Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

ThomasS

Frischling

  • »ThomasS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Landshut

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

1

22.09.2009, 11:27

Puzzle Paint (iPhone / iPod touch)

Mein erstes kommerzielles Spiel ist veröffentlicht worden:

Puzzle Paint
für iPhone und iPod touch!

Wer iTunes installiert hat, gelangt über diesen Link zum Spiel:
http://itunes.apple.com/WebObjects/MZStore.woa/wa/viewSoftware?id=330836727&mt=8

Screenshots gibt es auf flickr:
www.flickr.com/photos/puzzlepaint/

Auf Youtube ist der offizielle Trailer zu sehen:
http://www.youtube.com/watch?v=fD5Gaz2f2Z0

Außerdem habe ich eine Facebook-Seite und einen Twitter-Account erstellt:
www.facebook.com/pages/Puzzle-Paint/125772433322
http://twitter.com/PuzzlePaint

Und hier ist nochmal die Spielbeschreibung für alle, die iTunes nicht installiert haben (Achtung Werbetext):

Zitat

In Puzzle Paint geht es darum, Motive mithilfe von Farbkugeln nachzumalen. Durch Kippen des Geräts oder über die alternative Berührungssteuerung kannst Du alle Kugeln in eine Richtung rollen lassen, aber nur durch geschicktes Ausnutzen der Unebenheiten in der Malfläche kannst Du sie gegeneinander verschieben, so dass am Ende ein Bild entsteht.

Während Deine Aufgaben zu Beginn noch leicht sind, geraten sie mit mehreren Farben und trickreichen Spezialfeldern wie dem Eisfeld oder den Rohren schnell zur Herausforderung: um zum Ziel zu kommen, gilt es geschickt Farben zu mischen und Elemente zu kombinieren. Ist ein Level zu schwierig, so ist damit jedoch noch nichts verloren: es führen mehrere Pfade zum Erfolg - nimm eine alternative Route und hebe Dir die schwierigen Level für später auf!

Deine Aufgaben sind mit 132 Levels nicht nur zahlreich, sondern bieten auch reichlich Abwechslung, denn neben den Puzzle-Levels gibt es noch zwei weitere Spielmodi, die nicht nur die grauen Zellen fordern, sondern auch Geschicklichkeit abverlangen:
möglichst schnell müssen komplette Bilder im Time Attack-Modus gemalt werden, im Arcade-Modus hingegen muss eine einzige lange Linie "im Vorbeigehen" richtig bemalt werden.
Beide Spielmodi bieten fünf verschiedene Schwierigkeitsgrade und bei beiden Modi werden Deine Erfolge in Highscorelisten gespeichert.

Außerdem wartet am Ende jedes der fünf Kapitel ein spezieller "Boss-Level" auf Dich, welcher noch einmal eine ganz besondere Herausforderung bietet.

Worauf wartest Du also noch?


-------------------------------------


Features:

- Nie dagewesenes Spielprinzip

- Einfacher Spieleinstieg durch ein geführtes Tutorial, das alle Spielelemente erklärt

- Riesiger Spielspaß mit 132 Levels und endlosem Nachschub im Time Attack- und Arcade-Modus

- 3 Schwierigkeitsgrade von einfach bis wahnsinnig

- 3D-Grafik, welche die OpenGL ES - Fähigkeiten des Geräts nutzt

- Dynamische Kampagne: suche Dir Deinen Weg zum Erfolg aus oder nimm eine Alternativroute, wenn ein Level zu schwierig ist!

- 3 abwechslungsreiche Leveltypen, die nicht nur fordernde Rätsel bieten, sondern auch Puzzle mit Action verbinden:
- Puzzle-Levels, in denen es um das Nachzeichnen von kniffligen Motiven geht
- Time Attack-Levels, in denen es darum geht, Bilder so schnell wie möglich nachzuzeichnen
- Arcade-Levels, in denen es gilt, eine Linie "im Vorbeigehen" zu bemalen

- 5 spezielle Levels am Ende jedes Kapitels, die Dein ganzes Können erfordern

- Highscorelisten für die Arcade- und Time Attack-Modi, welche auch abseits der Kampagne in fünf verschiedenen Schwierigkeitsstufen gespielt werden können

- Trickreiche Spezialfelder, die das Malen der Motive zu einer Herausforderung machen: Eisfelder, Bruchfelder, Rohre und mehr!

