Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

1

02.03.2015, 16:00

Cursus Honorum - Programmierer gesucht

Hallo zusammen,


Mein Name ist Leonard und ich bin 19 Jahre alt. Ich bin ein Auszubildender mit Wohnsitz in Bern. Ich fröne meinem Hobby, den Videospielen, schon seit dem Kindesalter und habe an einigen kleinen Projekten mitgearbeitet. Nebenbei schliesse ich meine Lehre zum Kaufmann ab und betreibe Spitzensport. In der Zukunft ist es mein Plan, insofern es nicht mit dem Sport klappen sollte, Geschichte zu studieren. Soweit zu meiner Person.


Das Projekt
Das Spiel wird mit Unity3D entwickelt und soll für die Plattformen Windows/Mac/Linux kompatibel werden. Das Projekt trägt den lateinischen Namen "Cursus Honorum", was übersetzt "Kurs der Ehrenämter" bedeutet. Das Spiel wird ein 2D Strategie-Aufbau-Simulation-RPG. Es spielt zur Zeit des antiken Römischen Weltreiches, jedoch zu einer nicht näher definierten Jahreszahl. Ziel des Spiel ist es seinen Charakter zum politisch mächtigsten Person des reiches werden zu lassen. Dazu muss man den titelgebenden Kursus Monorum durchlaufen. Man beginnt als 31. jähriger Kriegsveteran, welcher während 10 Jahren der Armee gedient hat. Nun muss man der Reihe nach die verschiedenen Ehrenämter durchlaufen und meistern. Die Reihenfolge und Aufgaben befinden sich im Anhang.


Das Projekt befindet sich in der Konzeptphase. In der Beilage befindet sich ein Bild, wie ich mir den Artstele vorstelle.


Spielelemente
Mittelpunkt ist die eigene Residenz/der eigene Hof. Von dort aus führt man fast alle Aktionen aus. Man betreib Landwirtschaft und verwaltet seine Finanzen. Der Hof kann laufen ausgebaut und neues Land erschlossen werden. Eine politische Karriere im antiken Rom war sehr kostenintensiv. Deshalb muss mit den Rohstoffen gehandelt werden oder man verkauft sie direkt.
Voraussetzung zum Aufstieg in einen neuen Rang sind die Unterstützung der Bevölkerung und die Unterstützung aus dem Senat. Der Senat hat zum Zeitpunkt des Spiels 600 Sitze (zu Zeiten Caesars waren es bis zu 900, in den Anfängen nur ca. 300 Sitze). Diese Unterstützung kann man je nach Rang auf verschiedene Weise erreichen. Diese Möglichkeiten sind vom Rang seiner Spielfigur abhängig. Man kann Spiele und Feste für das Volk ausrichten, man führt die zugeteilten Aufgaben befriedigend aus oder man vollführt grosse Taten zum Wohle des Volkes. Später, ab einem bestimmten Rang, erhält man mit dem Kommando über seine eigene Provinz eine weitere Einnahme, aber auch Kostenquelle! Es gibt aber auch den weniger ruhmreichen Weg um im römischen Reich aufzusteigen. Der Betrug und die Bestechungen werden ein mächtiges aber auch risikoreiches Mittel im Spiel darstellen. Nicht selten ist es effizienter einen Konkurrenten ermorden zu lassen, als sich einem Wahlkampf zu widmen. Doch auch man selber ist nie sicher. Alle diese Aktionen erfordern aber Geld, welches durch kluges wirtschaften, einer überlegten Heirat oder durch Glück beschafft werden muss.


Meine Aufgaben
Ich werde als Game Designer und allgemeiner Organisator des Projekts tätig sein.


Gesucht
Gesucht wird ein Programmierer, welcher gute bis sehr gute Fähigkeiten in der Programmierung mit C# oder Javascript hat. Wichtig ist Spass am Projekt und dass der Teamgedanken im Vordergrund steht.
Da ich davon ausgehe, dass das Spiel keinen Gewinn erzielen wird, kann ich keine Bezahlung anbieten. Falls dies aber der Fall sein sollte wäre eine Gewinnbeteiligung vorgesehen. Kommuniziert wird über Skype.
Deine genauen Aufgaben können wir dann persönlich besprechen. Im Forderung steht aber die Programmierung des Wirtschafts- und Politsystems.


