Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

21

10.07.2014, 20:10

@Azzuriel: Da würde mich mal ein Mockup (z.B. als PPT Präsentation oder interaktives? Youtube-Video) interessieren. Das hört sich für mich absichtlich komplex an ohne einen spielerischen Mehrwert zu bringen.

Interessant finde ich die Idee die Spielfigur ein bisschen a'la Creatures-Monster zu handhaben.

Azzuriel

Frischling

  • »Azzuriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 85

Wohnort: Hamburg

Beruf: Data Engineer

  • Private Nachricht senden

22

10.07.2014, 20:22

Hi @Chromanoid,
auf die schnelle kann ich Dir nur eine Konzeptionsskizze aufzeigen.. schau mal auf mein Skizzen Album in Facebook.

https://www.facebook.com/media/set/?set=…93956865&type=3


Beachten solltest du aber auch unsere Philosophie, der wir natürlich treu sein wollen.

Beste Grüße
Jan Ohlmann
Video:Trailer Web:https://antarien.com Blog:http://blog.antarien.com Forum:forum.antares.community FB:fb.antarien.com Mitarbeit:team.antarien.com

LinkedIn Netzwerk:https://de.linkedin.com/in/jan-ohlmann-91564087

»Eine wirklich Gute Idee erkennt man daran, das ihre Verwirklichung von vorn herein ausgeschlossen erscheint.« -Einstein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Azzuriel« (08.01.2015, 11:39)


DeKugelschieber

Community-Fossil

Beiträge: 2 656

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

23

10.07.2014, 21:39

Mein Beitrag war Satire und sollte nur einmal darauf hinweisen wie lächerlich der Einstieg in das Thema klingt. Ich hab nicht wirklich alles gelesen was du vorher geschrieben hattest.
Vielleicht änderst du das, weil dein System scheint recht ausgeklügelt. Übrigens hab ich auch nicht verstanden wie deine Antwort eine Reaktion auf meinen Beitrag sein soll, da du etwas ausführst, das nichts mit meinem Inhalt zu tun hatte.
Schreib das vielleicht in ein geordnetes Dokument.

Trotzdem bin ich immer noch (ich habs schon mal woanders im Forum erwähnt) der Meinung, dass man gerade im Hobby Bereich etwas vorzeigen muss. Ideen und Konzepte sind (fast) nichts wert. Kannst du es selbst umsetzen? Nein? Dann brauchst du entweder Leute die du auch "in Materie" treffen kannst und was drauf haben, oder du lernst es selbst.
Bei kleinen Projekten ist es noch machbar auch über ein Forum sowas aufzuziehen. Aber das Schlag"wort" MMO allein ist schon ein Warnschild für unrealistischen Aufwand.
Bei Blizzard und Co arbeiten schließlich hunderte von Profis an so einem Projekt.

Um dir vielleicht ein wenig zu helfen: krall dir eine Engine (ala Unity) und fang einfach an. In 2-3 Jahren (wenn du viel Zeit hast) kannst du vielleicht gut genug programmieren und kennst dich mit Unity aus um mit dem MMO anzufangen. Dann bau ein wenig was und such dann Mitglieder.

Hier wird oft kritisiert dass viele Antworten ohne überhaupt Interesse zu haben. Aber ich denke es hilft einem reinem Gamer mal mitzuteilen wie viel Arbeit da auf einen zukommt. Ich selbst arbeite z.B. gerade nur an einem Tool mit GUI, das Daten über das Netzwerk versendet. Und rechne dafür 1-2 Monate (bis es so läuft und aussieht wie ich mir das vorstelle). Und wir sind zu zweit ;)

psychokill

Frischling

Beiträge: 84

Wohnort: Hessen

Beruf: Subway: Brötchenbeleger

  • Private Nachricht senden

24

10.07.2014, 22:03

Mal ganz klar: Es ist schon sehr sehr gut auskonzeptioniert.
Und was noch klar ist: Es fehlt natürlich an Material. Es wurde zwar die Idee dargelegt aber es fehlten noch die Beweise.

