Du bist nicht angemeldet.

Werbeanzeige

TrommlBomml

Community-Fossil

  • »TrommlBomml« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 143

Wohnort: Berlin

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1

21.06.2009, 14:12

TheDrumMachine

TheDrumMachine - ein openSource-projekt

Ich möchte jetzt mein aktuelles Projekt vorstellen. Einige wissen vielleicht noch, dass ich angefangen hatte eine 3D-Engine "MoonEngine" zu entwickeln. Da ich aber ehrlich zugeben muss, an einigen stellen einfach das Wissen fehlt, habe ich mich entschieden, das Projekt auf Eis zu legen und etwas anderes zu machen.

Was ist TheDrumMachine?

TheDrumMachine ist ein openSource-Projekt, welches im Wesentlichen eine 3D-Simulation eines Drumsets darstellen soll. Man kann sich selber Sets zusammenstellen und dann spielen z. b. per Tastatur. Neben Tastatur wird man aber auch per eines einfachen Noteneditors Pattern zusammenstellen können und es wird alleine simuliert.

Programmtechnische Schwerpunkte sind:

:arrow: Grafisch ansprechend (per pixel lighting, shadows, postprocessing)
:arrow: Physik Einbindung (Beckenanschläge, Hihat-Bewegungen)
:arrow: Showeffekte (bewegliche Diskolichter, Umgebung wählbar)

Vor allem dient dieses Projekt für mich in erster Linie, ein etwas größeres Projekt gut zu organisieren, sowohl Code als auch Inhalt.

Interna:

Das ganze Projekt ist in C++ geschrieben, verwendet Ogre3D (1.7), MYGUI und fModEx. Es steht unter GPL Lizenz und hat public checkout.
Eine Homepage ist angefangen aber alles andere als fertig.

Aktueller Stand:

Das ganze Projekt wird auf Ogre portiert. Dadurch fällt eine Menge Code weg und es ist einfach angenehmer zu arbeiten. Alter Code wird nur Sinngemäß übernommen ansonsten handelt es sich wenn man so will um ein Komplettes rewrite.

Ich suche

:arrow: Jegliche art konstruktiver Kritik.

Derzeit werde ich aber nicht mehr als Screenshots oder Codeausschnitte zeigen, die interessant sind. Wenn ihr aber trotzdem einen Build haben wollt, dann mach ich das natürlich gerne.

:arrow: Mitstreiter!

Ich suche Leute, die auch Interesse an diesem Projekt haben. Vorwiegend suche ich derzeit Programmierer. Aber auch Grafiker und 3D-Modellierer sind gern gesehen. In der Hinsicht der Modellierer und Grafiker sind meine erwartungen nicht sonderlich hoch. Hauptsache derjenige oder diejenige macht es ordentlich, d. h. wer sich versuchen möchte immer ran, ich bin da flexibel. Nochmal konkret:

Programmierer:
o Entwicklung an der Simulation (Umgang mit Ogre, MyGUI)
o Physics
o Architekturarbeiten - Strukturmanagement
o Entwicklung externer Tools
Content:

o Sound-Erstellung
o Grafik-Design (GUI, Texturen)
o 3D-Modelle für das Drumset, Umgebung

Kontakt:

Wer interesse hat schreibt mir doch bitte eine pn. Ich melde mich dann schon fix. Ansonsten bin ich auch per Mail erreichbar: triplepete@gmx.net.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TrommlBomml« (25.09.2010, 12:09)


Viktor

Alter Hase

Beiträge: 534

Wohnort: Ludwigshafen

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

2

21.06.2009, 14:59

sehr cooles ding. gut wäre für später, dass man flexible texturen hat, so dass man vll sogar sein eigens schlagzeug da hinstellen kann :D
bin schon gespannt, wie sich das entwickelt. wie wärs mit einem drum-battle-modus über internet/lan oder so, für multiplayer-feeling
:)

TrommlBomml

Community-Fossil

  • »TrommlBomml« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 143

Wohnort: Berlin

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3

21.06.2009, 15:15

Zitat von »"Viktor"«

gut wäre für später, dass man flexible texturen hat, so dass man vll sogar sein eigens schlagzeug da hinstellen kann :D


grundsätzlich spricht nichts dagegen, dass du komplett eigene modelle da reinschmeissen kannst. derzeit muss man das sowieso per hand machen, ne art tool creator wäre natürlich was feines ;)

