Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

1

11.04.2017, 13:52

Erste Screenshots zu meinem Horrorspiel - "Wicked Man" (Arbeitstitel)

Moin,

ich möchte hier einmal mein Projekt vorstellen das auf klassischen Horrorelementen basiert.
Da ich auf Hide and Seek Horrorspiele stehe, wollte auch ich eine Handlung ohne Waffen kreieren.
Die ganze Geschichte wird hauptsächlich in einem Haus stattfinden. Wo auch sonst.

Die Story steht zur Zeit leider nur als Grundkern und ist somit noch nicht fertig.

Story:

Als die Tochter des örtlichen Sheriffs nach einem Klassenausflug plötzlich schwer krank wird, lässt er sie in ein Krankenhaus einliefern.
Da die Ärzte nicht feststellen können unter was das Mädchen leidet, ist die Verzweiflung groß.

Nachdem einer der Ärzte dem Sheriff erzählt, die Tochter habe einen "bösen Mann" und ein Haus erwähnt, dass sie auf dem Klassenausflug entdeckt hätten, macht dieser sich sofort auf den Weg dorthin.
Beim Haus angekommen, verschafft er sich zutritt und findet einen verlassenen aber voll möbilierten Ort vor.

Als merkwürdige Dinge passieren, er Informationen findet, die auf eine düstere Vergangenheit deuten, nimmt das Schicksal seinen Lauf...
-----------------------------------------------------------

Leider muss ich mich mit der neuen Version der Geschichte noch sehr kurz halten. Eine verlängerte Variante werde ich bald "nachreichen".

Hier noch einige Screenshots. Diese Bilder zeigen noch unfertige Szenen mit provisorischen Lichteinstellungen etc. Aber für einen ersten Eindruck sollte es reichen. :)

Liebe Grüße

Teiggesicht
»Teiggesicht« hat folgende Bilder angehängt:
  • received_1192156677565509.png
  • received_1192156887565488.png
  • FB_IMG_1491679604760.jpg
  • PicsArt_04-11-02.39.48.png

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Teiggesicht« (24.05.2017, 13:26)


David Scherfgen

Administrator

Beiträge: 10 197

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Private Nachricht senden

2

11.04.2017, 13:58

Wow, das sieht beeindruckend aus! Hast du das alles selbst modelliert? Welche Engine benutzt du?
PS: Ich habe deinen anderen Thread gelöscht und die Infos hier mit reingepackt. Es ist nicht nötig, direkt 2 Threads zu öffnen, wobei in dem anderen ja fast nichts drin stand. Kannst du ja noch überarbeiten.

3

11.04.2017, 14:13

Hi David,

Es freut mich sehr das es dir gefällt. Also sehr vieles habe ich selbst modelliert, einiges gekauft und seit einiger Zeit macht eine Dame aus Weißrussland Models für mich. Das erleichtert mir die Arbeit sehr.

Ich arbeite mit der CryEngine V.

PS: Ja klar, kein Problem, ich war mir nicht sicher ob ich Stellenanzeige und Projektvorstellung mixen darf.

PS2: ich hoffe ich poste jetzt nix doppelt weil ich gerade über Mobiltelefon agiere und hier gerade was komisch war. ;)

4

11.04.2017, 14:30

Jo sieht nach cryengine aus. Vom artist Standpunkt. Kommst du gut klar mt der cryengine?

5

11.04.2017, 14:50

Ja, mit der CryEngine komm ziemlich gut klar. Und jetzt in Version 5 sind viele Dinge vereinfacht worden.

Wobei auch ich erstmal wieder gucken muss was sich alles geändert hat. Weil alles was ich gelernt habe war in der 3er Version.

Goldwing Studios

Treue Seele

Beiträge: 354

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Softwareentwickler, Vertriebler

  • Private Nachricht senden

6

12.04.2017, 07:07

Alter :D

Ich hab grade schon fast n Herzaussetzer gehabt!

Das Leveldesign sieht sehr gut aus. So würde ich mir ein Horror-Etablissement vorstellen.

Was auch cool wäre, wenn es keine Gegner gäbe, du den Spieler aber glauben lässt und vielleicht mit guter Atmosphäre und Schritt-Sounds langsam Stück-für-Stück durch die Level manövrierst. (Gab es sowas schon mal?) Also das der Spieler sich durch die eigene Vorstellungskraft und bedrückender Musik selbst Gegner "generiert" und so Angst bekommt nur weil ein Stein vom Tisch fällt :D

Wäre dann eine Mischung aus Jump-Scares und Hide-and-Seek.

Selenchen

unregistriert

7

12.04.2017, 08:01

Wow, sieht super aus!

Was auch cool wäre, wenn es keine Gegner gäbe, du den Spieler aber glauben lässt und vielleicht mit guter Atmosphäre und Schritt-Sounds langsam Stück-für-Stück durch die Level manövrierst. (Gab es sowas schon mal?) Also das der Spieler sich durch die eigene Vorstellungskraft und bedrückender Musik selbst Gegner "generiert" und so Angst bekommt nur weil ein Stein vom Tisch fällt :D


Meinst du sowas wie Gone Home oder Layers of Fear? Das fände ich auch interessant, wenn nicht gar besser als ein 'normales' Horrorspiel. :-)

8

12.04.2017, 08:05

Hi Goldwing Studios,

Lol, ja sehr nice! Freut mich extrem das es dir gefällt. Man kann sagen, du hast gerade fast exakt mein Spielprinzip beschrieben.

Du bist “allein“ in diesem Haus. Vom Handling her werde ich es so einstellen das es dir nicht möglich sein wird durch das Haus zu rennen, sondern vorsichtigen Schrittes das Haus erkundigst. Ich werde aber die Möglichkeit geben sein Schritttempo etwas zu erhöhen damit man nicht nur rum tappelt.

Mein Hauptaugenmerk liegt auf Atmosphäre und Jump Scares. Ich möchte viel mit Sounds arbeiten. Manchmal sehr dezent, manchmal etwas musikalisch.

Während man die Geschichte aufdeckt, möchte ich so viele aber auch logische Rätsel einbringen.

Die Gefahr, die sich im Haus befindet...... nun ja. Das möchte ich noch nicht erwähnen. ;)

Goldwing Studios

Treue Seele

Beiträge: 354

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Softwareentwickler, Vertriebler

  • Private Nachricht senden

9

12.04.2017, 08:14

Hi Goldwing Studios,

Lol, ja sehr nice! Freut mich extrem das es dir gefällt. Man kann sagen, du hast gerade fast exakt mein Spielprinzip beschrieben.


Ja, die Screenshots haben mich echt geflashed :D

Das mit dem Spielprinzip ist ja bei nem Horror-Spiel ja fast immer das selbe, nur eben hier und da etwas abgewandelt ;)

Das hört sich ja schon mal nach was an, ich freue mich auf jeden Fall auf weitere Fortschritte!

10

17.04.2017, 18:34

Find ich richtig gut

Also ich finde das Konzept und auch die ersten Screenshots richtig gut :D

Werbeanzeige