Ganz nüchtern klingt das ganze nach einem überdimensionierten Projekt, das wohl mal mindestens mit einer Jahrelangen Entwicklung (3-6) aufwartet. Mal abgesehen von den Kosten (Das wären wohl Millionbeträge).
Ich finds to-much und würde da auch keine Zeit investieren wollen, trotzdem auf jedenfall viel Glück und Durchhaltevermögen.

Aber was mir nicht daran gefällt: Was Du alles machen möchtest? Das klingt mir allgemein eher nach einem Lebenssimulator. ^^
"Bei den Göttern..." flüsterte er, Tränen in den Augen.
Ein Mann mit ausdruckslosem Gesicht beugte sich über ihn. "An diesem Ort gibt es keine Götter mehr."
Und dann ein Schmerz, als berste sein Schädel.
- www.tehadon.de

buzz-steve

Frischling

Beiträge: 52

Beruf: Software Architekt

  • Private Nachricht senden

25

10.07.2014, 22:26

Also ich würde dir auch raten, einfach mal mit dem Prototypen zu beginnen. Dein Simulator, der, so wie ich das verstanden habe, auf einer 2D-Karte basiert, ist doch an sich schon ein schönes Projekt, wo dein theoretisches Wissen voll zur Anwendung kommt. Dein Gesamtkonzept rennt dir schon nicht weg. Du entdeckst aber vielleicht ganz neue Aspekte während der Umsetzung. Überlege, was ist der Kern deines Konzepts. Und damit meine ich wirklich den Kern und nicht deine Auflistung aller Features, die du in das Spiel integrieren willst. Wenn du Grundkenntnisse im Programmieren besitzt und zusätzlich umfangreiche technische und mathematische Kenntnisse, dann sollte es für dich kein Problem sein, dein Modell programmatisch umzusetzen. Es schadet auch nicht, wenn man deshalb ein paar Unity-Tutorials durcharbeiten muss. Oder du versuchst es in Matlab oder Mathematica, wenn dir das mehr liegt.

Azzuriel

Frischling

  • »Azzuriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 85

Wohnort: Hamburg

Beruf: Data Engineer

  • Private Nachricht senden

26

11.07.2014, 04:01

Morgen @all, @DeKugelschieber,

Zitat

Findest du es nicht ein bisschen unrealistisch ein retrodynamisches Massive Multiplayer Online SandBox OpenWorld HorrorSurvival Real Time Strategy Game zu entwickeln?"

Meine Aussage beant
wortet nur Deine Frage, und setzt einen Zusammenhang dieser entsprechenden Ernsthaftigkeit.

Zitat

Die Welt ist schon lange nicht mehr schwarz oder weiss. Konstruktivität zum Beitrag wäre sinnhafter gewesen. Aber um Deine Frage zu beantworten, ich bin Realist und ja ich beabsichtige ein nextGEN MMO zu konzeptionieren und zu entwickeln. Meine Zeit wäre mir viel zu schade, wenn ich nicht von der Machbarkeit der Umsetzung überzeugt wäre. Im übrigen liegt die Definition keiner allgemeinen Gültigkeit zu Grunde und Interpretation werden immer aufgrund der vorherrschenden Meinung gesättigt. Ich hoffe du konntest folgen.
Des Weiteren geht meine Antwort auf Deine Fragestellung des Schubladendenkens ein. Moderne Konzeptionen verlangen ein Denken über die Fachbereiche oder Genre hinaus. Schnittmengen überschneiden sich. Nur so wird man künftig innovativen und Langzeitmotivation m.E. generieren können.


@buzz.steve, @phsychokill

Ich schau mal das ich wenn ich von der Arbeit heim komme, noch auf Eure letzen Posts eingehe.