- Intuitive Bedienung: Steuerung durch Kippen des Geräts oder über den Touchscreen

- Kalibrierung des Bewegungssensors möglich

- Pausieren des Spiels jederzeit möglich, beim nächsten Start kann wieder an derselben Stelle weitergespielt werden

- Durch verschiedene Profile bis zu 6 Spieler an einem Gerät möglich

- Spiel komplett in Deutsch, kann auf englische Sprache umgestellt werden



Das Spiel startete noch als mein Informatikprojekt in der K13 (um ca. Weihnachten 2008). Nach dem Abitur hatte ich dann genug Zeit, es fertig zu stellen. Nachdem ich es am 8. September bei Apple eingereicht habe, wird es seit gestern endlich zum Verkauf angeboten. Es wird spannend, ob es jemand kauft oder ob es in der Masse der iPhone-Spiele untergeht.

Das Spiel kostet in iTunes 79 Cent (Mindestpreis, der von der Vertriebsplattform festgelegt ist). Davon erhalte ich 48 Cent. Um die bisherigen Ausgaben wieder hereinzuholen, müsste das Spiel 79 Euro einnehmen (Kosten für einjährige Mitgliedschaft im "iPhone Developer Program"). Sobald ich genügend Daten habe, werde ich berichten, wie es läuft und ob sich die Entwicklung eines iPhone-Spiels lohnt.

Bald wird es auch eine kostenlose "Lite-Version" (euphemistischer Ausdruck, der sich beim iPhone für "Demo-Version" eingebürgert hat) mit 20 neuen Levels geben. Die PC-Version davon werde ich dann auch hier zum Download anbieten :)

Vielen Dank an David Scherfgen, der das Spiel mit seinem Buch erst möglich machte. Ich habe einen entsprechenden Eintrag in den Credits eingefügt ;)

Ich freue mich über Feedback.

Grüße, Thomas

Das Gurke

Community-Fossil

Beiträge: 1 999

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

2

22.09.2009, 11:33

Wow, anscheinend ist hier gerade die große Erfolgsphase. Super :-D

Aber das Projekt interessiert mich wirklich, besonders da du auch von einer Demo Version sprichst. Wie hast du es denn geschafft die Anwendung so portabel zu halten? Ich dachte das iPhone OS müsste in Objective-C angesprochen werden, um den vollen Funktionsumfang zu erhalten.

Wenn sich meine Schwester jetzt wirklich den iPod Touch besorgt werde ich das Spiel aber auch vor der PC Version nochmal austesten.

rewb0rn

Supermoderator

Beiträge: 2 872

Wohnort: Berlin

Beruf: Indie Game Dev

  • Private Nachricht senden

3

22.09.2009, 11:48

Der Erfolg würde mich auch brennend interessieren. Ich habe schon des öfteren überlegt ein iPhone Spiel zu entwickeln, habe aber immer gezögert weil ich mir nie sicher war ob sich der Markt noch lohnt. Bitte halte uns auf dem Laufenden!

ThomasS

Frischling

  • »ThomasS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Landshut

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

4

22.09.2009, 13:18

Es stimmt, dass man für viele iPhone-spezifische Sachen Objective-C verwenden muss, dies kann aber nach belieben mit normalem C oder C++ Code gemixt werden. Da mir Objective-C bis dahin unbekannt war, habe ich versucht, es so gut es geht zu vermeiden. Bei einem OpenGL-Spiel geht das ziemlich gut :D

Da man OpenGL ES auf dem iPhone sowieso in normalem C aufrufen muss, beschränken sich die Objective-C-Aufrufe (und damit iPhone-spezifischer Code) auf sehr wenige Stellen. Auf der PC-Seite habe ich GLUT verwendet. Man muss von Objective-C als C++-Benutzer also nur die Grundlagen lernen, um ein iPhone-Spiel zu entwickeln, das OpenGL ES benutzt.

