Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

Chiller

Frischling

  • »Chiller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

1

12.06.2011, 18:06

Werkzeuge zum Spiel erstellen?

Hallo, im Rahmen unseres Informatikunterrichts sollen wir in Gruppen uns ein kleines Spiel mit Tools zur Spieleerstellung basteln. Da die meisten aus der Gruppe aber nur über sehr wenig Grundkenntnisse verfügen muss es wohl ein Programm mit möglichst wenig programmierung sein, bzw mit einer leichten Einarbeitung solcher codes. Das Spiel soll ein 2D Spiel werden. Kennt einer von euch ein gutes Programm das sowas kann und auch noch kostenlos ist?
~

Schorsch

Supermoderator

Beiträge: 5 188

Wohnort: Wickede

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

2

12.06.2011, 18:10

GameMaker.
Die Testversion ist Kostenlos. Also sollte ausreichen. Du kannst dir einfache und auch relativ komplexe Spiele zusammenklicken. Durch die eingebaute Scriptsprache, kannst du auch aufwändigere Sachen machen. Nen Freund von mir benutzt das seit Jahren und macht damit mitwerweile auch 3D Spiele. Kann also schon einiges.
„Es ist doch so. Zwei und zwei macht irgendwas, und vier und vier macht irgendwas. Leider nicht dasselbe, dann wär's leicht.
Das ist aber auch schon höhere Mathematik.“

3

12.06.2011, 21:29

Ich habe de GameMaker mal für einen Prototypen eingesetzt. Ist wirklich leicht zu bedienen. Hier Liste der verfügbaren Autorensysteme und Toolkits ansonsten eine Liste mit solchen Systemen. Flash wäre vielleicht auch was für euch. Mit Flixel oder FlashPunk sollte man als Informatikschüler eigentlich ganz gut zurecht kommen: http://flixel.org http://flashpunk.net/

4

12.06.2011, 21:31

Der Game-Editor ist Free und ziemlich gut für 2D Spiele.
http://game-editor.com/Main_Page

Es gibt viele Tutorials dazu und das Programm nimmt einen vieles ab. Einarbeiten ist relativ einfach, zum Beispiel: um den Charakter zu bewegen, hast du die Möglichkeit die vorgefertigte Funktion moveto oder den Script-Editor (x += 8) verwenden. Um zu verstehen was ich meine, musst du es probieren.

Werbeanzeige