Habt einen schönen Tag...
Jan
Video:Trailer Web:https://antarien.com Blog:http://blog.antarien.com Forum:forum.antares.community FB:fb.antarien.com Mitarbeit:team.antarien.com

LinkedIn Netzwerk:https://de.linkedin.com/in/jan-ohlmann-91564087

»Eine wirklich Gute Idee erkennt man daran, das ihre Verwirklichung von vorn herein ausgeschlossen erscheint.« -Einstein

Renegade

Alter Hase

Beiträge: 477

Wohnort: Berlin

Beruf: Certified Unity Developer

  • Private Nachricht senden

27

11.07.2014, 04:13

Anstatt ihn für Schubladendenken zu kritisieren solltest du vielleicht versuchen zu erkennen, dass er dir helfen möchte. Ich an deiner Stelle würde auf die Community hören und erst einmal kleinere Brötchen backen. Gerade die Nummer mit Kickstarter (wie ich bereits ausgeführt habe) im Herbst ist absolut utopisch und keineswegs realistisch. Aus Sicht eines Programmierers besteht dein Thread momentan nur aus vielen tollen bunten Ideen. Mehr nicht.
Liebe Grüße,
René

BlueCobold

Community-Fossil

Beiträge: 10 874

Beruf: Teamleiter Mobile Applikationen & Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

28

11.07.2014, 07:24

So Jungs. Es ist mal wieder so weit.

Wenn Ihr Interesse habt, meldet Euch bei ihm.

Wenn Ihr kein Interesse habt, lasst es.

Niemand braucht Eure tollen Ratschläge. Wenn er sich übernimmt, übernimmt er sich eben. Falls er bei Kickstarter gegen die Wand läuft, was soll's, das passiert täglich tausend Mal. Falls er es schafft, zeigt er Euch allen eine lange Nase.

Ich wünsche keine weitere Diskussion über die Machbarkeit. Weder hier, noch in anderen Projekt-Themen.
Ich finde es immer wieder schlimm, dass es stets dieselben Gesichter sind, die es für nötig erachten Projekte auf Machbarkeit untersuchen zu müssen.
Teamleiter von Rickety Racquet (ehemals das "Foren-Projekt") und von Marble Theory

Willkommen auf SPPRO, auch dir wird man zu Unity oder zur Unreal-Engine raten, ganz bestimmt.[/Sarkasmus]

Azzuriel

Frischling

  • »Azzuriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 85

Wohnort: Hamburg

Beruf: Data Engineer

  • Private Nachricht senden

29

11.07.2014, 15:45

Guten Tag allerseits,

erst einmal möchte ich mich für Eure konstruktiven und vielleicht auch nicht so konstruktiven Beiträge bedanken, insbesondere natürlich auch für die Zeit und Mühe die Ihr investiert habt. Auch habe ich sehr aufmerksam alle Post gelesen, und mir diese durchaus zu Herzen genommen. Grundsätzlich mögen bei der Fülle der wohl in den letzten Jahren vorgestellten Projekte, Kritik und gesunde Skepsis immer von Vorteil sein. Ich selbst handhabe so meine Entscheidungen und hinterfrage sie alleine schon aus qualitativen Gründen stetig. Auch möchte ich mich für die teilweise "Offtopic´s" in meinen Post entschuldigen. Da ich mich aber höflich verhalten will, und auch zu Äußerungen von Usern persönlich antworten möchte, kommt es unweigerlich, zu solchen Textabschnitten. Als Alternative kann ich Sie natürlich ignorieren, aber einer Netiquette der Höflichkeit, entspricht dies dann nicht.

@Renegade, auch Dir sei gesagt, dass zynische und sarkastische Beiträge anderer User, so wie es auch Euer Admin angemerkt hat, kein Potential der Hilfeleistung entwickeln kann. Sie dient schon gar nicht einer Zielfindung. Deine Agenda und Ressourcen Prognose erscheint mir durchaus profund unter der Berücksichtigung von konventionellen Entwicklungsstrategien. Unter der Einbeziehung von Community Ressourcen aka Linux Foundation Prinzip, gestalten sich entsprechende Projektfindungen vermutlich anders. Auch hier wird die Praxis dies zeigen.

@phsychokill, ich kann mich mit Deinem Beitrag identifizieren, und verstehe Deine Bedenken. Für einen Aussenstehenden ist es immer schwierig, umfänglich zu Verstehen, womit sich die andere Partei seit Jahren beschäftigt (für die ist immer alles logisch und einfach). Ich liebe die Herausforderung. Ich suche Sie in Dingen in denen ich mit Leidenschaft und Begeisterung dabei bin. Mann kann alles in überschaubare Meilensteine unterbringen, um Zielsetzungen konkret zu definieren. Danke für Deine konstruktive Kritik.

