Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

1

18.09.2020, 16:06

Out of Isolation - ein Projekt geschmiedet während schweren Zeiten

Seid gegrüßt langjährige Programmierer, Anfänger, Game Designer usw...,
Ich möchte euch heute einmal mein Spiel vorstellen an dem ich von März bis Mai 2020 gearbeitet habe um quasi eine Beschäftigung während der Corona Maßnahmen zu haben.

Ich selber bin 16 Jahre alt und programmiere seit 6 Jahren. Ich habe schon einige kleine Projekte hinter mir. Als im März dann die Schule geschlossen wurde und es auf einmal viel mehr Freizeit für mich gab, hatte ich mir überlegt mal ein "Nebenprojekt" zu starten. Die Idee war ein Spiel in dem man gefangen ist und versuchen muss zu flüchten. Als Setting überlegte ich mir da eine Psychiatrie für Schwerverbrecher. Man selber ist in Zwangsjacke auf einem Rollstuhl gefesselt ohne sich erinnern zu können warum man überhaupt an diesem Ort gelandet ist. Das große Ziel was einem nun im Spiel vorgegeben wird ist: Flüchten!


(Link)


Das mal als grobe Geschichte... Das Projekt an sich konnte ich bis jetzt auf einen gut spielbaren Stand bringen. Entwickelt habe ich das ganze mit der Godot Engine, die Grafiken habe ich selbst erstellt mit Inkscape, mir fehlen nur noch ein paar Sounds :S . Gemacht ist das ganze als ein Top-Down Spiel, man steuert seinen Charakter im Rollstuhl mit W,A,S,D. Man muss außerhalb der Sichtfelder der Gegner laufen. Gegner sind vor allem all die verschiedenen Mitarbeiter der Psychiatrie. Es gibt keine Möglichkeit diese zu töten. Wenn man in die Sichtfelder der Gegner fährt hat man direkt verloren.
Aus dem Gefängnis zu fliehen gelingt indem man 9 Level hintereinander das Ziel erreicht. Für jedes nächste Level würfelt das Spiel aus einer Auswahl von 25 Leveln aus welches als nächstes kommt.

Ihr könnt jetzt schon das ganze gerne mal testen auf : https://gigaarts-official.itch.io/outofisolation
Ich würde gerne erfahren was ihr von dem derzeitigen Stand des ganzen haltet und mich freuen über eure Fragen und euer Feedback.

Ich plane das ganze Projekt in den nächsten Wochen zu perfektionieren, für Android und Später iOS zu releasen

Grüße Gigaarts

Jonathan

Community-Fossil

  • Private Nachricht senden

2

24.09.2020, 11:13

Hi,

ich hab mal ein paar Level durchgespielt. Cooles Projekt aber ich glaube wenn man ein paar Kleinigkeiten verbessern würde, würde es das ganze noch viel runder machen.

- Musik & Sound: Muss man ja nicht selber machen, es gibt genügend freie Ressourcen im Zwischennetz. Dank Godot sollte das Einbauen ja nicht weiter schwer sein, würde aber unfassbar viel zur Atmosphäre beitragen. Lohnenster Samstagnachmittag, würd ich sagen.
- Die Steuerung ist etwas komisch, insbesondere das man nicht anhalten kann. Einmal (im Küchenlevel) gab es einen Durchgang der nur ein Block breit war und ich habe 10 Versuche gebraucht den zu treffen.
- Man ist auch sehr schnell unterwegs, fast schon zu schnell. Andererseits ist das eine was man in so einem Spiel auch vermeiden will, den Spieler zu langweilen. Sprich, wenn die Levels langweilig aussehen, sollte man wenigstens schnell durchlaufen können. Andererseits hast du ja durchaus eine Menge Details, auch sehr unterschiedliche, in späteren Levels, die Geschwindigkeit zu reduzieren könnte man sich also durchaus überlegen.
- Der Spiel vergibt überhaupt nicht. Sobald man den Sichtbereich einer Wache berührt ist man sofort tot und kann dann nichtmal das Level neu starten. Ehrlich gesagt habe ich dann nach 3-4 Neustarts keine Lust mehr. Andererseits sind aber auch die Sichtbereiche der Wachen sehr klein und man ist super schnell, man kann ihnen also theoretisch schon gut ausweichen. Es fühlt sich nur irgendwie ein wenig albern an. Was ich mir vorstellen könnte: Größere, kegelförmige Sichtfelder, langsamerer Spieler, aber dafür kann man einen Sekundenbruchteil im Sichtfeld sein ohne sofort zu sterben. Man kann das Sichtfeld auch in einen Nah- und Fernbereich einteilen, in denen man unterschiedlich lang sein darf. Auf diese Art wäre das Spiel glaube ich nicht unbedingt leichter oder schwieriger würde sich aber besser anfühlen.
- Unterschiedliche Gegnertypen sind cool, aber es ist ungeschickt ein 0-Toleranz Spielertod mit "wir erklären nicht, was Gegner machen" zu kombinieren. Ein Stück weit erhöht das zwar die Spannung (darf ich das Küchenpersonal berühren? Ich geh ihm besser aus dem Weg, man weiß ja nie. Oh ich hab einen berührt und bin nicht kaputt? Hm, cool cool), aaaber es kann sich auch ultra unfair anfühlen wenn man auf einmal unerwartet stirbt und dann wieder ganz von vorne anfangen muss. Ich weiß beispielsweise nicht, ob Wachen einen durch Wände durch sehen können (was merkwürdig wäre, aber das Sichtfeld suggeriert es), aber weil ich schon im 3. oder 4. Level war, traute ich mich auch nicht, das zu testen. Fühlt sich nicht so gut an.