Zitat von »"Viktor"«

wie wärs mit einem drum-battle-modus über internet/lan oder so, für multiplayer-feeling :)


das ist ma ne idee^^. was ich auch mir gedacht habe, dass man aufnehmen kann wenn man mit der tastatur rumhämmert, die man speichern kann, und so später wieder anschauen kann. für battles wäre bestimmt auch interessant, kommt auf jeden fall in die ideenkiste, danke ;)

Toxic

Frischling

Beiträge: 53

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Ingenieur

  • Private Nachricht senden

4

28.06.2009, 13:12

Die Idee hatte ich auch schon mal, ist mir aber zu hoch gewesen daher habe ich nur theoretische Überlegungen angestellt die deinen aber schon sehr ähnlich waren :)

Ich würde bei der ganzen Geschichte primär darauf achten das der Sound realistisch ist und das der Spielspaß nicht zu kurz kommt. Nur mal so aus meiner Sicht würde ich sagen das die Grafik eher zweitrangig ist.

Noch als kleine Anregung, Guitar-Hero sagt dir sicher etwas, versuch doch einen ähnlichen Modus einzubauen in welchem man bekannte Songs nachspielen kann !?
Wenn Architekten ihre Häuser so bauen würden wie Programmierer ihre Programme, könnte ein einziger Specht ganze Städte zerstören !

TrommlBomml

Community-Fossil

  • »TrommlBomml« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 143

Wohnort: Berlin

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

5

28.06.2009, 13:20

joa das ist mit einer der hauptprobleme...die sounds. hab ja edrums zu hause, aber da wird sich mit der zeit schon was finden denke ich.

mit dem spielspass keine frage daran wird so gut es geht gefeilt, so halt was für verspielte sein :D.

ja na kla kenn ich guitar hero, an sowas wurde ich auch schon drauf aufmerksam gemacht worden, joa warum nicht, stehen vonner implementierung alle tore offen.

wegen der grafik: das ich das hochwertiger machen möchte ist aus dem grund dass ich in dem bereich grafikprogrammierung auf nativer ebene mehr erfahrung sammeln will, runterdrehen wirste die qualität natürlich, damit auch leute mit nich ganz so guten rechnern (wie ich) es ruckelfrei spielen können :)

TrommlBomml

Community-Fossil

  • »TrommlBomml« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 143

Wohnort: Berlin

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

6

08.10.2009, 12:22

Lange ist es her, dass hier mal was gepostet wurde, aber um zu zeigen, das das Projekt noch lebt mal ein kurzer Zwischenstand:

Es gibt visuell wenig neuerungen, da sich eher im Kern vieles geändert hat, viel Refactoring vor allem. Bald sollte es aber was zu sehen geben, und denke auch ein Testbuild, den man runterladen kann für allgemeines Lauffähigkeits-feedback.

Homepage in Progress: http://www.royal-scripts.de/thedrummachine/. So soll sie in etwa auch vom aussehen her bleiben, ist noch ziemlich im Bau also meckern erstmal was Verlinkung angeht ist mir bekannt was nicht geht.

Zum ersten TestBuild: Es wird dort möglich sein, Tools zu plazieren. Ich werde auch für euch eine kurze Liste geben, was konkret zu Testen wichtig wäre.

Soweit das neueste, stay tuned! ;)

K-Bal

Alter Hase

Beiträge: 703

Wohnort: Aachen

Beruf: Student (Elektrotechnik, Technische Informatik)

  • Private Nachricht senden

7

08.10.2009, 13:29

Ich bin mal gespannt, was dabei raus kommt! Ich wollte mir schon immer mal nen "Taschenschlagzeug" mit nem Mikroprozessor bauen ;)

8

08.10.2009, 17:57

Jop, das hört sich echt klasse an, freue mich auch schon echt auf das Ergebnis (wobei ich solche Musiksachen sowieso total mag =) )
Ich hätte Lust mitzumachen, aber dafür kann ich vieeeel zu schlecht programmieren (Anfänger halt :roll: ).
Also: wünsche dir, dass das Projekt nicht zerfällt und hoffe weiterhin von zu hören.

Gruß
Akktta
Diese Angaben sind (wie immer) ohne Gewähr :D

9

08.10.2009, 18:11

Learning by doing, Akktta! ;)

Denke, Tromml kann bestimmt Hilfe (bei was auch immer) gebrauchen.

10

08.10.2009, 18:15

Naja, ein Klotz am Bein hilft ja wohl eher weniger :lol:

EDIT: Mir fällt gerade ein: Das Testing würde ich gerne übernhemen =)
Diese Angaben sind (wie immer) ohne Gewähr :D

Werbeanzeige