@buzz.steve, so sehe ich das auch, es ist Teil der ersten Umsetzung, eines Art Kernels für AOW.

Auch Dein Ratschlag von Dir @DeKugelschieber mich mit Unity zu beschäftigen, scheint für Konzeptionen die auf ein Indiegame abzielen, durchaus sinnvoll. Da ich mich aber nicht mit den Details der Programmierung beschäftigen möchte -dieses Projekt lässt sich nicht alleine Umsetzen, egal wie gut ich mir Kenntnisse in allen Bereichen aneigne-, ist die Zielstellung einer Methodik zur Umsetzung, hier eine ganz andere. Auch würde ich als Game Designer, Konzeptor und Produzent, den Überblick des Ganzen verlieren, wenn ich mich im Detail hier z.b. eben der Programmierung mit Unity etc. vertiefe und widme. Meine Stärken liegen jedoch in anderen Bereichen. Das Team mit den zu entfachenden Synergieeffekten ist entscheidend.

GENAU, aus diesem Grunde suchen wir eben Mitstreiter für unser Projekt! Das wir eben unsere Stellen besetzen können (2D Artisten, Admins, 3D Designer, Scripter, Writer, Community Manager, und und und...) Auch zur Regelung künftiger Vergütungen wurde von mir weiter oben bereits hinreichend geschrieben. Genauere Stellenausschreibungen werden in den nächsten Wochen durch unseren Projektleiter erfolgen. Eine Eruierung möglicher Rechtskonstrukte, Abbildung der Organisation für die Umsetzung z.B. über Verein, Stiftung, Foundation, etc ist bereits in Arbeit. Wir/ich halte Euch auf den laufenden.

Zum Abschluss möchte ich noch erwähnen, dass ich auf Diskussionen die auf die Grundsätze der Machbarkeit sich begründen, angehalten bin nicht mehr näher einzugehen. Es geht hier in diesem Tread wie vom Admin angemahnt, um den Aufbau eines Teams und deren Findung.

Wir haben jede Zeit der Welt für die Umsetzung. Uns bereitet der Weg Freunde und wir werden sicherlich keine halbherzigen Sachen, aus monetären Beweggründen in den Markt drücken wollen.


In diesem Sinne
und Beste Grüße aus Hamburg
Jan
Video:Trailer Web:https://antarien.com Blog:http://blog.antarien.com Forum:forum.antares.community FB:fb.antarien.com Mitarbeit:team.antarien.com

LinkedIn Netzwerk:https://de.linkedin.com/in/jan-ohlmann-91564087

»Eine wirklich Gute Idee erkennt man daran, das ihre Verwirklichung von vorn herein ausgeschlossen erscheint.« -Einstein

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Azzuriel« (12.07.2014, 08:52)


30

11.07.2014, 21:52

Ich möchte jetzt nichts über die Machbarkeit schreiben oder die Arbeit, die hinter dem Projekt steht. Ich möchte auch keinen neuen Krieg vom Zaun brechen. Nur eine Sache ist mir unklar:

Azzariel, du hast mir auf meine Frage, wer ihr überhaupt seid, geantwortet:


Wir sind meine vielen Visionen und Ich :) Ich habe einige Berater die mir hier und da bereits helfen, aber von offizieller Seite bin ich noch alleine...


Insofern finde ich es höchst seltsam, wenn du jetzt von sowas redest wie


Wir planen (...), Uns schwebt (...) vor..., aus diesem Grunde suchen wir eben Mitstreiter für unser Projekt (...) Das wir eben unsere Stellen besetzen können (...), Genauere Stellenausschreibungen werden in den nächsten Wochen durch unseren Projektleiter erfolgen (...), Uns bereitet der Weg Freunde und wir werden sicherlich keine halbherzigen Sachen (...)


Daraus ziehe ich den Schluss, dass du entweder ein Mensch mit multiplen Persönlichkeiten bist oder ein Team vorspielst, das (noch) nicht da ist.
Oder habe ich dich da missverstanden? Dann bitte ich dich um Aufklärung. z.B. welche Posten schon besetzt sind.

Werbeanzeige