Ein paar Kleinigkeiten:
- Der Startbildschirm sieht auf 2560x1440 irgendwie kaputt aus. Zudem flickern überall komische Rechtecke
- "You got catched" entlarvt dich als non-native speaker ;)
- Von den Credits kommt man zurück auf den intro-Bildschirm und nichts ins Hauptmenü. hat mich ein klein wenig genervt.


Ansonsten:
Cooles Projekt, das jetzt schon sehr erfolgreich ist. Mit Hauptmenü und kurzem Intro fühlt sich das nach einem richtigen Spiel an, der Grafikstil funktioniert und ich war dann doch überrascht, wie viel Details und liebevolle Animationen in den späteren Leveln noch kommen. Also Hobbyprojekt neben der Schule definitiv super cool, da kann man schon stolz drauf sein.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

3

24.09.2020, 19:27

Wow vielen vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast so ausführlich zu antworten,
Da das ganze quasi noch eine Art "Alpha" Version ist sind mir einige Probleme schon bekannt (hätte ich vielleicht schon in meinem ersten Beitrag erwähnen sollen) Probleme aktuell sind:
- Englisch ist noch nicht ganz optimal
- Ja, die Gegner können momentan noch durch Wände schauen
- Musik und Sound sind schon in Arbeit
- Steuerung noch nicht optimal
- In den Späteren Level gibt es rotierende Kreissägen, die allerdings momentan bei Berührung mit Zombies oder dem Spieler aufgrund ein paar Fehlern bei der Kollision ihren Winkel bei der Richtung komplett ändern und dadurch wild durcheinander im Raum bewegen
- Eine Cutscene für den Schluss fehlt noch

Allerdings vielen Dank für deine Anregung bezüglich der Gegner Sichtfelder Form und Größe. Außerdem hab ich dank dir mich gleich mal ran gesetzt und ein ordentliches Tutorial angefangen zu bauen (Damit der Spieler weiß wer Gegner ist und wer nicht :D).
Ich wusste auch noch gar nicht, dass der Startbildschirm auf höheren Auflösungen etwas Probleme hat (Ich arbeite derzeit mit 1920x1080). Aber ich denke das lässt sich auf jeden Fall beheben.

4

27.09.2020, 02:45

Das Spiel sieht super aus! :)
Mit 16 Jahren hatte ich noch andere Dinge im Kopf und konnte das programmieren leider erst später für mich entdecken ^^.
Mach weiter so :)!

Konstruktive Kritik:
-Die Kollisionserkennung könnte ein wenig kleiner sein, damit man nicht in einem Zwischenraum stecken bleibt obwohl eigentlich noch ein paar Pixel platz sind.
-Wie bereits oben erwähnt ist der Tod ein kompletter Neustart. Checkpoints oder Spielstände wären schon was cooles ^^.
-Ab und zu blockieren sich die Wachen gegenseitig und bleiben dann hängen.
-Vielleicht könntest du noch eine Einstellungsmaske bauen die auf eine Ini Datei zugreift und somit verschiedene Einstellungen tätigen :)
*Schwierigkeitsgrad, Sound Lautstärke usw.

Ich finde dein Projekt gut gelungen und hoffe das du dran bleibst :).

5

11.10.2020, 19:49

Interessantes Szenario und die Bilder sehen gut aus. Werde die nächste Zeit mal das Spiel antesten :)

Ruschiii

Frischling

Beiträge: 6

Beruf: Angehender Fachinformatiker - Systemintegration

  • Private Nachricht senden

6

16.10.2020, 19:49

In welcher Sprache arbeitet man mit Godot?

7

16.10.2020, 20:43

Hallo Ruschi,
Du hast bei Godot die Wahl zwischen C# und GDScript. GDScript ist eine Programmiersprache die sehr stark Python ähnelt, allerdings speziell auf die Engine zugeschnitten ist (also falls du Python kannst ist es eigentlich recht einfach mit GDScript zu arbeiten). Welche der beiden Sprachen für Godot zu empfehlen ist kann ich dir nicht beantworten da ich bisher nur GDScript für meine Godot Projekte benutzt habe.

Ruschiii

Frischling

Beiträge: 6

Beruf: Angehender Fachinformatiker - Systemintegration

  • Private Nachricht senden

8

16.10.2020, 20:52

Alles klar. Danke dir für die schnelle Antwort :-)

Werbeanzeige