Ich hoffe ich habe euch einen guten kleinen Eindruck in das Spiel gegeben, ohne zuviel verraten zu haben.
Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.


Liebe Grüsse


Leonard
»Cursus Honorum« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bildschirmfoto 2015-03-02 um 15.35.59.png
  • Bildschirmfoto 2015-03-02 um 15.57.21.png

GlowDragon

Frischling

Beiträge: 65

Wohnort: Bayern

Beruf: Informatikstudent

  • Private Nachricht senden

2

02.03.2015, 19:58

Ich denke, das folgende Fragen noch interessant wären:
Wie weit ist das Game Design bereits (Seitenanzahl)?
Hast du andere Projekte vorzuweisen, für die du das Game Design übernommen hast?
Suchst du später auch noch einen Grafiker oder werden nur Pixel Arts von Websites wie OpenGameArt.org verwendet?

Gamingtypen

Treue Seele

Beiträge: 332

Beruf: Grove

  • Private Nachricht senden

3

03.03.2015, 11:13

Nun ja, insgesamt sind die Infos doch noch etwas schwach.
Der Screenshot sieht aus wie mit dem RPG-Maker erstellt, ich wage sogar zu behaupten, dass das die gleichen Grafiken sind.
Der Text erweckt mir den Eindruck, du hättest relativ wenig Erfahrung mit Unity ("Ich werde als Game Designer und allgemeiner Organisator des Projekts tätig sein") und ebenso wenig Lust, dich selbst damit zu befassen. Vielleicht irre ich mich aber auch...

Lass dich nicht von negativen Posts demotivieren, gerade in diesem Fall ist eine Beurteilung aufgrund zu weniger Informationen nicht korrekt möglich. Bleib dran, vielleicht wird dann was drauß. Überdenke aber, ab wann es Sinn macht, sein Projekt zu präsentieren.
Sämtliche Beiträge sind nicht offensiv oder auf irgendeine erdenkliche Art und Weise beleidigend gemeint.

Thoran

Alter Hase

Beiträge: 516

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

4

03.03.2015, 11:27

gerade in diesem Fall ist eine Beurteilung aufgrund zu weniger Informationen

Es geht auch nicht um eine Beurteilung seines Projekts. Das ist doch hier kein "Deutschland sucht das Superspiel". Er möchte Hilfe für sein Projekt haben und er hat klar gesagt was er in dem Projekt machen möchte. Ob er dafür jemanden findet wird sich zeigen. Alles andere kann ja ein interessierter direkt mit dem TP klären.

Ist in letzter Zeit schon etwas nervig was für stereotype Reaktionen bei Projektvorstellungen immer wieder ausgelöst werden.
Mein Entwicklertagebuch
Aktuelles Projekt: Universum Espionage
Eingestellt:Spieleengine SilverCore
Organisator "Spieleentwickler Stammtisch Stuttgart"

Gamingtypen

Treue Seele

Beiträge: 332

Beruf: Grove

  • Private Nachricht senden

5

03.03.2015, 13:33

Es gibt die Leute, die sich über solche Threads aufregen. Dann gibt es die, die sich über die Leute aufregen, die sich über diese Threads aufregen.
Auf einen stereotypen Post folgen stereotype Antworten.
Meist möchte man ein Projekt ja beurteilen können, bevor man sich entscheidet, ob man mitarbeitet. Beurteilen bedeutet nicht gleich als Gut oder Schlecht bewerten.

Andererseits: Hier gibt es schon zuviele solcher Posts, beenden wir die Diskussion lieber.
Sämtliche Beiträge sind nicht offensiv oder auf irgendeine erdenkliche Art und Weise beleidigend gemeint.

Werbeanzeige