Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

LInsoDeTeh

Treue Seele

  • »LInsoDeTeh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Wohnort: Essen, Deutschland

Beruf: Team Lead Inhouse-Entwicklung

  • Private Nachricht senden

1

19.08.2012, 22:49

Galactineers - das Weltraum-Sandbox-RTS-Spiel [Im Steam Store!]

Hi zusammen,
in diesem Thread stelle ich euch mein aktuelles Entwicklungsprojekt "Galactineers" vor. Galactineers ist ein Open World Sandkasten Spiel unter der Verwendung von Blöcken und Items, das im Weltraum spielt. Statt einer Figur mit Inventar steuert man jedoch viele Schiffe, mit Echtzeitstrategie Aspekten, wie eine simulierte Wirtschaft, Item- und Materialproduktion, und Schlachten. Kernfeature: Der Schiffsdesigner. Um die wirtschaftlichen Aspekte voll ausreizen zu können, und die PvE Quests sowie in der PvP Arena bestehen zu können, müssen auch die Schiffe selbst gebaut werden. Dazu stehen wie in der offenen Welt Blöcke und massenweise Module, wie Antriebe, Cockpits, und Waffen bereit. Die so gestalteten Schiffe können auf bestimmte Aufgaben spezialisiert werden (Ein Ernter bräuchte beispielsweise einen großen Lagerraum und Erntevorrichtungen, aber nicht zwingend Waffen. Während ein dickes Schlachtschiff ein stabiles Material für die Blöcke und gute Waffen benötigt. Ein schneller Abfangjäger dagegen könnte mit einem leichteren Material, starken Antrieben und einer leichten Bewaffnung auskommen.)... Je nach Herausforderung kann man sich ein passendes Schiff erschaffen und dieses dann in beliebiger Ausführung produzieren.

Dieser Eröffnungspost wird als Informationsseite immer wieder aktualisiert, um Neueinsteigern in das Thema direkt die richtigen Eindrücke und aktuelle Informationen zu vermitteln. Den Original Eröffnungspost aus dem Jahre 2012 findet ihr weiter unten.

Galactineers im Steam Store
Steam Workshop




Hier noch ein paar (ältere!) deutsche Gameplay Videos:
Gameplay Video Teil 1 (Sandbox und Wirtschaft)
Gameplay Video Teil 1.5 (Sandbox ausführlich)
Gameplay Video Teil 2 (Kämpfe, PVP und PVE)
Gameplay Video Teil 3 (Erkundung, Entdecken)

Und hier ein paar aktuelle Screenshots aus der laufenden Entwicklung:


(Link)

(Link)

(Link)



(Link)

(Link)

(Link)



(Link)

(Link)

(Link)



(Link)

(Link)

(Link)



(Link)

(Link)

(Link)



(Link)


Das Spiel ist zudem hochgradig customizebar. Neben eigenen Texturepacks und Rezepten für die Gießerei, steht auch ein Objekteditor zur Verfügung, mit dem man eigene Stationen oder Asteroiden in das Spiel integrieren kann. Desweiteren steht eine einfache PHP Programmier API zur Verfügung, mit der man kinderleicht PVE Missionen skripten kann.


(Link)



Original Eröffnungspost aus dem Jahre 2012:

Zitat

Hallo zusammen,

ich lese dieses Forum schon länger gelegentlich als Gast, doch nun habe ich mir endlich einen Account gemacht, denn auch, wenn es vielleicht als erster Post etwas seltsam erscheint, möchte ich euch doch gerne mein aktuelles Projekt vorstellen:



(Link)





Es handelt sich um ein neues Spiel namens Galactineers. Es ist eine Mischung aus Open World Sandkasten Spiel wie Minecraft und dem Echtzeitstrategie Genre wie Starcraft. Demnach spielt ihr auch nicht eine Figur mit einem Inventar, die sich in der Welt ein eigenes Zuhause baut, sondern übernehmt im Verlauf des Spiels über viele Einheiten die Kontrolle. Das ist auch zugleich der Clou des Spiels:

Die typischen Echtzeitstrategie-Einheiten wie Ernteschiffe, Aufklärer oder Kampfeinheiten werden nicht fertig zur Verfügung gestellt, sondern diese erstellt ihr in typischer Sandkasten-Manier im dafür bereitstehenden Schiffsdesigner:



(Link)



Die so konstruierten Schiffe können dann wie in anderen Echtzeitstrategiespielen auch in Massen in der Fabrik produziert werden (ihr müsst also ein und das selbe Schiff nicht jedes Mal neu konstruieren).


