nach 20 Minuten, dass man damit ein neues MMO Zombie Survival Open World zusammen klicken könnte. Ändert aber nichts daran, dass Unity schon das GUI-lastige Ende der Liste von Engines darstellt.
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

Sacaldur

Community-Fossil

Beiträge: 2 333

Wohnort: Berlin

Beruf: FIAE

  • Private Nachricht senden

9

29.04.2014, 08:40

Ich wüsste nicht, in wie weit sich das vom UDK/der Unreal Engine abhebt, bei der man mit Hilfe von Kismet ohne Programmiererfahrungen bereits ganze Spiele zusammenklicken kann... ;)

Ansonsten haben BlueCobold und iSmokiieZz schon gute Zusammenfassungen geliefert.
Wichtig zu bedenken ist aber, dass das Game Engines sind, die beschrieben wurden. Es gibt auch Engines, die ganz spezielle Aufgaben übernehmen, wie Physik Engines (Box2D, PhysX, Havok, Bullet, ...), Rendering Engines (Orge, Irlicht, ...), JavaScript Engines (V8, Spidermonkey, Chakra, ...) usw.
Game Engines implementieren i. d. R. nicht alle Funktionalitäten gänzlich selbst sodass für die Physik in Spielen immer wieder die gleichen Physik-Engines zum Einsatz kommen, auch wenn unterschiedliche oder keine Game Engines verwendet werden.
Spieleentwickler in Berlin? (Thema in diesem Forum)
---
Es ist ja keine Schande etwas falsch zu machen, als Programmierer tu ich das täglich, [...].

NachoMan

Community-Fossil

Beiträge: 3 906

Wohnort: Berlin

Beruf: (Nachhilfe)Lehrer (Mathematik, C++, Java, C#)

  • Private Nachricht senden

10

29.04.2014, 09:19

Ich wüsste nicht, in wie weit sich das vom UDK/der Unreal Engine abhebt, bei der man mit Hilfe von Kismet ohne Programmiererfahrungen bereits ganze Spiele zusammenklicken kann... ;)

Das Blueprintsystem von Unreal sieht dann zwar wie "zusammenklicken" aus, bringt einem aber nichts, wenn kein Verständnis für die typischen Vorgänge in einem Programm hat. Man kommt am Scripten (lernen) nicht vorbei. Ob man das nun visuell oder mit Quelltext macht ist eigentlich egal.
"Der erste Trunk aus dem Becher der Erkenntnis macht einem zum Atheist, doch auf dem Grund des Bechers wartet Gott." - Werner Heisenberg
Biete Privatunterricht in Berlin und Online.
Kommt jemand mit Nach oMan?

Werbeanzeige