Anders sieht es freilich aus, wenn man die nativen GUI-Elemente des iPhones nutzen will oder seine Grafiken nicht mit OpenGL zeichnet. Dann dürfte es schwerer fallen, das Programm portabel zu halten.

drakon

Supermoderator

Beiträge: 6 521

Wohnort: Schweiz

Beruf: Entrepreneur

  • Private Nachricht senden

5

22.09.2009, 21:06

Ich habe mir das vor nem halben Jahr eben auch überlegt, aber mir hat dann das ganze: "Wenn du was für dein iPhone machen willst, dann brauchst du die neuste Mac OSX Version" - Philosophie von Apple nicht gepasst.

Aber das Spiel sieht cool aus. Werde es mir auf jeden Fall kaufen. ;)

ThomasS

Frischling

  • »ThomasS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Landshut

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

6

23.09.2009, 10:48

Vielen Dank für die Rezension im Schweizer App Store, Drakon ;)

7

23.09.2009, 16:12

ich habe zwar keine ahnung von der iphone programmierung, allerdings stelle ich mir ein gewisses jump n run mit kugelförmigen wesen gerade mit der sensorsteuerung des iphones vor. ein paar fragen:

hat das ganze ein sdk um an die spezifischen funktionen ranzukommen?
wäre dieses sdk kostenlos?
wie bekommt man betas auf das gerät ohne dises zu jailbreaken?
MUSS man auf oder mit einem mac OS programmieren?
gibt es emulatoren zum testen der eigenen versionen?

drakon

Supermoderator

Beiträge: 6 521

Wohnort: Schweiz

Beruf: Entrepreneur

  • Private Nachricht senden

8

23.09.2009, 17:18

Zitat von »"ThomasS"«

Vielen Dank für die Rezension im Schweizer App Store, Drakon ;)


Woher weisst du, dass ich das war? :p

OK, ich gebs zu, ich habe ein wenig geschummelt mit der Rezension. ;) - Ich habe das Spiel nur mal kurz gestartet und bin nicht gross zum Spielen gekommen, aber so, wie es bis dahin ausgesehen hat, stimmt mein Kommentar, denke ich schon. :) - Werde es aber bestimmt noch ein wenig genauer anschauen.. - Bist leider ein wenig zu spät gekommen, wenn ich das Game während dem Militär gehabt hätte, hätte ich es in kurzer Zeit durch gehabt. :p - Und du hättest wahrscheinlich auch noch ein paar Käufer mehr.. ;)

9

23.09.2009, 17:20

Zitat von »"fred2507"«


hat das ganze ein sdk um an die spezifischen funktionen ranzukommen?
wäre dieses sdk kostenlos?
wie bekommt man betas auf das gerät ohne dises zu jailbreaken?
MUSS man auf oder mit einem mac OS programmieren?
gibt es emulatoren zum testen der eigenen versionen?


1. Ja.
2. Ja
=> http://developer.apple.com/

3. Wenn Du Apple iPhone Developer bist (79€ im Jahr), dann kannst Du das App direkt auf dem iPhone testen.

4. Xcode gibt es nur für Mac OS X. Ich habe zwar auch von Programmen gehört, mit denen man iPhone Apps entwickeln können soll (unter Windows), aber sicher bin ich mir nicht.

5. Ja, es gibt einen iPhone Simulator, der gestartet wird, wenn Du das Programm kompilierst und auf deinem Computer testen möchtest. Dieser ist auch in der kostenlosen Version enthalten (sonst könnte man ja gar nicht testen, was man da eigentlich tut).

Grüße,
Luinechor.

drakon

Supermoderator

Beiträge: 6 521

Wohnort: Schweiz

Beruf: Entrepreneur

  • Private Nachricht senden

10

23.09.2009, 18:21

Es ist theoretisch möglich unter Windows für das iPhone zu entwickeln, aber es setzt voraus, dass man das iPhone, auf dem es laufen soll Jailbreakd.

Es wäre natürlich toll, wenn es da etwas anderes geben würde, um unter Windows zu entwickeln aber afaik ist das atm mit der Philosophie von Apple einfach nicht möglich. (Hoffe, dass mir jemand einen Link gibt, der mir das Gegenteil beweist und ich einfach verpasst habe, aber naja.. träumen darf man ja.. :p)

Werbeanzeige