Selbstverständlich kommt auch der Basisbau nicht zu kurz. Es gibt allerdings keine kompletten Gebäude, die einfach nur in die Welt gesetzt werden, sondern sogenannte Module, welche die spielerische Funktionalität des Gebäudes gewähren (z.B. könnt ihr den Schiffsdesigner über das Fabrikmodul öffnen), um diese Module herum baut ihr euch jedoch euer eigenes Fabrikdesign, Stationsdesign oder was auch immer ihr euch vorstellt. Auf diese Weise erzeugt ihr eure eigenen Raumstationen, Asteroidenfelder oder Weltraumsektoren ganz nach euren Vorstellungen.





(Link)



Galactineers ist zur Zeit in einer frühen Alpha Phase und wird bald in eine offene Alphaversion starten, in der jeder von euch mitmachen und testen kann.




Wir würden uns auch wirklich freuen, schon früh Forenteilnehmer zu haben, da wir in solch einem frühen Spielstadium jeden Vorschlag, jede Idee und auch konstruktive Kritik brauchen. Wir beantworten dort all eure Fragen und natürlich findet ihr dort auch noch ein paar mehr und größere Screenshots, sowie von Zeit zu Zeit Updates zur Entwicklung. Der Account dort wird auch später der Spielaccount. Hier nochmal der Link:


http://www.galactineers.net/forum/



(Link)



Und da wir hier ja in einem Entwicklerforum sind, noch ein paar technische Infos:


* Entwicklungsumgebung: Visual Studio 2012

* Sprache: C#
* .NET Framework 4.0
* 3D Engine: Eigenentwicklung basierend auf XNA/DirectX
* Client/Server Ansatz

Dieser Beitrag wurde bereits 27 mal editiert, zuletzt von »LInsoDeTeh« (28.10.2016, 14:26)


David Scherfgen

Administrator

Beiträge: 10 338

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Private Nachricht senden

2

19.08.2012, 23:00

Hallo und Willkommen!
Das sieht doch schon richtig cool aus. Die wenigsten Projekte haben schon so viel vorzuweisen, wenn sie hier vorgestellt werden. :thumbsup:
Ein paar technische Details wären gut. Womit ist es gemacht?

LInsoDeTeh

Treue Seele

  • »LInsoDeTeh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Wohnort: Essen, Deutschland

Beruf: Team Lead Inhouse-Entwicklung

  • Private Nachricht senden

3

19.08.2012, 23:03

Hallo und Willkommen!

Das sieht doch schon richtig cool aus. Die wenigsten Projekte haben schon so viel vorzuweisen, wenn sie hier vorgestellt werden. :thumbsup:

Ein paar technische Details wären gut. Womit ist es gemacht?



Hi, und vielen Dank :) Habe es gerade noch rein-editiert, deine Antwort war aber schneller ;)


Zitat

Und da wir hier ja in einem Entwicklerforum sind, noch ein paar technische Infos:

* Entwicklungsumgebung: Visual Studio 2010
* Sprache: C#

* .NET Framework 4.0

* 3D Engine: Eigenentwicklung basierend auf XNA/DirectX

* Client/Server Ansatz

Noctarius

Treue Seele

Beiträge: 120

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Manager of Developer Relations at Hazelcast, Inc. & Consultant for Scaleable Gameserver Systems

  • Private Nachricht senden

4

20.08.2012, 06:13

Auch wenn ich überhaupt kein Freund von diesen Spielen bin kann ich David nur zustimmen, Hut ab, dass sieht schon mal richtig gut aus :-)

Beiträge: 1 235

Wohnort: Deutschland Bayern

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

5

20.08.2012, 09:49

Ich schliesse mich an, sieht doch wirklich schon gut aus. :)

Als Verbesserungswunsch hätte ich vielleicht noch die Beleuchtung.
Sieht momentan sehr flach aus, die Modelle in euren Bildern.

