Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

1

05.11.2011, 20:40

In Progress: Bau den Zaun

Hallo zusammen,

Mich hat Grafik-/Spieleprogrammierung schon immer interessiert. Leider wurde das in meinem Elektrotechnikstudium nicht behandelt, da bewegt man sich nur auf dem Stack..

Kurzerhand (Freundin war am Wochenende nicht da :love: ) habe ich mich bei euch im Wiki (dafür Lob) umgeschaut, Visual Studio rausgeholt und angefangen mit SFML und C++.

Als erstes kleines Spiel habe ich mir einen Klon vorgenommen von einem Uralt-Handyspiel, dessen Name ich leider nicht mehr weiß.

Ziel ist es in einem Spielfeld alle Felder zu belegen indem man kleine Rechtecke hinter sich her zieht. Ist man nicht an einem Rand, ist man für die frei herumlaufenden Gegner angreifbar - geht einer durch eine noch nicht abgeschlossene Linie, stirbt man. Verstanden? :lol:

Was bisher funktioniert:
- Gegner laufen von Wand zu Wand mit unvorhersehbaren Abstoßwinkeln - wie gewollt.
- Spieler bewegt sich und zieht die Linien hinter sich her
- Spielfeld hat eine Grenze
- Ist man "sicher" am Rand, ist man grün, ist man "unsicher" blau und man zieht die Linie mit

Wird denke ich Spaß machen. Sieht noch mies aus, Ziel von mir ist das ganze bei fertiger Spiellogik mit Texturen/Bildern auszurüsten und dann auf eine 3d-OpenGL-Variante umzusatteln.

Diesen Fortschritt möchte ich hier dokumentieren und alsbald auch eine kleine Demo anbieten.

Längerfristiges Ziel wird ein Offroad-Rennspiel sein.

Grüße,
Scirocco
»Scirocco« hat folgendes Bild angehängt:
  • bdz.jpg

henning

Treue Seele

Beiträge: 132

Wohnort: mond

Beruf: Weltraumheld

  • Private Nachricht senden

2

05.11.2011, 22:20

sieht ja schon mal nicht schlecht aus. den namen des originals weiß ich auch nicht mehr, war aber ein spiel für den ur gameboy.

3

05.11.2011, 22:33

Cool, dass das Wiki schon so früh Leuten hilft.
Ich glaube das Orginalspiel heißt Tron und leitet sich aus dem entpr. Film ab.
Gewinnen ist, wenn man einmal mehr aufsteht, als man zu Boden geht.

Sacaldur

Community-Fossil

Beiträge: 2 326

Wohnort: Berlin

Beruf: FIAE

  • Private Nachricht senden

4

06.11.2011, 09:52

Cool, dass das Wiki schon so früh Leuten hilft.
Ich glaube das Orginalspiel heißt Tron und leitet sich aus dem entpr. Film ab.

soweit ich weiß, ziehen in Tron alle Spieler eine farbige Linie hinterher, mit der man nicht kollidieren darf

wie schon angedeutet wurde, handelt es sich bei dem Handyspiel wohl ebenfalls nur um einen Klon
allerdings kenne ich nicht den Namen des Originals...
Spieleentwickler in Berlin? (Thema in diesem Forum)
---
Es ist ja keine Schande etwas falsch zu machen, als Programmierer tu ich das täglich, [...].

5

06.11.2011, 12:43

Stimmt das hat mit Tron eher fern etwas zu tun.
Ich sollte endlich gründlich lesen :D
Gewinnen ist, wenn man einmal mehr aufsteht, als man zu Boden geht.

MCP

Alter Hase

Beiträge: 514

Wohnort: Paderborn

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

6

06.11.2011, 21:19

Ich kenne eine Variante mit dem Namen Spider(s) oder so ähnlich. :D Hat mir viel Spaß gemacht und freue mich deswegen schon auf das fertige Programm. :)

7

06.11.2011, 22:36

In der Tat wird es Spaß machen. :-)

Allerdings befürchte ich dass ich das Projekt nochmal neu anfangen muss. War mein erster Schritt mit der SFML und dementsprechend sieht es auch aus. Habe in meiner unendlichen Ungeduld schon was neues angefangen mit Texturen. ;( Werde jetzt an beiden Sachen parallel arbeiten.

Das "schwierigste" ist übrigens die Berechnung der Rechtecke der zurückgelegten Route. Zwar habe ich die Eckpunkte sauber gespeichert und für < 4 Punkte geht es, allerdings wird es für mehr Punkte dreckig. Einen sauberen Algorithmus habe ich bis dato noch nicht.

Grüße

Schorsch

Supermoderator

Beiträge: 5 196

Wohnort: Wickede

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

8

06.11.2011, 22:57

Was meinst du damit? Meinst du, wie du die Flächen füllen kannst? Wenn ja dann gibts da schon nen passenden zu;) Floodfill nennt er sich. Damit werden normalerweise Füllwerkzeuge in Grafikprogrammen umgesetzt, was im Prinzip ja nichts anderes ist.
„Es ist doch so. Zwei und zwei macht irgendwas, und vier und vier macht irgendwas. Leider nicht dasselbe, dann wär's leicht.
Das ist aber auch schon höhere Mathematik.“

9

06.11.2011, 23:12

Nice!! Wird die nächsten Tage implementiert!

Danke!

10

30.01.2012, 16:22

gibts auch n download?

Werbeanzeige