Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

moritz31

Treue Seele

  • »moritz31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Wohnort: Hessen

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

1

07.11.2011, 18:14

Musik Player

Hey Leute,

nach langem überlegen und auch weitererm üben, habe ich mir nun ein neues Ziel gesetzt.
Ich möchte mir mal so aus Spaß einen eigenen Musikplayer schreiben. Mit eigen meine ich wirklich eigen,
d.h. ich will wirklich nichts von anderen benutzen.
Für mich persönlich ist es neues Land!
Kennt jemand von euch vielleicht Seiten oder Bücher wo ich Informationen über das Thema bekomme???

Wäre froh über eure Hilfe

Gruß
Moritz31

2

07.11.2011, 18:43

Naja irgendwo wirst du immer ansetzen müssen, insofern solltest du dir erstmal klar werden, wie viel genau du machen willst.
Gewinnen ist, wenn man einmal mehr aufsteht, als man zu Boden geht.

moritz31

Treue Seele

  • »moritz31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Wohnort: Hessen

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

3

07.11.2011, 18:56

also fürs erste soll der player einfach musik abspielen können, welche formate weiß ich noch nicht so, versuche aber schon einiges zu supporten, so jedenfalls die vorstellung,
später sollen vielleicht noch so dinge wie mediathek, videos usw hinzukommen

xardias

Community-Fossil

Beiträge: 2 772

Wohnort: Santa Clara, CA

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

4

07.11.2011, 18:57

Hey Leute,

nach langem überlegen und auch weitererm üben, habe ich mir nun ein neues Ziel gesetzt.
Ich möchte mir mal so aus Spaß einen eigenen Musikplayer schreiben. Mit eigen meine ich wirklich eigen,
d.h. ich will wirklich nichts von anderen benutzen.
Für mich persönlich ist es neues Land!
Kennt jemand von euch vielleicht Seiten oder Bücher wo ich Informationen über das Thema bekomme???

Wäre froh über eure Hilfe

Gruß
Moritz31

Bis zu welchem Level möchtest du es wirklich selbst machen. Irgendwann musst du auf Funktionen anderer Leute zurück greifen. Möchtest du selbst MP3s/etc dekodieren? Selbst Audiotreiber schreiben? Willst du das User Interface selbst zeichnen oder Windows Forms verwenden?

Ich würde empfehlen eine Audio API wie OpenAL, DirectShow oder FMOD zu verwenden, sonst wirst du sehr, sehr viel lernen müssen. MP3 oder Ogg Dateien kann man nicht mal eben lesen, die Kodierung ist nicht wirklich trivial ;)

moritz31

Treue Seele

  • »moritz31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Wohnort: Hessen

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

5

07.11.2011, 19:08

Also dass Dekodieren würde ich vielleicht schon gerne selbst lernen :P war eigentlich die hauptmotivation, die audiotreiber nicht umbedingt und mit dem Interface werde ich mal schauen

xardias

Community-Fossil

Beiträge: 2 772

Wohnort: Santa Clara, CA

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

6

07.11.2011, 19:23

Also dass Dekodieren würde ich vielleicht schon gerne selbst lernen :P war eigentlich die hauptmotivation, die audiotreiber nicht umbedingt und mit dem Interface werde ich mal schauen

Also das kannst du definitiv lernen. Aber ich weiß nicht ob du dir darüber im klaren bist was du dir damit antust. Darüber gibt es ganze Vorlesungen im Hauptstudium Elektrotechnik die man nur dann halbwegs versteht wenn man einen Haufen Grundlagenvorlesungen dazu hatte ;) (Aber auch das kann man natürlich alles im selbststudium lernen)

Man kann eine Menge dabei lernen, aber dann würde ich mir eher einen einzigen Decoder als Ziel setzen und keinen Media Player schreiben. Wenn du einen Media Player schreiben willst würde ich anderen (z.b. Direct Show) das Dekodieren überlassen.

moritz31

Treue Seele

  • »moritz31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Wohnort: Hessen

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

7

07.11.2011, 19:33

Mir ist klar, dass ich viel zu lernen hab, aber die dinge werde ich schon ihrgendwie bewältigen :P
außerdem habe ich noch unterstützung von 2 Personen, was die arbeit ein wenig erleichtern sollte

Schorsch

Supermoderator

Beiträge: 5 196

Wohnort: Wickede

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

8

07.11.2011, 21:02

Ich möchte behaupten, dass das ein zu großes Projekt ist. Ist halt wie die Projekte, bei denen erst Engines selbst entwickelt werden und und und. Aber naja versuch dich halt mal dran und dann wirstes schon merken. Bücher wirds da genug geben. Such dir halt eine Sache aus mit der du beginnen willst und dann kann dir vielleicht auch der ein oder andere ein Buch dazu nennen. Es gibt kein Buch was das alles in einem liefert;) Ist einfach zu viel. Also überleg dir womit du anfangen möchtest, verbring ein bisschen Zeit mit Google und die nächste Unibib solltest du vielleicht auch mal aufsuchen;)
„Es ist doch so. Zwei und zwei macht irgendwas, und vier und vier macht irgendwas. Leider nicht dasselbe, dann wär's leicht.
Das ist aber auch schon höhere Mathematik.“

9

07.11.2011, 21:11

Ich denke du solltest erst einmal versuchen das WAVE-Format zu laden. Da wirst du schon sehen wie schwer es ist ein Format zu laden, auch wenn WAVE unkomprimiert ist
muss man schon einiges an Zeit investieren, wenn wirklich das komplette Format geladen werden soll. Also nicht nur Mono und Stero sondern auch 5.1 und 7.1.
Dann solltest du mal versuchen eine WAVE mit ADPCM (ist eine Komprimierung) zu laden. Das sollte schon schwer genug sein. Bei MP3 wirds dann noch eine Ecke schwerer ;)

moritz31

Treue Seele

  • »moritz31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Wohnort: Hessen

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

10

07.11.2011, 21:36

hört sich doch nach ner menge mehr arbeit an als ich anfangs dachte ^^
naja verschätzen tut man sich immer mal ^^
vielleicht wäre es doch sinnvoller wenn ich Directx oder OpenAl verwende!
Damit kann man ja soweit ich das gelesen habe Audio laden , und mich mehr um die
Funktionen des Players kümmere, da diese meiner meinung nach wichtiger sind als die,
das rad neu zu erfinden ^^. Naja falls ihr zufällig gute links parad habt ich würde mich freuen

schonma danke für die ganze hilfe

Werbeanzeige