LInsoDeTeh

Treue Seele

  • »LInsoDeTeh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Wohnort: Essen, Deutschland

Beruf: Team Lead Inhouse-Entwicklung

  • Private Nachricht senden

6

20.08.2012, 11:01

Ja da hast du Recht. Genau genommen gibt es noch gar keine Beleuchtung, ich habe nur einen ganz simplen Shader geschrieben, der die Texturen rendert, aber keinerlei Lichtinformationen verarbeitet. Damit hast du theoretisch überall Vollausleuchtung. Das kommt später auf jeden Fall noch :) Erstmal muss die Spielmechanik funktionieren. Danke aber für den Hinweis :)

Schorsch

Supermoderator

Beiträge: 5 206

Wohnort: Wickede

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

7

20.08.2012, 13:21

Hey,
das ganze hört sich interessant an. Bin bei der Umsetzung gespannt und ob das ganze dann auch Spaß macht. Habe mich bei euch mal registriert. Von den paar Screenshots kann man aber noch recht wenig erahnen. Was funktioniert denn bis jetzt bzw was kann man bis jetzt machen? Was wären dann die nächsten Punkte an denen ihr arbeitet? Bis jetzt kennen wir ja nur die grobe Idee dahinter und ein paar Screenshots die nicht unbedingt sehr aussagekräftig sind;)
„Es ist doch so. Zwei und zwei macht irgendwas, und vier und vier macht irgendwas. Leider nicht dasselbe, dann wär's leicht.
Das ist aber auch schon höhere Mathematik.“

LInsoDeTeh

Treue Seele

  • »LInsoDeTeh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Wohnort: Essen, Deutschland

Beruf: Team Lead Inhouse-Entwicklung

  • Private Nachricht senden

8

20.08.2012, 13:48

Was bereits funktioniert:

Herumfliegen in der Welt, Auswahl von Blöcken und Modulen, sowie freies Platzieren und Entfernen von Blöcken und Modulen, das Ganze auch schon über das Netzwerk, bauen zu zweit oder mit mehreren also möglich, Kontextmenüs für die Module, Terraingenerator (bisher allerdings noch nicht viele Sektortypen implementiert, der Generator läuft jedoch), Basisfunktionen des Schiffsdesigners (d.h. Blöcke und Bauteile platzieren und entfernen) und zuletzt das Rendern von Schiffsmodellen.


Was als nächstes gemacht werden soll (bevor es in die öffentliche Testphase geht):

Fertigstellen des Schiffsdesigners (also Speichern des Schiffs und Aufnahme in die Produktionsliste der Fabrik), sowie die Bewegung von Schiffen auf der Karte, Implementierung weiterer Sektortypen, sowie Erstellen einer Startbasis (dies kann bereits Ingame gemacht werden, keine Programmierung), Erstellen der noch fehlenden Module sowie den dazugehörigen Kontextmenüs (wenn auch teilweise noch ohne Funktion), ein Hauptmenü mit Login und IP-Eingabe für den Server sowie lokalem Spiel, Übertragung von Spielerinformationen (Nicknames, Farben, Chat) über das Netzwerk.



Damit sind die Basisfeatures des Spiels fertig, nämlich das Open World Bauen, Entdecken von neuen Gebieten und Sektoren, sowie das Designen und Produzieren von Schiffen und damit herumgfliegen. Die Testversion wird eine Art "Kreativmodus" mit unbeschränkt Baumaterialien und Modulen.


Was vor der Alpha nicht mehr gemacht wird, aber natürlich bis zum Ende des Spiels:

Lichteffekte, Ressourcenabbau mit Schiffen, generell Ressourcenmanagement, Funktionalität von Modulen (Ressourcenlager, Sonnenkollektoren, Forschungsstation, Gießerei, etc.), Piratennester und umherfliegende Piraten, Handelsstationen und umherfliegende Händler, Dinge die man im Weltraum finden kann, wie Schiffsbaupläne, oder Quests.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LInsoDeTeh« (20.08.2012, 13:54)


CodeBase

Treue Seele

Beiträge: 98

Wohnort: Österreich -> Salzburg

Beruf: Datenbank Entwickler

  • Private Nachricht senden

9

20.08.2012, 16:11

Hi

sieht echt cool aus.
Wieviel seit ihr den ?

Mirac

Treue Seele

Beiträge: 220

Wohnort: Hessen

Beruf: Informatiker

  • Private Nachricht senden

10

20.08.2012, 16:37

Wielange wird eig. schon an dem projekt gearbeitet und mit wievielen Leuten?
Würde mich mal interessieren :D

PS Sieht verdammt gut aus :thumbsup:
"Wer Angst hat, dass ihm seine Ideen geklaut werden, der scheint nicht viele zu haben. "

Werbeanzeige